++ A K T U E L L ++

Keine Corona-Notbremse im Landkreis Stade

Gesundheitsamt Stade

Beiträge zum Thema Gesundheitsamt Stade

Panorama

Entwicklung der Corona-Mutationen
Neue Fälle an Buxtehuder Grundschule Rotkäppchenweg

nw/sla. Buxtehude. Bereits im Januar wurde der erste Corona-Fall bekannt. Seitdem werden immer mehr Fälle der britischen Variante im Landkreis Stade nachgewiesen - insgesamt sind es bisher 17 Fälle (Stand: 25. Februar, 9 Uhr). Weil die neuartigen, besorgniserregenden Virusvarianten weiter zunehmen, folgt das Gesundheitsamt Stade bereits einer aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Instituts (RKI) und bietet eine Verkürzung der Quarantänezeit durch einen negativen Corona-Test (Antigen-Nachweis...

  • Buxtehude
  • 26.02.21
Panorama
Abstrich bei einem Corona-Test. Das Ergebnis wird noch immer per Fax übermittelt

Überlastungsanzeige nach Beginn der zweiten Pandemie-Welle
Corona: Zeitweise personelle Engpässe im Stader Gesundheitsamt

jd. Stade. Sind die Gesundheitsämter für ihre Aufgaben gerüstet? Diese Frage stellte vor Kurzem die FDP-Landtagsfraktion im Rahmen einer dringlichen Anfrage an die Landesregierung. Die Liberalen wollten wissen, ob die Ämter technisch und personell angemessen ausgestattet sind. Sozialministerin Dr. Carola Reimann (SPD) wies in ihrer Antwort darauf hin, dass sich die Zahl der Mitarbeiter in den Gesundheitsämtern seit Beginn der zweiten Corona-Welle vervielfacht habe - bis hin zum Fünffachen der...

  • Stade
  • 15.02.21
Panorama
Rund um die Corona-Tests im Landkreis Stade werden die kritischen Stimmen lauter

Corona-Frust bei den Bürgern im Landkreis Stade
Zu langes Warten auf die Testergebnisse

jd. Stade. Dort wird nicht nur mit den Zahlen wesentlich offener umgegangen, indem diese bis auf die kommunale Ebene heruntergebrochen werden. Auch über aktuelle Corona-Fälle in Schulen, Kitas oder Altenheimen wird die Öffentlichkeit auf dem Laufenden gehalten - im Gegensatz zum Landkreis Stade. Viele Menschen sind unzufrieden mit dem Landkreis Stade, was dessen Umgang mit dem Thema Corona anbelangt. Das zeigen nicht zuletzt die vielen kritischen Zuschriften, die regelmäßig die...

  • Stade
  • 13.12.20
Panorama
Erst als das WOCHENBLATT nachhakte, wurde ein Corona-Test veranlasst (Symbolbild)

Freundin mit Corona infiziert: "Ich hätte der Superspreader im Landkreis Stade werden können"
Corona-Verdacht - doch das Gesundheitsamt meldet sich nicht

(jd). Die Corona-Fallzahlen schnellen nach oben. Besonders die Gesundheitsämter sind jetzt gefordert. Nur durch zügige Nachverfolgung lassen sich Infektionsketten durchbrechen. Das muss zum Teil quer durch die Republik erfolgen. Doch allzu oft hakt es bei der Ermittlung und Benachrichtigung von Kontaktpersonen - wie bei WOCHENBLATT-Leser Marko P*. In seinem Fall klappte ganz offenbar die Kommunikation zwischen den Gesundheitsämtern nicht. Seine in Münster lebende Freundin wurde positiv auf...

  • Stade
  • 30.10.20
Panorama
Die Gesundheitsämter arbeiten wegen Corona seit sechs Monaten "unter Volllast"
2 Bilder

Bund und Land planen Milliardenhilfe
Was brauchen unsere Gesundheitsämter?

(tk). Seit Beginn der Corona-Pandemie arbeiten die Gesundheitsämter in Deutschland, und damit auch die in Stade und Winsen, am Limit. Die Mitarbeiter müssen Infektionsketten zurückverfolgen und Quarantänemaßnahmen überwachen. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben angesichts der Belastung ein milliardenschweres Förderpaket geschnürt: Vier Milliarden Euro sollen innerhalb der nächsten sechs Jahre in das öffentliche Gesundheitswesen fließen, vor allem in die Digitalisierung, sowie...

  • Stade
  • 11.09.20
Politik
Das Gesundheitsamt wurde mit einem Aufbau aufgestockt

Stader Gesundheitsamt muss rund 600 Quadratmeter im Umfeld anmieten
Akuter Mangel an Büroräumen

jab. Stade. Beim Gesundheitsamt herrscht Platzmangel. Rund 600 Quadratmeter fehlen dem Amt in Stade. Am Standort im Heckenweg 7 kann der Bedarf trotz Aufstockung des Gebäudes nicht gedeckt werden. Nun stimmte die Politik dafür, dass künftig Büroräume angemietet werden sollen. Die gemieteten Räume im Gebäude der ehemaligen Stader Saatzucht wurden gekündigt, dadurch ergibt sich ein akuter Raumbedarf. Das benachbarte Gebäude der Deutschen Rentenversicherung konnte im Bieterverfahren nicht erworben...

  • Stade
  • 17.03.20
Panorama
Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und Vertreter der „Brücken“ mit den Bildern in den Räumen des Gesundheitsamtes Foto: Landkreis Stade/Christian Schmidt

Ein Geschenk zum Einzug
Große Überraschung für die Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Stade

jab. Stade. Farbenfrohe Bilder erhielten die 22 Mitarbeiter des Gesundheitsamtes bei ihrem Umzug in die Räume in der Schmiedestraße. Die Vereine „Die Brücke – Hilfe und Halt“ und „Die Brücke“ überraschten damit die Beschäftigten. Die beiden Vereine fördern die wohnortnahe Psychiatrie im Landkreis Stade. Sie unterhalten unter anderem eine Kontakt- und Begegnungsstelle für psychisch kranke oder von einer seelischen Behinderung bedrohte Menschen und deren Angehörige.

  • Stade
  • 14.05.19
Panorama
Max (5) soll noch nicht 
alleine mit der S-Bahn 
fahren   Foto: tk

Max (5) darf nun doch mit dem Taxi zur Vorschule fahren

Neues Gutachten vom Gesundheitsamt tk. Neukloster. Eine gute Nachricht für den fünfjährigen Max* und seine Familie: Der Junge darf nun doch mit dem Taxi von Neukloster zur Vorschule nach Altkloster fahren - wie drei andere Kinder aus Hedendorf und Neukloster auch. Max' Mutter, Alexandra Johns, teilt mit, dass es - wie vom Landkreis angekündigt - eine zweite Begutachtung im Gesundheitsamt Stade gegeben habe. Obwohl Kinder in dem Alter durchaus alleine mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule...

  • Buxtehude
  • 11.09.18
Panorama
Max (5) soll jeden Morgen alleine S-Bahn zur Vorschule fahren Foto: tk

Mit fünf Jahren allein mit der S-Bahn zur Vorschule fahren? "Das geht", sagt das Stader Gesundheitsamt

Gesundheitsamt: Kind kann Weg zur Vorschule mit ÖPNV allein bewältigen tk. Neukloster. Max* ist fünf Jahre alt und wohnt im Buxtehuder Ortsteil Neukloster. Weil er in seiner Entwicklung ein wenig verzögert ist, wurde er noch nicht eingeschult, obwohl er im September sechs Jahre alt wird. Max geht zur Vorschule in Buxtehude-Altkloster. Seine Mutter, Alexandra Johns, ist ganz selbstverständlich davon ausgegangen, dass ihr Sohn - wie in diesen Fällen üblich - mit dem Taxi zur Vorschule und zurück...

  • Buxtehude
  • 24.08.18
Panorama

EHEC-Infektion von Berufsschülern: Ursache steht fest

(bc). Der Verzehr unbehandelter, mit EHEC-Bakterien kontaminierter Rohmilch in einem österreichischen Hotel war die Ursache dafür, dass sich im Februar Teilnehmer eines Schulausflugs der Stader Berufsbildenden Schulen (BBS) II mit gleich mehreren Stämmen des gefährlichen Krankheitserregers infiziert hatten. Das haben Ermittlungen des Gesundheitsamtes des Landkreises, des Landesgesundheitsamtes und österreichischer Behörden ergeben, wie jetzt die Kreisverwaltung mitteilt. Wie berichtet, waren...

  • Buxtehude
  • 04.08.17
Service

Im Stader Gesundheitsamt Gebühren jetzt auch bargeldlos zahlen

nw/bo. Stade. Ab sofort ist es im Stader Gesundheitsamt möglich, Gebühren bargeldlos zu zahlen. Der Landkreis Stade kommt damit dem Wunsch vieler Kunden nach. Akzeptiert werden Sparkassen- und Bankkarten (EC-Karten), nicht jedoch Kreditkarten. Neben der herkömmlichen Kartenzahlung ist auch das schnelle Bezahlverfahren "girogo" möglich.

  • Stade
  • 06.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.