Altländer Viertel Stade

Beiträge zum Thema Altländer Viertel Stade

Panorama
Viktor Henze kümmert sich um die sogenannten "Problem-Jugendlichen"   Foto: tp/Archiv

Viktor Henze arbeitet als Streetworker im Altländer Viertel
Schwieriges Umfeld, schwierige Fälle

jd. Stade. Seine Arbeitszeit endet an manchen Tagen erst nach Mitternacht, sein Arbeitsplatz ist sowohl der Schreibtisch als auch die Straße und seine Arbeitsleistung lässt sich weder nach bearbeiteten Aktenstapeln noch nach anderen bürokratischen Kategorien bemessen: Viktor Henze (57) arbeitet seit knapp zwei Jahren als Streetworker und Quartiermanager im Altländer Viertel. Die Politik erhielt jetzt einen Einblick in seine Tätigkeit, die geprägt ist vom Bemühen um eine besonders schwierige...

  • Stade
  • 09.04.19
Panorama
Josefine Engelbert und ihr Ehemann Moses Jonny Mettback, der noch schlief, als das Feuer ausbrach
4 Bilder

"Das war wohl ein Verrückter"

Nachbarn nach Brand in Messie-Wohnung im Altländer Viertel in Stade schockiert / Verdächtiger auf freiem Fuß tp. Stade. Während Arbeiter am Montagmorgen verkohlte Möbel und Brandreste abtransportierten, standen die Bewohner des siebenstöckigen Mehrfamilienhauses an der Grünendeicher Straße 27 in Stade noch unter dem Eindruck der Geschehnisse vom vergangenen Freitag. Wie berichtet, hatte ein Mieter nach einem Konflikt mit einem Gerichtsvollzieher in seiner Wohnung Feuer gelegt und im...

  • Stade
  • 01.06.16
Panorama

Bauarbeiten im Altländer Viertel in Stade

bc. Stade. Im Altländer Viertel in Stade finden ab Montag, 1. Februar, Kanal- und Straßenbauarbeiten an der Hohenfriedberger Straße statt. Aufgrund der Maßnahme entfällt die Wendemöglichkeit für den Busverkehr. Die Haltestellen an der Hohenfriedberger Straße und an der Grünendeicher Straße können voraussichtlich bis Ende April nicht angefahren werden. Fahrgäste können auf die Haltestelle an der Jorker Straße ausweichen.

  • Stade
  • 29.01.16
Politik
Das jetzige Spielfeld kann die meiste Zeit des Jahres nicht benutzt werden

Neues Kleinspielfeld im Altländer Viertel in Stade

bc. Stade. Kinder und Jugendliche im Multi-Kulti-Stadtteil Altländer Viertel dürfen sich freuen. Die Stadtratsmitglieder haben in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig entschieden, Haushaltsmittel für den Bau eines neuen Kleinspielfeldes freizugeben. Es soll den jetzigen Bolzplatz an der Mittelnkirchener Straße ersetzen, der die meiste Zeit des Jahres mehr einer Seenlandschaft gleich als einer Sportstätte. "Gerade beim Zusammentreffen so vieler Ethnien kann Sport und ganz besonders Fußball ein...

  • Stade
  • 30.12.15
Panorama
Kinderschminken stand hoch im Kurs
16 Bilder

Stadtteil feiert im Stader Altländer Viertel mit Musik, Tanz und Spiel

Das Fest der Kulturen ig. Stade. „Offene Türen - offene Herzen“! Das war das Motto des traditionellen Stadtteilfestes am Samstag im Altländer Viertel. „Wieder eine gelungene Veranstaltung“, sagt Stadtteilmoderatorin und Cheforganisatorin Margrit Howe. „Auch wenn sich in diesem Jahr weniger Menschen an der Organisation beteiligt haben. Trotzdem haben alle, die mitmachten, viel Spaß gehabt.“ Und: Die Vielzahl der Nationen sei schon beeindruckend. „Es ist wichtig, dass alle an einem Strang...

  • Stade
  • 29.09.15
Panorama
Dieses Bild zeigt: Für breitere Lkw und wohl auch für Feuerwehr-Fahrzeuge wird es eng, wenn an beiden Straßenrändern geparkt wird
2 Bilder

Kommen Rettungsfahrzeuge hier durch?

bc. Stade. Björn Meyer ist besorgt. Seit mehreren Wochen beobachtet der frischgebackene Einfamilienhaus-Besitzer die Verkehrssituation direkt vor seiner Haustür an der Jorker Straße. Sofern dort Lieferwagen und Pkw auf beiden Seiten der Fahrbahn parken, befürchtet Björn Meyer, dass breitere Lkw, vor allem aber Rettungsfahrzeuge die Straße nicht mehr passieren können. „Die Durchfahrtsbreite zwischen den Spiegeln beträgt teilweise weniger als drei Meter“, klagt der Anwohner. Seine mehrfach im...

  • Stade
  • 06.01.15
Panorama

Förderverein unterstützt Kita im Altländer Viertel

bc. Stade. Mit zwölf Gründungsmitgliedern ist der Förderverein für die städtische Kita im Altländer Viertel vor ein paar Monaten an den Start gegangen. Mittlerweile ist die Gemeinnützigkeit des Vereins offiziell anerkannt. „Mit einem Mindestbeitrag von nur zwölf Euro im Jahr ist man dabei“, sagt Mitinitiatorin Andrea Becker. Auch über Zuwendungen von lokalen Unternehmen freue sich der Verein. „In erster Linie wollen wir Anschaffungen, Unternehmungen oder auch Veranstaltungen finanziell...

  • Stade
  • 06.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.