Alles zum Thema Freie Wähler Seevetal

Beiträge zum Thema Freie Wähler Seevetal

Politik
Viele Seevetaler wünschen sich weitere solcher Hundestationen

"Die Diskussion ist verfehlt": WOCHENBLATT-Leser äußern sich zu Hundekot-Debatte

kb. Seevetal. Braucht Seevetal zusätzliche Hundestationen oder sollten die Steuergelder nicht für das Fehlverhalten einzelner Hundehalter, die Natur und Gehwege mit den Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner verschmutzen, ausgegeben werden? Das wollte das WOCHENBLATT von seinen Lesern wissen. Hintergrund war ein Vorstoß der Freien Wähler. Sie wollten von der bisher gestaffelten Hundesteuer zu einer einheitlichen Steuer mit leicht angehobenen Beiträgen für den Ersthund wechseln und die so...

  • Seevetal
  • 30.05.17
Politik

Ärgernis Hundekot: Diskussion über Hundestationen und Anhebung der Hundesteuer

kb. Seevetal. Ein Thema, das zum Himmel stinkt: Hundekot auf Gehwegen und Rasenflächen oder praktisch verpackt in einen dafür vorgesehen Beutel, aber dann achtlos in die Natur geworfen. In Seevetal sind solche Anblicke alltäglich. Schuld sind rücksichtslose Hundebesitzer, Abhilfe könnten nach Ansicht der Freien Wähler zusätzliche Hundestationen samt Wegwerfmöglichkeit schaffen. Doch im Finanzausschuss konnten sie damit nicht auf Anhieb punkten. Die Idee der Freien Wähler schien so simpel wie...

  • Seevetal
  • 19.05.17
Panorama

Eine Bank zum Verweilen

kb. Maschen. "Endlich haben wir wieder eine Möglichkeit, ein bisschen zu verschnaufen", freut sich Seniorin Erika Wroblewski. In der Seevestraße in Maschen steht seit Kurzem wieder eine Sitzbank - gestiftet von den Freien Wählern Seevetal. Auf dem Weg zum Einkaufen in die Schulstraße können sich jetzt nicht nur ältere Mitbürger für ein paar Minuten setzen und ausruhen oder für einen Moment die Einkaufstasche ablegen. Zur offiziellen Übergabe der Bank machten Erika Wroblewski (Foto, sitzend v....

  • Seevetal
  • 23.11.16
Wirtschaft
Hoffen, dass die Gemeinde künftig auch die Gewerbetreibenden stärker im Blick hat (v. li.): Hans-Ulrich Grässel und Werner Zimmer (beide Freie Wähler) mit Jochen Weiß (Bäckerei Weiss), Tim Ruschmeyer (Parfümerie Ruschmeyer), Annelore Warstat (Iris Apotheke) und Patrick Rump (Post Kiosk)

"Gemeinde muss umdenken": Ratsherr kritisiert Umgang der Verwaltung mit Gewerbetreibenden

kb. Maschen. Die Kanalbauarbeiten in der Schulstraße in Maschen im Frühling dieses Jahres (das WOCHENBLATT berichtete) sorgen auch noch Monate nach ihrer Beendigung für Kritik an der Arbeit der Gemeindeverwaltung. "Die Planung war katastrophal, es scheint ein generelles Problem in der Tiefbauabteilung zu geben", meint Hans-Ulrich Grässel von den Freien Wählern. Er hat sich die Mühe gemacht und einmal in den Reihen der Gewerbetreibenden nachgefragt, welche Auswirkungen die Maßnahme, die...

  • Seevetal
  • 14.10.15
Politik
Horst Baumann (v. li.), Willy Klingenberg und Klaus Prigge von den Freien Wählern wollen eine Diskussion auf sachlicher Ebene

Neues Feuerwehrhaus für Hittfeld: Freie Wähler fordern "Runden Tisch"

kb. Hittfeld. "Am sinnvollsten wäre es, wenn sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen, um gemeinsam nach einer Lösung zu suchen", sagt Willy Klingenberg, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Ortsrat Hittfeld und im Gemeinderat zum derzeit schwelenden Konflikt bei der Suche nach einem neuen Standort für die Hittfelder Feuerwehr. Wie berichtet, hatte die Verwaltung kürzlich drei Standorte in der Nähe des geplanten Wohngebietes "Nördlich Göhlenbach" vorgeschlagen. Zwei der genannten...

  • Seevetal
  • 24.06.15
Politik
Hans-Joachim Kiehl und Gerhard Nobis mit einem PLan der Gemeinde Seevetal. Sie wollen die Grünflächen am Ortsrand erhalten, statt sie zu bebauen

Baugebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg": Grüne üben Kritik

kb. Hittfeld. "Wir wollen uns am Bürgerwillen orientieren", das sagen Gerhard Nobis und Hans-Joachim Kiehl, Vertreter der Grünen im Hittfelder Ortsrat. Sie üben Kritik an den Planungen der Gemeinde im Hinblick auf das Baugebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg" am Ortsrand von Hittfeld. Wie berichtet, hatte das Planungsbüro Mehring vor einigen Wochen vier Varianten zur Bebauung des Gebietes vorgestellt. Variante C und D mit jeweils rund 100 Bauplätzen werden nach dem Willen des Gemeinderates derzeit...

  • Seevetal
  • 02.07.14
Politik
Willy Klingenberg (v. li.), Ortsratsmitglied Dr. Irmelin Schütze und Klaus Prigge an der Fläche, auf der das neue Wohngebiet entstehen könnte

Freie Wähler kritisieren Planungen zum Baugebiet "Schwarzer Weg": "Bürgerwille wird ignoriert"

kb. Hittfeld. "Wir finden keine der vier vorgestellten Varianten vernünftig", mit diesen klaren Worten kommentiert Willy Klingenberg, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, die bisherigen Planungen zum Neubaugebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg" in Hittfeld. "Die Bürger haben sich im Vorfeld deutlich für eine moderate Bebauung ausgesprochen, mit den derzeitigen Planungen wird der Bürgerwille ignoriert", so Klingenberg weiter. Wie berichtet, hatte das Planungsbüro Mehring kürzlich vier...

  • Seevetal
  • 09.04.14
Politik
Gilt seit 17. Januar als vermisst: Gerd Krümmel

Seevetal: Ratsmitglied Gerd Krümmel vermisst / Suizid wahrscheinlich

kb. Seevetal. Seit 2001 gehört Gerd Krümmel (63) als Mitglied der Freien Wähler zum Seevetaler Gemeinderat, doch derzeit ist sein Sitz im Rat leer. Der Fleestedter gilt seit dem 17. Januar als vermisst. Das bestätigte jetzt Willy Klingenberg, der den Fraktionsvorsitz der Freien Wähler übernommen hat, auf WOCHENBLATT-Anfrage. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Gerd Krümmel Suizid begangen hat. Sein Auto wurde in der Nähe einer Brücke an der Elbe in Hamburg entdeckt, es gibt einen...

  • Seevetal
  • 04.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.