Busverkehr

Beiträge zum Thema Busverkehr

Panorama
Fahrgast Hubert Ehrhorn aus der Heubruch-Siedlung muss ab dem 1. Dezember am Bahnhof Hittfeld in den Zug einsteigen, um zu dem Bahnhof Harburg zu gelangen

Ab 1. Dezember
KVG strukturiert den Linienbusverkehr in Hittfeld um

ts. Hittfeld. Auf die Fahrgäste von Linienbussen innerhalb Hittfelds und auf der Strecke zwischen Harburg und Hittfeld kommen Veränderungen zu. Das Verkehrsunternehmen KVG Stade organisiert zum Fahrplanwechsel am 1. Dezember die Streckenführungen um. Die Linie 148 wird eingestellt, die Fahrten dieser Linie in die Linien 348 und 4148 integriert. Das bestätigte die KGV auf Nachfrage dem WOCHENBLATT. Die Änderungen zum Fahrplanwechsel wird der Landkreis Harburg am 18. November öffentlich...

  • Seevetal
  • 12.11.19
Panorama
Am Bahnhof sollen die Buslinien miteinander verknüpft werden   Foto: thl

Mehr Busse für Winsen
Nahverkehr soll besser werden

Stadt setzte mit Hilfe eines Verkehrsbüros auf eine Linienführung und bessere Taktung thl. Winsen. Mit dem Fahrplanwechsel will die Stadt ihr Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs verbessern und hat dafür nach gründlicher Analyse die Hilfe des renommierten Verkehrsplanungsbüros "Mobile Zeiten" aus Oldenburg in Anspruch genommen. "Das bisherige System war unattraktiv und ineffizient, so das Ergebnis des Fachbüros", erklärt Stadtsprecher Theodor Peters. "Es ist ein neues Linien- und...

  • Winsen
  • 03.09.19
Politik
Grünen-Politiker 
Dr. Erhard Schäfer   Foto: Grüne

Auch der Landkreis will kein Geld mehr für Amazon-Busverkehr bezahlen
"Dann hat Bürgermeister André Wiese ein Problem"

Hat die Stadt Winsen bereits 50.000 Euro gezahlt? thl. Winsen. Nach der Stadt Winsen hat jetzt auch der Landkreis Harburg die Ergebnisse der rechtlichen Überprüfung, ob der Online-Versandriese Amazon öffentliche Gelder für seinen Busverkehr erhalten kann, auf der Tagesordnung. Landrat Rainer Rempe will in der Sitzung des Kreisausschusses für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus am kommenden Dienstag, 3. September, darüber berichten. Das Ergebnis ist bereits klar: Weder Stadt noch Landkreis dürfen...

  • Winsen
  • 30.08.19
Politik
Die Busse für den Betriebsverkehr muss Amazon jetzt doch alleine bezahlen   Fotos: thl/Ilker Evcan
2 Bilder

Rüffel für die Stadt Winsen
Amazon zahlt Busse allein

Logistiker bekommt keinen Zuschuss von Stadt und Landkreis für Linienverkehr thl. Winsen. Die Verwaltung unterrichtete die Mitglieder des Verwaltungsausschusses (VA) jetzt darüber, dass der Linienbusverkehr zwischen dem Bahnhof Winsen bzw. Ashausen und dem Logistikzentrum Amazon in der Borgwardstraße ohne Zuschüsse des Landkreises und der Stadt abgewickelt wird. "Einer Bezuschussung steht das EU-Beihilferecht entgegen, so das Ergebnis einer rechtsgutachterlichen Prüfung", erklärt...

  • Winsen
  • 27.08.19
Panorama
Die KVG Stade ist in den nächsten zehn Jahren für den ÖPNV und die Schülerbeförderung im Landkreis Harburg zuständig

Die KVG erhält den Zuschlag

Stader Verkehrsunternehmen ist weiterhin für den ÖPNV im Landkreis Harburg zuständig (as). Die Ausschreibung des Busverkehrs im Landkreis Harburg ist beendet: Die KVG Stade, bisheriger Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Landkreis, wird ab Dezember 2019 für weitere 10 Jahre die Landkreisbewohner von A nach B bringen. Das Stader Unternehmen ist zukünftig für das Busnetz zuständig, das teilt der Landkreis Harburg mit. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landkreises...

  • Rosengarten
  • 08.03.19
Service
Sonntags und in den Wochenendnächten wird 
der Busverkehr ausgebaut

Angebot für Nachtschwärmer

Der Landkreis Harburg baut den ÖPNV nachts und sonntags aus (as). Mit zusätzlichen Nachtbussen am Wochenende und Fahrten am Sonntag baut der Landkreis Harburg emeinsam mit der KVG Stade, der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen (VNO), dem Fahrgastbeirat und den beteiligten Gemeinden zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Dezember, das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) aus. Analog zu den zusätzlichen nächtlichen Zugverbindungen des Metronoms auf den Strecken Hamburg –...

  • Rosengarten
  • 30.11.18
Politik
Für viele Winsener gewöhnungsbedürftig, aber baurechtlich in Ordnung: die Balkone am neuen Ahlers Tivoli an der Bahnhofstraße

Balkone baurechtlich in Ordnung

Nichts zu beanstanden am Ahlers Tivoli / Geld für Amazon-Bus bleibt im Haushalt thl. Winsen. Die Balkone am neuen Ahlers Tivoli in der Bahnhofstraße stoßen vielen Bürgern sauer auf, weil sie direkt über den Fußweg bis an den Straßenrand heranreichen. Vor allem bei Facebook wird diese Bauweise immer wieder kontrovers diskutiert. Im Bauausschuss erklärte Bauamtsleiter Andreas Mayer jetzt, warum die Bauweise rechtens ist. "Der Investor setzt hier ein altes Konzept zur Bebauung der...

  • Winsen
  • 13.11.18
Politik

Fahrgastbeirat fordert Qualitätsvorgaben

Europaweite Ausschreibung für Busverkehr begrüßt (os). Der Fahrgastbeirat für den Landkreis Harburg begrüßt die Entscheidung des Kreistags, den Busverkehr im Landkreis europaweit auszuschreiben. "Wir haben die Möglichkeit, durch neue Verkehrsverträge ein deutliches Zeichen für mehr Qualität im Busverkehr zu setzen, erklärt der Sprecher des Fahrgastbeirates, Stefan Kindermann. Wie berichtet, soll die Ausschreibung im Oktober starten, der Busverkehr wird zum 1. Dezember 2019 neu...

  • Buchholz
  • 26.05.18
Panorama
Hier besteht Handlungsbedarf, auch wenn sie nur zum Aussteigen genutzt wird: die Haltestelle an der Wiegerser Grundschule  Foto: jd

Bis 50.000 Euro für jede Haltestelle: Apensen prüft Sanierung der Busstationen

jd. Apensen. Wackelige Gehwegplatten, mangelhafte Beleuchtung, keine Barrierefreiheit, fehlender Platz für Wartende: Viele der 60 Bushaltestellen in der Samtgemeinde Apensen sind in einem wenig erfreulichen Zustand. Bereits im Frühjahr hatte die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Handlungsbedarf angemahnt. Doch der Plan der Verwaltung, eine Bestandsaufnahme der Bushaltestellen durch Studenten der Hochschule 21 vorzunehmen, zerschlug sich. Jetzt wurde ein neuer Anlauf genommen: Ein Experte der...

  • Apensen
  • 12.10.17
Politik
Der Landkreis arbeitet an einer neuen Fahrplan-Struktur    Foto: jd

Das Busangebot im Kreis Stade weiter verbessern

(jd). Schüler sind auf sie angewiesen, Pendler nutzen sie eher wenig und viele steigen gar nicht erst ein, sondern ziehen den eigenen Pkw vor: Busse sind auf dem platten Land kein besonders beliebtes Verkehrsmittel. Um mehr Fahrgäste in die Linienbusse zu bekommen, will der Landkreis ein Maßnahmenpaket auf den Weg bringen, das das Busangebot in der Region attraktiver machen soll. Finanziert werden soll die Verbesserung des Linienverkehrs mit Geldern aus Hannover. Die rot-grüne Landesregierung...

  • Stade
  • 29.09.17
Politik
Wer in Harsefeld den Bus nach Stade nehmen will, muss oft lange warten

Tour nach Stade wurde fast zur Tortur: Senioren-Ehepaar richtet Appell an Politik

jd. Harsefeld. Mit der unzureichenden Busanbindung Harsefelds an die Kreisstadt befasste sich kürzlich ein Artikel im WOCHENBLATT. Bewohner des Geestfleckens, die Behördengänge beim Landkreis erledigen oder einen bestimmten Facharzt aufsuchen müssen, haben schlechte Karten, wenn sie auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind. Die Taktung der Busse weist erhebliche zeitliche Lücken auf. Welche Schwierigkeiten das gerade für Senioren mit sich bringt, zeigt das Beispiel von Werner und Ursula...

  • Harsefeld
  • 09.05.17
Politik
Die Oberschule Hanstedt hat einen hervorragenden Ruf, 
dennoch lassen die Anmeldezahlen im Gegensatz 
zu Jesteburg zu wünschen übrig

Warum der Schul-Tourismus? Jetzt haben die Eltern das Wort!

Die Kosten für die Schulbeförderung steigen jedes Jahr. Offensichtlicher „Schul-Tourismus“ ist zwischen Jesteburg und Hanstedt zu beobachten. Während die Jesteburger ihre eigene Schule meiden und nach Buchholz gehen, zieht es die Hanstedter in das Nachbardorf. Das WOCHENBLATT fragt die Eltern, warum die Schule vor Ort nicht in Frage kommt. mum. Jesteburg/Hanstedt. Das Thema Schule bewegt die WOCHENBLATT-Leser - ganz besonders dann, wenn es um die Oberschulen in Jesteburg und Hanstedt geht....

  • Jesteburg
  • 28.06.16
Politik
Viele Buslinien könnten ohne öffentliche Zuschüsse nicht betrieben werden

Busrabatt für die Oberstufe? Landkreise sollen mehr finanzielle Verantwortung bei Schülerbeförderung erhalten

(jd). Endlich Sommerferien! Die Schüler freuen sich, doch etliche Eltern denken bereits mit gemischten Gefühlen an das kommende Schuljahr: Wer Kinder hat, die in die Oberstufe wechseln, muss tiefer in der Tasche greifen. Konnten Schulbücher bis zur 10. Klasse gegen Gebühr ausgeliehen werden, müssen sie in den oberen Jahrgangsstufen selbst bezahlt werden. Auf Eltern von "Buskindern" kommen weitere Kosten zu: In der Sekundarstufe II gibt es kein gratis Schülerticket mehr. Da lässt eine...

  • Harsefeld
  • 24.06.16
Panorama
Die Bauarbeiten am Horneburger Bahnhof sind fast abgeschlossen

Risse wegen der Busse? Verkehr in der Agathenburger Bahnhofstraße hat stark zugenommen

jd. Agathenburg. Die Pendler finden es toll, die Anlieger sind weniger begeistert: In den vergangenen Monaten hat sich am Agathenburger Bahnhof einiges getan. Im Sommer wurde von der S-Bahn-Station eine Busverbindung zum Stader Stadtteil Ottenbeck eingerichtet und seit Kurzem ist der neue Park-and-Ride-Parkplatz - wenn auch nur provisorisch mit Schotter hergerichtet - in Betrieb. Doch nun sind einige Bewohner der Bahnhofstraße in Sorge: Sie fürchten, dass der Fahrbahnbelag durch die gestiegene...

  • Horneburg
  • 30.12.15
Politik

Busverkehr: Jorker Vorschläge nicht berücksichtigt

bc. Jork. Die Vorschläge für eine Verbesserung des Busverkehrs in Jork, die eine Arbeitsgruppe (AG) aller politischen Fraktionen ausgearbeitet hat, sind beim Landkreis Stade auf taube Ohren gestoßen. Das hat AG-Vorsitzender Harm-Paul Schorpp jetzt in einer Pressekonferenz scharf kritisiert: „Von unseren Ideen ist nichts übrig geblieben. Alle Fraktionen sind enttäuscht.“ Zum Hintergrund: Der Landkreis ist zuständig für die Erstellung eines Nahverkehrsplans. Der aktuelle gilt bis 2019,...

  • Jork
  • 17.11.15
Service

Buslinie 149 zwischen Over und Harburg fährt eingeschränkt

Ausbau der Kreisstraße 25 wird fortgesetzt kb. Over. Die im letzten Jahr begonnenen Sanierungs- und Ausbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Over (Kreisstraße 25) werden wieder aufgenommen. Ab Montag, 8. April, verkehren die Linienbusfahrten zwischen Harburger Bahnhof und Over daher mit wenigen Ausnahmen nur zwischen den Haltestellen „Bäckerstraße“ in Over und „Bahnhof Harburg“. Die Busse der durchgehenden Fahrten der Buslinie 149 vom Winsener Bahnhof bis zum Harburger Bahnhof und in die...

  • Seevetal
  • 04.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.