Alles zum Thema Bauabschnitt

Beiträge zum Thema Bauabschnitt

Wirtschaft
Ortsbürgermeister Sönke Hartlef auf der Baustelle im Dorfzentrum

Einzelhandel in Bützfleth leidet unter Baustelle

Ortskernsanierung: Zweiter Bauabschnitt ab Frühjahr / Bürgermeister: "Ein langer und harter Weg" tp. Bützfleth. Halbzeit bei den Bauarbeiten am Obstmarschenweg in Bützfleth. Der erste Bauabschnitt steht kurz vor der Fertigstellung. Geschäftsinhaber in der Ortsmitte müssen sich angesichts der Unannehmlichkeiten weiter in Geduld und Toleranz üben. Beim ersten von zwei neuen Verkehrskreiseln liegen die Bauarbeiten in den Endzügen. Herzstück des zweiten Bauabschnittes wird der zweite...

  • Stade
  • 14.12.16
Panorama
Vertragsunterzeichnung (v. li.): Bürgermeisterin Silvia Nieber, Hans-Jürgen Haase, Chef der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, Sven Krüger, Leiter DB Netz AG Regionalbereich Nord, und Kay Schatkowski, Leiter Produktionsdurchführung Hamburg bei der DB Netz AG
3 Bilder

Weiche für Trassenverlegung in Stade gestellt

Land, Bahn und Stadt unterzeichnen Vereinbarung für neues Industriegleis / Planänderung für A26-Abschnitt tp. Stade. Seit Jahren protestieren Anwohner des Industriegleises im alten Stader Stadtteil Campe über Lärm durch Rangierverkehr, warnen vor dem Risiko von Unfällen mit den mit teils giftigen Chemikalien beladenen Waggons und fordern eine Verlegung der Strecke. Nun kehrt bald Ruhe ein. Am Montag unterzeichneten Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber sowie Vertreter des Landes und der...

  • Stade
  • 05.07.16
Politik
In Ahrensmoor gibt es Zoff um ein Baugebiet
2 Bilder

Arndt weist Vorwürfe zurück: Ahlerstedter Bürgermeister sieht sich zu Unrecht als Sündenbock

jd. Ahlerstedt-Ahrensmoor. Es geht nur um acht neue Bauplätze - doch selbst die sind einigen Bewohnern des Neubaugebietes "Lehmbroock" im Ahlerstedter Ortsteil Ahrensmoor zu viel. Sie richteten heftige Vorwürfe gegen Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt. Hauptkritikpunkt: Arndt soll vor dem Grundstückskauf zugesagt haben, dass es in den kommenden 20 bis 30 Jahren keine Erweiterung des bestehenden, zwölf Häuser umfassenden Wohngebietes geben werde (das WOCHENBLATT berichtete). Arndt weist alle...

  • Harsefeld
  • 15.03.16