Fahrrad fahren

Beiträge zum Thema Fahrrad fahren

Panorama

Landkreis Harburg
Tobias Schmauder ist der neue Radverkehrskoordinator

as. Landkreis Harburg. Tobias Schmauder ist neuer Radverkehrskoordinator für den Landkreis Harburg. Der 53-Jährige ist damit zentraler Ansprechpartner bei der Kreisverwaltung in Sachen Radverkehr . Bei dem neuen Radverkehrskoordinator laufen alle Fäden im Bereich Radverkehr im Landkreis Harburg zusammen. Zu den Aufgaben gehört es, den Masterplan, der aus dem regionalen Radverkehrskonzept des Landkreises sowie vorhandener kommunaler Planungen unter Beteiligung der Städte und Gemeinden zu...

  • Winsen
  • 13.11.20
Service
Unterwegs auf dem Wümme-Radweg

Ein idyllischer Pfad zwischen Heide und Weser
Wümme-Radweg im "Spiegel" vorgestellt

(lm). Über 250 Kilometer zieht sich der Wümme-Radweg, der Radler vom Quellgebiet der Wümme in der Lüneburger Heide durch die Wümmeniederung bis hin zur Mündung in die Weser bei Vegesack leitet. Als Rundkurs führt der malerische Weg die Radler einmal um den insgesamt 118 Kilometer langen Fluss. Gerade durch die Corona-Pandemie erfreuen sich Fahrradausflüge bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit, seien es nun kleine Tagestouren oder Ausfahrten über mehrere Tage. Auf dem Wümme-Radweg sorgen...

  • Buchholz
  • 16.10.20
Panorama

Mehr Rücksichtnahme auf Radler am Buxtehuder Bahnhof, bitte!

Wer als Fahrradfahrer auf dem kombinierten Rad-Fußweg an der Stader Straße über die Kreuzung am Bahnhof fährt, lebt bisweilen gefährlich: Denn jeder hat es zu den Stoßzeiten eilig, die Radfahrer sind hügelabwärts schnell unterwegs und werden dabei immer häufiger von Autofahrern übersehen. Gerade wer mit seinem Fahrzeug nach links abbiegen will, achtet oft nur auf den Gegenverkehr. Bietet sich dem Autofahrer eine Lücke, wird selten noch mal nach links geschaut. Und das, obwohl die Fußgängerampel...

  • Buxtehude
  • 11.12.18
Service

Mehr Bewegung in den Alltag integrieren: Rückenschmerzen verursachten 2013 jede siebte Krankschreibung

(kkh). Schon lange zählen Rückenschmerzen in Deutschland zu den großen Volkskrankheiten. Dass dieses Leiden eine erhebliche Auswirkung auf die Arbeitswelt hat, lässt sich mit aktuellen Zahlen belegen: So entfielen im vergangenen Jahr 14 Prozent aller Krankschreibungen von KKH-Versicherten und damit mehr als jede siebte auf Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes. Darauf macht die KKH Kaufmännische Krankenkasse aufmerksam. Während früher meist Personen mit hoher...

  • 21.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.