Amtsgericht Winsen

Beiträge zum Thema Amtsgericht Winsen

Blaulicht

"Nur" Diebstahl statt Raub

Angebliches Opfer eines Tankstellenüberfalls war offenbar in die Sache involviert thl. Winsen/Stelle. Überraschende Wende im Prozess um den Raubüberfall auf eine Tankstelle in Stelle im vergangenen Jahr. Vor dem Amtsgericht Winsen behaupteten die drei Angeklagten, dass das vermeintliche Opfer, der damalige Kassierer der Tankstelle, in die Sache involviert war und auch einen Teil der Beute abbekommen hat. Rückblick: Am Abend des 10. Februar 2019 betraten zwei Maskierte die Tankstelle an der...

  • Winsen
  • 18.02.20
Blaulicht

Gutachten liegt noch nicht vor

Prozess um mutmaßlich misshandeltes Baby geht weiter thl. Winsen. "Wurde ein Baby misshandelt?" titelte das WOCHENBLATT vergangene Woche und berichtete über ein sieben Monate altes Baby aus dem Landkreis Harburg, das nach einem Autounfall mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Dort stellte die behandelnde Ärztin allerdings fest, dass die Verletzungen nicht vom Unfall stammten, sondern schon älter seien und alarmierten das Jugendamt wegen des Verdachts der...

  • Winsen
  • 23.01.20
Panorama
Freude über die schnelle Genesung: Dr. Kerstin Kewitz (re.), Oberärztin Kardiologie im Krankenhaus Buchholz, entlässt Ingrid Holst mit einer Packung Medikamente nach Hause
2 Bilder

Ingrid Holst überlebte plötzlichen Herzstillstand im Amtsgericht Winsen dank tatkräftiger Hilfe
Sie wurden zu Lebensrettern

(os/nw). Für Ingrid Holst aus Döhle bei Egestorf (Landkreis Harburg) war der Jahreswechsel der Beginn eines neuen Lebens – eines geschenkten Lebens. Bei einem Behördenbesuch hatte ihr Herz plötzlich aufgehört zu schlagen. Dass Ingrid Holst überlebte, verdankt sie der Geistesgegenwart und dem tatkräftigen Zupacken zweier Wachleute. Das vergangene Jahr hat es nicht gut gemeint mit Ingrid Holst. Vor Kurzem starb ihr Mann, den sie drei Jahre lang zu Hause gepflegt hatte. Um...

  • Winsen
  • 10.01.20
Blaulicht

Amtsgericht Winsen
"Wollte das Opfer ärgern"

45-Jähriger musste sich wegen Brandstiftung vor dem Amtsgericht verantworten und war geständig thl. Winsen. "Es tut mir unwahrscheinlich leid, was ich getan habe. Den Grund meines Handelns kenne ich selbst nicht. Wahrscheinlich wollte ich die Nachbarin nur ärgern." Das sagte jetzt der 45-jährige Angeklagte vor dem Winsener Amtsgericht, der sich wegen Brandstiftung verantworten musste. Der Angeklagte aus der Samtgemeinde Hanstedt soll in der Nacht des 8. September vergangenen Jahres auf das...

  • Winsen
  • 29.10.19
Service
Die Besucher konnten den Informationsständen im Foyer des Tostedter Amtsgerichts Fragen stellen und Materialien mitnehmen

Tag des Betreuungsrechts
Rechtzeitige Vorsorge treffen ist wichtig

bim. Tostedt/Winsen. „Wie kann ich für den Fall vorsorgen, dass ich selbst nicht mehr handlungsfähig bin? Welche Form muss eigentlich eine Vorsorgevollmacht haben? Was ist zu beachten, wenn mein Angehöriger in ein Seniorenheim umziehen muss?“ - Das waren nur einige Fragen, die den Experten am "Tag des Betreuungsrechts" gestellt wurden. Die Resonanz auf dieses Angebot war groß, allein am Amtsgericht Tostedt informierten sich rund 120 Bürgerinnen und Bürger rund um die Themen Betreuung und...

  • Tostedt
  • 27.09.19
Service

An Amtsgerichten
Einladung zum Tag des Betreuungsrechts

bim. Tostedt. Das ist eine Premiere in Niedersachsen: Die Justiz des Landes veranstaltet am Montag, 23. September, erstmals einen „Tag des Betreuungsrechts“. Insgesamt 73 niedersächsische Amtsgerichte von der Nordsee bis in den Harz beteiligen sich daran, darunter die Amtsgerichte Tostedt und Winsen. Menschen, die bereits mit einer rechtlichen Betreuung zu tun haben, und diejenigen, die sich vorsorglich darüber informieren wollen, sind dazu eingeladen. Justizministerin Barbara Havliza (CDU)...

  • Tostedt
  • 17.09.19
Blaulicht

Amtsgericht Winsen verhängt Schuldpruch
Vorbewährung für Erzieher

Sexuelle Handlung vor Kindern: Gericht sah von Strafverhängung zunächst ab thl. Winsen. Da ist er offensichtlich noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen! Das Amtsgericht Winsen hat am Mittwoch einen 18 Jahre alten angehenden Erzieher aus der Samtgemeinde Salzhausen der sexuellen Handlung vor Kindern in zwei Fällen für schuldig gesprochen. Kurios: Eine mögliche (Bewährungs-)Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Das ist nach Paragraph 27 Jugendgerichtsgesetz (siehe unten)...

  • Winsen
  • 09.08.19
Blaulicht

Prozess in Winsen
Vor Kindern entblößt?

Kita-Praktikant steht wegen angeblicher exhibitionistischer Handlungen vor Gericht thl. Winsen. "Mein Mandant bestreitet die Tat. Ansonsten macht er auf meinen Rat hin von seinem Schweigerecht Gebrauch." Kurz und knapp war das Statement von Verteidiger Dr. Jonas Hennig, der sich selbst als "Strafverteidiger aus Leidenschaft" bezeichnet, um anschließend die Vernehmungs- und Befragungsmethoden der Polizei bei den mutmaßlichen Opfern zu kritisieren. Zudem bezweifelte er die Glaubwürdigkeit des...

  • Winsen
  • 02.08.19
Blaulicht
Wechselt nach Lüneburg: Dr. Michael Herrmann   Foto: thl

Strafrichter Dr. Michael Herrmann verlässt das Winsener Amtsgericht
Ein Mann der klaren Worte

thl. Winsen. Manche, die sich die "Zusammenarbeit" mit ihm nicht freiwillig ausgesucht haben, werden sich vielleicht heimlich freuen, doch für die meisten ist es ein erheblicher Verlust: Strafrichter Dr. Michael Herrmann verlässt das Winsener Amtsgericht. Bereits am heutigen Mittwoch, 31. Juli, hat er seinen letzten Tag in der Luhestadt. "Ich habe meinen Job in Winsen immer gerne gemacht. Aber ich merkte, dass es Zeit wurde, eine neue Herausforderung zu suchen", sagt der Jurist. Und diese hat...

  • Winsen
  • 30.07.19
Panorama
Vor dem Amtsgericht Tostedt (v. li.): Personalratsvorsitzender Martin Büttner, Geschäftsleiterin Birte Kullmann, Amtsgerichtsdirektorin Dr. Astrid Hillebrenner, Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke, Wilhelm Albers, Leiter der Wachtmeisterei, Justizministerin Barbara Havliza, Gleichstellungsbeauftragte Ivonne Schemmerling, der frühere Geschäftsleiter Bernd Rohde und Dr. Claudia Bose, Vertreterin der Richterschaft
2 Bilder

Justizministerin Barbara Havliza (CDU) auf Amtsgerichtstour
Lob für Tostedt - In Winsen gibt es "Nachholbedarf"

thl/bim. Winsen/Tostedt. Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (61, CDU) ist derzeit auf Rundreise durch die Gerichte des Landes. Sie habe sich vorgenommen, binnen zwei Jahren alle rund 160 Justizeinrichtungen, davon 80 Amtsgerichte, zu besuchen, nannte Havliza den Grund für ihre Besuche der Amtsgerichte in Tostedt und Winsen, wo sie mit Leitung und Personalvertretungen sprach. • Am Mittwoch war die Justizministerin zu Gast im Amtsgericht Tostedt. Dort machte sie sich ein Bild von...

  • Tostedt
  • 05.07.19
Blaulicht
Dr. Meik Lange hat seinen Dienst aufgenommen, Katarina Schäfer 
ist jetzt Richterin auf einer zusätzlichen Planstelle   Foto: thl

Führungsteam des Winsener Amtsgerichtes wieder vollzählig
Neuer Vize-Direktor ist da

thl. Winsen. Große Freude am Winsener Amtsgericht: Dr. Meik Lange (44), neuer Vize-Direktor des Gerichtes, hat seine Arbeit in der Luhestadt aufgenommen. Zusätzlich erhielt das Gericht eine weitere Planstelle, sodass es jetzt über insgesamt zehn Planstellen verfügt, die von neun Richtern und zwei Assessoren ausgefüllt werden. Dr. Lange war bereits im März offiziell zum neuen Vize-Direktor des Winsener Amtsgerichtes ernannt worden. Doch dass der Dienstantritt sich hinzieht, war damals schon...

  • Winsen
  • 05.07.19
Blaulicht

Prozess am Amtsgericht Winsen
"War eine dumme Idee"

Bewährungsstrafe: Betrunkener zielte mit Spielzeugpistole auf Polizisten thl. Winsen. "Sie haben eine Frau und einen dreijährigen Sohn. Wann wollen Sie denn mal erwachsen werden?" Mit dieser Frage leitete der Richter am Winsener Amtsgericht am Donnerstag die Urteilsbegründung gegen einen 26-Jährigen ein, der am Himmelfahrtstag 2018 im Rahmen des Stadtfestes mit einer Spielzeugpistole auf einen Polizisten gezielt und gesagt hatte: "Ich bring dich um." Als er daraufhin seine Personalien nennen...

  • Winsen
  • 21.06.19
Panorama
Das Gesicht des neuen Richters ist unbekannt. Ob man es in Winsen je zu sehen bekommt, ist offen  Montage: MSR

Schon wieder eine Justiz-Posse

Freigestellter Richter wird neuer Vize-Direktor am Amtsgericht thl. Winsen. "Da wiehert das Niedersachsen-Pferd" titelte das WOCHENBLATT vergangene Woche und berichtete über das umständliche Anbringen des Niedersachsen-Wappens in den Gerichtssälen. Jetzt wird die nächste Posse aus dem Justizministerium bekannt. In Hannover wurde ein neuer Vize-Direktor für das Winsener Amtsgericht (AG) ernannt, bei dem unklar ist, wann, und ob überhaupt, er seine Stelle dort antreten wird. Seit August 2017...

  • Winsen
  • 22.03.19
Panorama
Klagen gegen den Außenbescheid (v. li.): Ortsbrandmeister Jörg Micsek, Kristin Hacker und Matthias Öhler  Foto: thl

Gelten die Sonderrechte schon bei der Anfahrt?

Feuerwehrfrau auf dem Weg zum Einsatz geblitzt / Brisanter Fall geht jetzt vor Gericht thl. Winsen. Kristin Hacker (28) ist beim Einkaufen, als plötzlich ihr Funkmeldeempfänger Alarm schlägt. Sofort lässt die Feuerwehrfrau alles stehen und liegen, läuft zu ihrem Auto und fährt zum Feuerwehrhaus in Winsen. Unterwegs geschieht das Unerwartete: der Pkw wird von hinten geblitzt - mit 21 km/h zu schnell. Wenige Tage später flatterte Hacker ein Bußgeldbescheid ins Haus: 80 Euro und ein Punkt in...

  • Winsen
  • 15.02.19
Blaulicht
Der Angeklagte (sitzend) wollte nicht erkannt werden und versteckte sein Gesicht hinter der Robe seines Anwaltes  Foto: thl

Eine Bewährungsstrafe für den G20-Steinewerfer

20-Jähriger wegen Steinwürfen, Landfriedensbruchs, Einbruchs und Drogenbesitzes verurteilt thl. Winsen. Die Vorwürfe wogen schwer: versuchte gefährliche Körperverletzung, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, besonders schwerer Landfriedensbruch, Einbruch und Besitz von Drogen. Insgesamt drei Anklagen verlas der Oberstaatsanwalt jetzt vor dem Winsener Jugendschöffengericht gegen K. D.. Der 20-Jährige soll sich im Juli 2017 an den G20-Krawallen in Hamburg beteiligt haben und dabei vier...

  • Winsen
  • 01.02.19
Blaulicht

Prozess wurdeausgesetzt

Richter sah keinen Anlass für Rechtsgespräche thl. Winsen. Da war im wahrsten Wortsinn ein kurzer Prozess. Vor dem Winsener Amtsgericht sollte sich am Donnerstag ein 25-Jährigen u.a. wegen Bedrohung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Der Vorwurf: Er soll im Rahmen des Winsener Stadtfestes im Mai dieses Jahres einen Polizeibeamten mit einer Spielzeugpistole und den Worten "Ich knall dich ab" bedroht haben. Bei den anschließenden...

  • Winsen
  • 09.11.18
Blaulicht
Dr. Michael Herrmann setzt Zeichen gegen 
die Ignoranz mancher Leute

"Dann ergeht Haftbefehl"

Immer mehr Angeklagte und Zeugen ignorieren Ladungen vom Gericht / Richter greift durch thl. Winsen. Dietmar S. (Name geändert) wirkt deprimiert, als er in Handschellen in den Saal 214 des Winsener Amtsgerichtes geführt wird. Kein Wunder, hat er doch gerade sechs Wochen Haft hinter sich. Dabei ist der Anklagevorwurf eigentlich nur eine "Lapalie". Unter dem Einfluss von Drogen hatte S. im Juli 2017 in einem Metronom randaliert, die Notbremse gezogen und keinen Fahrschein dabei gehabt....

  • Winsen
  • 02.11.18
Blaulicht

Ein Rechtsanwalt auf der Anklagebank

Verteidiger Andreas H. soll 10.400 Euro Mandantengelder nicht ausgekehrt haben thl. Winsen. Eigentlich kennt man Andreas H. als renommierten Strafverteidiger, der z.B. den sogenannten Komaschläger aus Meckelfeld verteidigt hat. Doch jetzt findet sich der Rechtsanwalt selber auf der Anklagebank des Winsener Amtsgerichtes wieder. Der Vorwurf: Untreue. Andreas H. soll aus Geldnot im Jahr 2014 Mandantengelder in Höhe von 10.400 Euro für sich behalten haben. Jetzt drohen ihm laut Strafgesetzbuch...

  • Winsen
  • 04.09.18
Blaulicht

"Das stinkt zum Himmel"

49-jähriger Autofahrer wegen versuchten Mordes angeklagt / Richter glaubt Polizisten nicht thl. Lüneburg. "Ihre Geschichte stinkt zum Himmel und dadurch hinkt der Tatvorwurf." Unmissverständlich machte der Vorsitzende Richter der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht der Zeugin - einer 29-jährigen Polizistin - klar, was er von ihrer Aussage hielt. Seit Donnerstag muss sich ein 49-Jähriger aus Tespe vor dem Schwurgericht wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit Fahren ohne...

  • Winsen
  • 17.08.18
Panorama
Rolf Fuhlendorf

Ein Mann der Gerechtigkeit - Amtsrichter a.D. Rolf Fuhlendorf ist verstorben

thl. Winsen. Trauer am Winsener Amtsgericht: Wie jetzt bekannt wurde, ist der ehemalige Strafrichter Rolf Fuhlendorf bereits am 12. Juni im Alter von 73 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Insgesamt 30 Jahre urteilte Fuhlendorf am Winsener Amtsgericht, ehe er 2009 in Pension ging. "Ich bin kein Richter Gnadenlos. Aber ich verteile auch keine Streicheleinheiten", war der Grundsatz von Rolf Fuhlendorf. Seine Devise lautete: "Urteile im Namen des Volkes zu fällen, die auch ein...

  • Winsen
  • 20.07.18
Blaulicht
Thomas S. wird dem Haftrichter vorgeführt
5 Bilder

Frau getötet, weil sie ihn verlassen wollte?

thl. Hanstedt. Familiendrama im Heideort Hanstedt: Thomas S. (54) hat am vergangenen Mittwoch im gemeinsamen Wohnhaus an der Harburger Straße seine Frau Manuela (49) mit mehreren Messerstichen getötet und sich anschließend selbst bei der Polizei gestellt (das WOCHENBLATT berichtete online). Auch am Donnerstag waren Experten der Polizei noch mit der Spurensicherung in dem Haus beschäftigt. Nachmittags wurde der Ehemann am Winsener Amtsgericht dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl...

  • Winsen
  • 13.04.18
Blaulicht
Der 19-Jährige wollte nicht erkannt werden, als er bei einem vorangegangenen Prozesstag in den Verhandlungssaal geführt wurde

Sieben Jahre Haft für Vergewaltiger

thl. Winsen. Das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Winsen hat heute (Dienstag) einen 19-jährigen Ägypter wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung, räuberischer Erpressung, Raub in Tateinheit mit versuchter Vergewaltigung und wegen Körperverletzung, dabei in einem Fall in Tateinheit mit Nötigung, sowie wegen Diebstahls schuldig gesprochen und gegen ihn eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren und zwei Monaten verhängt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der...

  • Winsen
  • 27.02.18
Blaulicht
Der 19-Jährige will nicht erkannt werden und hat seine Kapuze tief ins Gesicht gezogen

Hier wird gerade ein G20-Chaot vorgeführt

19-Jähriger soll Steine geworfen haben thl. Winsen. Ein 19-Jähriger ist am Mittwochnachmittag von der Polizei am Amtsgericht Winsen vorgeführt worden, weil gegen ihn ein Haftbefehl wegen schweren Landfriedensbruch bestand. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, im Rahmen der G20-Proteste im vergangenen Jahr Steine auf Polizeibeamte geworfen zu haben. Nach den Krawallen hatte die Polizei mit Lichtbildern öffentlich nach verschiedenen Gewalttätern gefahndet. Daraufhin hatte sich der 19-Jährige...

  • Winsen
  • 23.02.18
Blaulicht

Vergewaltigung nur erfunden

"Opfer" stand jetzt wegen Falschaussage vor dem Amtsgericht thl. Winsen. "Was Sie getan haben, war unterste Schublade. Wo war Ihr Unrechtsbewusstsein?" Deutliche Worte fand der Staatsanwalt gegen eine Winsenerin, die sich jetzt wegen uneidlicher Falschaussage vor dem Winsener Amtsgericht verantworten musste. Die Vorgeschichte: Im November 2016 zeigt die 53-Jährige einen Flüchtling, der damals mit bei ihr im Haus wohnte, wegen Vergewaltigung an. Diese Anschuldigung wiederholt sie mehrmals,...

  • Winsen
  • 17.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.