Am Sande

Beiträge zum Thema Am Sande

Politik
Marsch durch die Fußgängerzone
4 Bilder

"Gute Pflege stirbt!": Demonstration in Stade

Mitarbeiter fordern Anerkennung der psychischen und physischen Belastung ihrer Tätigkeit tp. Stade. "Helfer brauchen Hilfe! Gute Pflege stirbt!" Im Rahmen einer Groß-Demonstration des regionalen Zusammenschlusses "Pflegealarm" zogen am Donnerstag Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen durch die Stader Fußgängerzone. Auf dem von Rufen und dem Schrillen von Trillerpfieifen begleiteten Marsch von der Hansebrücke zu einer Kundgebung auf dem Platz am Sande vor dem Kreishaus informierten die...

  • Stade
  • 02.10.15
Politik
Das Kreishaus (hinten li.) mit der für den Neubau vorgesehenen Erweiterungsfläche (re.), die derzeit als Parkplatz dient
3 Bilder

Kreishaus-Erweiterung ab Sommer

Bewerber für Zehn-Millionen-Projekt in enger Auswahl / Neue Perspektive für altes Staatsarchiv in Stade tp. Stade. Eines der wichtigsten öffentlichen Bauprojekte in der Region steht kurz vor dem Start: der Erweiterungsbau des Kreishauses am Platz "Am Sande" in der Stader Innenstadt. In wenigen Monaten soll der Bau beginnen. Zwischenzeitlich zeichnen sich auch neue Entwicklungen für das benachbarte, seit rund einem Jahr leerstehende, alte niedersächsische Staatsarchiv ab. Das Land hat die...

  • Stade
  • 06.02.15
Politik
Die Zukunft es alten Staatsarchivs ist weiter unklarr
4 Bilder

Land meldet sich nicht: Ex-Staatsarchiv in Stade ein Klotz am Bein

Millionenprojekt Kreishauserweiterung mit Hürden: Gestaltungssatzung der Stadt, schleppendes Grundstücksgeschäft und Parkplatznot tp. Stade. Bei der Planung des Erweiterungsbaus der Kreisverwaltung am Platz "Am Sande" in Stade steht der Landkreis Stade vor Hürden. Bei der Formgebung der neuen Gebäude muss der Kreis der Gestaltungssatzung des Stadt Stade folgen. Ohne Ausnahmen von diesen Vorgaben wird das 9,4 Millionen Euro teure Bauvorhaben noch kostspieliger. Weitere Planungshürde für den...

  • Stade
  • 13.05.14
Politik
Auf dem Parkplatz hinter dem Verwaltungsbau "Am Sande 4" will der Landkreis neue Büros und eine barrierefreie Bürgerinformation bauen

Warum zieht der Kreis nicht ins Staatsarchiv?

bc. Stade. Mehr als neun Millionen Euro will der Landkreis für einen 4.300 Quadratmeter großen Anbau in Stade am Platz "Am Sande" hinter dem Kreishaus ausgeben (das WOCHENBLATT berichtete), dabei steht in unmittelbarer Nachbarschaft das alte Staatsarchiv leer. Ein neunstöckiger Verwaltungsbau mit viel Platz für neue Büros. Warum zieht der Kreis dort nicht ein? Das Gebäude gehört dem Land Niedersachsen. "Das Land prüft derzeit, ob es das Haus für eigene Zwecke verwenden kann", erklärt...

  • Stade
  • 07.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.