Bauausschuss

Beiträge zum Thema Bauausschuss

Politik

Tempo-30-Initiative in Winsen ohne Chance

Antrag der Winsener Grünen: Stadt und Politik sehen keinen großen Nachholbedarf thl. Winsen. "Tempo 30 auf allen Straßen im Winsener Stadtgebiet" - das forderte kürzlich die Gruppe Grüne/Linke im Stadtrat und hatte einen entsprechenden Antrag in das Gremium eingebracht, für den Ratsherr Eike-Christian Harden verantwortlich zeichnete (das WOCHENBLATT berichtete). Doch die Grünen-Initiative ist chancenlos. Das wurde in der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses deutlich, in dem das Thema...

  • Winsen
  • 04.12.20
Panorama
So soll nach den Planungen später der Bereich Marktstraße/Kirchplatz aussehen   Foto: Stadt Winsen

Zwei Millionen Euro mehr für Innenstadtsanierung

Umgestaltung der Haupteinkaufsstraße kommt der Stadt richtig teuer / Was macht die Politik? thl. Winsen. Wird das Projekt "Winsen 2030" für die Stadt ein Fass ohne Boden? Der Politik liegen jetzt die neuesten Berechnungen für die geplante Umgestaltung der sogenannten Haupteinkaufsstraße vor. Demnach könnte das Unterfangen bis zu 12,4 Millionen Euro teuer werden. Rückblick: Im September vergangenen Jahres beschloss der Stadtrat nach heftigen Diskussionen mehrheitlich, im Rahmen des...

  • Winsen
  • 11.02.20
Politik
In dem in Weiß gestalteten großen Saal der Burg Seevetal finden bis zu 500 Besucher Platz

Burg Seevetal: Die Decke muss erneuert werden

Baumangel festgestellt: Von den weißen Akustik-Paneelen löst sich die Oberflächenschicht. Auswirkungen auf das Veranstaltungsprogramm sind noch unklar ts. Seevetal. Wegen der in Weiß gestalteten Fassade im Hauptsaal nennen manche Einheimische das Veranstaltungszentrum Burg Seevetal stolz auch die "Elbphilharmonie des Landkreises". Jetzt ist ausgerechnet an der prächtigen Decke schon der sprichwörtliche Lack ab: An den weißen Akustik-Paneelen beginnt sich die Oberflächenbeschichtung zu lösen....

  • Seevetal
  • 15.03.19
Politik
Die parkenden Fahrzeuge im Bereich Einmündung Eckermannstraße stellen eine Gefahr da. 
Eine Lösung dagegen wurde aber noch nicht gefunden  Foto: thl

Die Schutzstreifen bleiben (noch)

Stadt will neue Verkehrszahlen abwarten / Entscheidung über Parkverbot in der Niedersachsenstraße weiterhin offen thl. Winsen. Die Schutzstreifen auf der Bahlburger Straße bleiben bestehen - zumindest zunächst erst einmal. Der Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt verständigte sich darauf, abzuwarten, bis die neuesten Verkehrszahlen vorliegen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte das Niedersächsische Verkehrsministerium die Stadt aufgefordert, die Schutzstreifen zu entfernen, weil diese nicht...

  • Winsen
  • 26.02.19
Politik
Obwohl hier alles vollgeparkt ist und Anlieger sich über Sichtbehinderungen beim Ausparken
beklagen, will die Stadt nichts unternehmen  Fotos: thl
2 Bilder

Wird das Parkverbot ausgeweitet?

Stadt will Niedersachsenstraße im südlichen Bereich übersichtlicher machen / Politik entscheidet thl. Winsen. "Die Verkehrssituation in der Niedersachsenstraße ist momentan partiell sehr unübersichtlich: Im Einmündungsbereich zur Eckermannstraße werden regelmäßig am Straßenrand zahlreiche Pkw abgestellt, was einen sicheren Abbiegevorgang erschwert. Für den Bereich von Haus Nr. 5 liegt der Stadt eine Anwohneranfrage zur Einrichtung eines Haltverbots vor, da hier aufgrund dort parkender Fahrzeuge...

  • Winsen
  • 12.02.19
Politik
"Wir sehen keine Notwendigkeit, die Ortsumgehung in Buchholz zu bauen": Ulf Riek (li.) und Willy Klingenberg von den Freien Wählern

Ostring wird zur Nagelprobe für die Kreistags-Gruppe Freie Wähler/FDP

Bei Abstimmung im Kreis-Bauausschuss über Umgehungsstraße in Buchholz droht der Bruch / Anträge zu Radwegen ebenfalls auf der Tagesordnung (os/ce). Wenn sich der Kreis-Bauausschuss am morgigen Donnerstag, 24. Januar, ab 15 Uhr im Kreishaus in Winsen (Schloßplatz 6, Raum B-013) trifft, geht es u.a. um die Zukunft von Buchholz - genauer um die Frage, ob sich der Landkreis Harburg an Planungsgeldern für eine östliche Umfahrung in Buchholz beteiligt oder nicht. Für Spannung ist gesorgt, die...

  • Buchholz
  • 22.01.19
Politik
Obwohl vertraglich dazu verpflichtet, fühlt sich die Bahn nicht zuständig für die Beseitigung der Graffiti  Fotos: thl/CDU Winsen
2 Bilder

Sauberkeit bleibt Dauerthema

Nach CDU-Antrag: Zustand am Bahnhof hat sich schon etwas verbessert / Bahn spielt nicht immer mit thl. Winsen. "Die Verwaltung führt die Gespräche mit der Deutschen Bahn zur verbesserten Sauberkeit des Bahnhofsbereiches weiter und wirkt auf eine Optimierung der Reinigung hin." So lautet eine Empfehlung des Bau- und Verkehrsausschusses an den Winsener Stadtrat, der in seiner Sitzung am Dienstag, 18. Dezember, abschließend entscheidet. Vorausgegangen war ein Antrag der Gruppe CDU/Winsener Liste...

  • Winsen
  • 20.11.18
Politik
Für viele Winsener gewöhnungsbedürftig, aber baurechtlich in Ordnung: die Balkone am neuen Ahlers Tivoli an der Bahnhofstraße

Balkone baurechtlich in Ordnung

Nichts zu beanstanden am Ahlers Tivoli / Geld für Amazon-Bus bleibt im Haushalt thl. Winsen. Die Balkone am neuen Ahlers Tivoli in der Bahnhofstraße stoßen vielen Bürgern sauer auf, weil sie direkt über den Fußweg bis an den Straßenrand heranreichen. Vor allem bei Facebook wird diese Bauweise immer wieder kontrovers diskutiert. Im Bauausschuss erklärte Bauamtsleiter Andreas Mayer jetzt, warum die Bauweise rechtens ist. "Der Investor setzt hier ein altes Konzept zur Bebauung der Bahnhofstraße...

  • Winsen
  • 13.11.18
Politik
Im Amazon-Lager sind konstant rund 1.800 Mitarbeiter beschäftigt, von denen mehr als die Hälfte mit Bussen und Bahnen fahren

Mehr Busse und mehr Züge

Bedingt durch Amazon soll der öffentliche Personennahverkehr verstärkt werden thl. Winsen. Ende 2019 wird das neue Stadtbuskonzept mit dann zwei anstatt bislang einem Bus in Kraft treten. Daneben sollen durch die Linie B2 erstmals die Gewerbegebiete Winsen Ost und Luhdorf regelmäßig mit angefahren werden (das WOCHENBLATT berichtete). "Das ist ein echter Mehrwert für alle im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen", ist sich Bürgermeister André Wiese (CDU) sicher. Die Frist der Vorab-Bekanntmachung...

  • Winsen
  • 21.08.18
Politik
Die CDU möchte mehr Videokameras installiert wissen

Ja zu Videokameras in Winsen

Bauausschuss empfiehlt Prüfauftrag zur Ausweitung der Überwachung thl. Winsen. Mehr Videoüberwachung für mehr Sicherheit? Die Stadt soll die rechtlichen Voraussetzungen zru Installation einer dauerhaften Videoüberwachung im öffentlichen Raum und die Speicherung der daraus gewonnenen Daten prüfen. Gleichzeitig soll sie bei der Polizei anfragen, ob die Kriminalitätszahlen die Überwachung an den ausgewählten Orten rechtfertigen. Das hat der Bauausschuss der Stadt jetzt mehrheitlich dem...

  • Winsen
  • 17.04.18
Politik
Verkehrsfachmann Frank Waldhaus referierte
2 Bilder

81 Unfälle in drei Jahren

Polizei stellte im Bauauschuss Unfallschwerpunkt in Winsen und geplante Maßnahmen vor thl. Winsen. In der Stadt Winsen gibt es insgesamt zehn Unfallschwerpunkte, acht davon im städtischen Bereich und zwei außerorts. Das erklärte Erster Polizeihauptkommissar Frank Waldhaus, Sachbearbeiter Verkehr bei der Polizeiinspektion Harburg, den Mitgliedern des Bauausschusses. An diesen Punkten kam es in den vergangenen drei Jahren zu insgesamt 81 Unfällen, bei denen 94 Menschen leicht- und drei schwer...

  • Winsen
  • 17.04.18
Politik
Lediglich dieser Kreuzungsbereich zur Max-Planck-Straße hin soll derzeit noch umgebaut werden

"Eine neue Situation" - Geplanter Umbau der Osttangente unnötig?

Verkehr fließt auch ohne zusätzliche Ampelanlage thl. Winsen. Ist der geplante Umbau der Osttangente an den Knotenpunkten der A39 vom Tisch? Derzeit sieht es ganz danach aus. Grund: Die Verkehrsmengen auf dem Teilstück sind nicht so groß, wie ursprünglich befürchtet. Das wurde im Bauausschuss der Stadt bekannt. Wie berichtet, befürchteten Fachleute nach der Ansiedlung von Amazon einen Verkehrskollaps und wollten im ersten Schritt noch im vergangenen Jahr an der A39-Rampe in Richtung eine...

  • Winsen
  • 06.03.18
Politik
Seit mehr als zehn Jahren wird über einen möglichen Ausbau dieser Holperpiste diskutiert

Geplanter Ausbau rückt erneut in den Hintergrund

Grundhafte Erneuerung der Straße Hinter der Bahn bliebt Dauerthema in der Gemeinde / Fallen Gehweg und Parkstreifen aus den Planung? thl. Stelle. Die Straße Hinter der Bahn in Stelle ist die reinste Holperpiste, die Ränder sind tief ausgefahren und bei Regen ist der Randbereich die reinste Schlammwüste. Trotzdem lässt ein notwendiger Ausbau weiter auf sich warten. Zwar gibt es seitens der Politik eine grundsätzliche Zustimmung zur grundhaften Erneuerung, über die möglichen Ausführungen gibt es...

  • Winsen
  • 20.02.18
Politik
Diesen Bereich möchte Bernd Meyer gerne umgestalten lassen, fand aber im Ausschuss keine Mehrheit dafür

Zustimmung verweigert - Gruppe Grüne/Linke scheitert mit Anträgen für Umbauten im Rahmen des Radverkehrskonzept

thl. Winsen. Die Gruppe Grüne/Linke ist im Bau- und Verkehrsausschuss mit einem Antrag zum Umbau von zwei Kreuzungsbereichen gescheitert. Es ging um die Bereiche Deichstraße/Hamburger Straße/Altstadtring/Hoopter Straße sowie Schanzenring/Eckermannstraße/Von-Somnitz-Ring. "Beide Orte bergen große Gefahren für Radfahrer und könnten im Zuge des Stadtentwicklungskonzeptes Winsen 2030 mit angepackt werden", begründete Gruppensprecher Bernd Meyer. "Gerade die Kreuzung Wehrmann's Eck und die Hamburger...

  • Winsen
  • 14.11.17
Panorama
Auf der zweiten und dritten Parkebene herrscht nach wie vor gähnende Leere

Der Plan geht nicht auf - Parkhaus weiterhin so gut wie leer

Trotzdem will die Stadt nicht an den Parkgebühren rütteln thl. Winsen. Mit der Sperrung von umliegenden Parkplätzen versucht die Stadt Pendler "durch die Hintertür zu nötigen", das neue Parkhaus am Bahnhof zu nutzen. Doch der neue Plan geht offenbar nicht auf. Zwar nutzen ein paar Autofahrer mehr die Einrichtung, doch eine einigermaßen vernünftige Auslastung sieht anders aus. Als das WOCHENBLATT mittags vor Ort war, waren im Erdgeschoss etwa zwei Drittel der Parkplätze besetzt. Auf der ersten...

  • Winsen
  • 29.08.17
Politik
Die Parkanlage am Bahnhof Ashausen platzt aus allen Nähten, sie kann aber problemlos um 69 Stellplätze erweitert werden

Mehr Plätze für Pendler - Steller Politik berät über Erweiterungen der Parkanlagen an den Bahnhöfen

thl. Stelle. Seit dem Bau des Parkhauses am Winsener Bahnhof weichen viele Penlder mit ihrem Pkw an die Bahnhöfe Ashausen und Stelle aus. Das hat sich auch nach Eröffnung des Parkhauses nicht geändert. Aus diesem Grund beschäftigt sich der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Stelle in seiner Sitzung am kommenden Montag, 7. August, ab 19 Uhr im Rathaus mit einer Erweiterung der Stellflächen an den Bahnhöfen. Bereits im Januar hatte die Verwaltung vom Verwaltungsausschuss einen...

  • Winsen
  • 04.08.17
Politik
Bernd Meyer ist sauer über die Entscheidung

Sind Winsens Radfahrer wirklich alle kriminell? - Verwaltung und politische Mehrheit stellen sich gegen Ratsbeschluss

thl. Winsen. Fahrradfahrer, die ihr Rad ab und zu im neuen Fahrradparkhaus am Bahnhof abstellen wollen, haben weiterhin das Nachsehen. Obwohl der Stadtrat im Oktober 2016 beschlossen hatte, sowohl für Pkw als auch für Fahrräder eine tageweise Abstellmöglichkeit einzurichten, hatte die Stadt diesen Beschluss bis heute nicht umgesetzt und bekam dafür bereits heftige Kritik (das WOCHENBLATT berichtete). Trotzdem hat der Verwaltungsausschuss jetzt mehrheitlich nicht nur der vom Bau- und...

  • Winsen
  • 13.06.17
Politik
Keinen Kompromiss gefunden: Die Dauerbewohner 
im Itzenbütteler Kirchfeld müssen damit rechnen, 
dass der Landkreis gegen sie vorgeht
2 Bilder

War es das mit dem Dauerwohnen?

Jesteburger Bauausschuss gibt B-Plan für Kirchfeld auf / May & Co. überrascht mit neuem Konzept für das Sandbarg-Quartier. mum. Jesteburg. Diese Sitzung des Jesteburger Bauausschusses dürfte noch lange in Erinnerung bleiben, denn gleich drei - viele Bürger betreffende - Entscheidungen wurden diskutiert! Den Dauerbewohnern des Itzenbütteler Kirchfelds droht die Vertreibung aus dem Wochenendgebiet, für Itzenbüttel soll ein Masterplan aufgesetzt werden und May & Co. Wohn- und Gewerbebauten wollen...

  • Jesteburg
  • 02.06.17
Politik

Neuen Treffpunkt schaffen

Stadtverwaltung stellte im Bauausschuss Planungen zur Sanierung des Querwegs vor thl. Winsen. Im Rahmen des Dorfentwicklungsplanes Winsener Marsch soll als eine der ersten Umsetzungen der Querweg in Stöckte saniert werden (das WOCHENBLATT berichtete). Im Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt stellte Amtsleiter Andreas Mayer jetzt eine Entwurfsplanung vor. "Die Gestaltung der neuen Fahrbahn geschieht unter Berücksichtigung der historischen Bedeutung des Querwegs", so Mayer. So soll der...

  • Winsen
  • 30.05.17
Politik
Bernd Meyer (hier bei der Eröffnung des Parkhauses) will aich Tages-Einstellmöglichkeiten für Radler haben

Beschluss nicht umgesetzt - Gruppe Grüne/Linke erhebt Vorwürfen gegen Stadt wegen Parkhaus

thl. Winsen. "Die Verwaltung hat bezüglich des Fahrradparkhauses den Beschluss des Stadtrates schlicht und einfach nicht umgesetzt." Das sagte Bernd Meyer (Gruppe Grüne/Linke) in der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses. Grund: Bis heute gibt es in dem Parkhaus am Banhof keine Fahrrad-Abstellmöglichkeiten für Tagesparker. In der Tat hatte der Rat im Oktober 2016 beschlossen, sowohl für Pkw als auch für Fahrräder auch eine tageweise Abstellmöglichkeit einzurichten. Dazu hat der Rat über die...

  • Winsen
  • 27.05.17
Politik
Der Parkplatz ist täglich überfüllt

Parkhaus am Winsener Krankenhaus?

thl. Winsen. Die Parkplatz-Situation am Winsener Krankenhaus war seit eh und je problematisch und hat sich nach Bau und Eröffnung des neuen Notfall- und Diagnostikzentrum noch weiter verschärft. Die zur Verfügung stehenden Plätze reichen vorne und hinten nicht aus. Tagespatienten, Besucher und Bedienstete müssen teilweise viele "Ehrenrunden" drehen, bis sie einen Parkplatz haben. Eine unhaltbare Situation. Deswegen wird die Sache jetzt zum politischen Thema. Die SPD hat einen Antrag für den...

  • Winsen
  • 18.05.16
Politik

Hamburger Büro plant Winsener Kreisel

thl. Winsen. Wie sollen die Kreisverkehre in der Luhestadt künftig gestaltet werden? Diese Frage, die auf einen CDU-Antrag beruht, blieb auch im Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Winsen unbeantwortet. Die Verwaltung hat ein Hamburger Büro mit der Planung beauftragt, das regionale Künstler mit einbinden will. Die Ergebnisse sollen in etwa sechs Wochen vorliegen und am Donnerstag, 19. Mai, in dem Gremium wieder vorgestellt werden.

  • Winsen
  • 22.02.16
Politik
Der Wendehammer nach Regenfällen

Ausbau wurde beschlossen

thl. Winsen. Die Stadt soll die Anliegerstraße "An'n Ilmer Barg" umgestalten und dafür rund 170.000 Euro in die Hand nehmen. Das empfahl der Bauausschuss einstimmig dem Stadtrat. Anwohner hatten die Stadt auf die Probleme in der rund 170 Meter langen Sackgasse aufmerksam gemacht. Grund: "An'n Ilmer Barg" wird auch von Schulzubringer- und Lieferfahrzeugen für die Schule genutzt. "Der Wendehammer am Ende der Straße ist nur mit einer Schottertragschicht befestigt und wird immer wieder ausgefahren....

  • Winsen
  • 25.11.15
Politik

Ausbau kostet eine halbe Million

thl. Winsen. Wenn am Donnerstag, 12. November, der Bau- und Verkehrsausschuss das nächste Mal tagt, steht auch die Sanierung der Straße Fuhlentwiete auf der Tagesordnung. Denn die 366 Meter lange und 6,80 Meter breite Fahrbahn weist Risse und Durchbrüche auf. Nach ersten Planungen, die kürzlich vorgestellt wurden, soll in der Fuhlentwiete ein Vollausbau erfolgen, der mit einer Summe von 470.000 bis 620.000 Euro - je nach Bodenbelastung - zu Buche schlagen wird. Dafür soll die Fahrbahn auf 6,18...

  • Winsen
  • 21.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.