Grit Weiland

Beiträge zum Thema Grit Weiland

Service
Freuen sich auf die Unterstützung aus der Bevölkerung: (v. li.) Grit Weiland, Katrin Müller und Christina Peters

Freiwilligenagentur sucht Adressaten in Buchholz
Mit Wichtelgeschenk eine Freude bereiten

os/nw. Buchholz. Die Buchholzer Freiwilligenagentur f.e.e (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert) will Buchholzern in der Vorweihnachtszeit Gutes tun - mit einer Wichtelaktion. Dabei sollen bis zu 100 Menschen mit einer Kleinigkeit vor ihrer Tür kontaktlos überrascht werden. „Diese Adventszeit ist zweifellos anders als sonst“, sagt Katrin Müller vom f.e.e.-Team. Es gebe keine Weihnachtsfeiern, kein Adventssingen und keinen Weihnachtsmarkt. „Viele Menschen dürften diese Zeit in Buchholz sogar...

  • Buchholz
  • 25.11.20
Politik
Darum geht es: Die Vorzugsvariante der Ostumfahrung wurde jüngst vorgestellt Grafik: Stadt Buchholz / Bearbeitung: MSR

Ostumfahrung Buchholz: Nichts Neues von der BIO

os. Buchholz. Kein Thema hat die Buchholzer in den vergangenen Jahrzehnten so beschäftigt und auch entzweit wie die Ostumfahrung - oder Ostring. Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse versucht, durch das Projekt "Buchholz 2025plus" den Konflikt zu lösen, indem er den Bau der Straße und die Schaffung von Wohnraum miteinander verknüpft. Während große Teile des Buchholzer Stadtrates (noch) zu diesem Kompromiss stehen, positioniert sich die Bürgerinitiative Ostring (BIO), die im Juni 2000 gegründet wurde...

  • Buchholz
  • 24.11.20
Panorama

Ein Jahr "Parents for Future" in Buchholz
Störfaktor gegen ein "Weiter so"

os. Buchholz. Ein positives Fazit zum einjährigen Bestehen zieht die Buchholzer Ortsgruppe der Initiative "Parents for Future" (P4F). Ihr erklärtes Ziel ist die Unterstützung der "Fridays-for-Future"-Bewegung im Klimaschutz. Ein Schwerpunkt von "Parents for Future" in den vergangenen zwölf Monaten war der Besuch von Ausschuss- und Ratssitzungen, um in den Einwohnerfragestunden Beschlüsse unter Beachtung des Klimaschutzes einzufordern. "Besonders für die Beratungen im Stadtentwicklungsausschuss...

  • Buchholz
  • 21.10.20
Politik
Auf dem ehemaligen Hillmer-Gelände an der Soltauer Straße entsteht das derzeit größte, in Bau befindliche Neubaugebiet

Reaktionen auf Vorstoß der CDU zu Neubaugebieten
"Buchholz muss mit Verstand wachsen"

os. Buchholz. "Weg von großen Grundstücken?" hieß der WOCHENBLATT-Artikel in der Ausgabe am 9. September, in dem die CDU-Ratsfraktion eine Diskussion über die zukünftige Ausweisung von Neubaugebieten anstieß und dabei auf geringere Grundstücksgrößen drängte. Die große Resonanz zeigt, dass sich viele Buchholzer Gedanken über die weitere Entwicklung der Nordheidestadt machen. "Ich habe mehr als 100 Rückmeldungen bekommen", berichtet CDU-Ratsherr Jan Bauer, der die geringeren Grundstücksgrößen...

  • Buchholz
  • 20.10.20
Panorama

Umfrage: Deutliche Mehrheit für Erhalt des Stadtwaldes
"Letzte grüne Oase von Buchholz"

os. Buchholz. "Soll der Stadtwald in Buchholz in seiner jetzigen Form erhalten bleiben oder für weitere Nutzungen freigegeben werden?" Diese Frage stellte das WOCHENBLATT an seine Leser. Die große Resonanz zeigt, dass sich die Bürger stark mit dem Grüngürtel im Herzen der Stadt identifizieren. Wie berichtet, hatte sich der Buchholzer Ortsverein des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in die Diskussion um die Pläne zum Bau eines Waldparkplatzes in einem Teil des Stadtwaldes eingeschaltet. Hier...

  • Buchholz
  • 19.05.20
Panorama
Die Laufgruppe von André Schulz mit Jens (vorn, li.) 
und Petra Castagne (2. Reihe, 2. v. li.)

„André Schulz ist ein toller Motivator“

Ohne Ehrenamt wäre die Gesellschaft ärmer - WOCHENBLATT-Serie mit der Freiwilligenagentur "f.e.e": Petra und Jens Castagne sind Mitglieder der BFC-Laufgruppe von André Schulz os/nw. Buchholz. Millionen Bundesbürgerinnen und Bürger arbeiten ehrenamtlich. Sie trainieren Sportler, führen die Vereinskasse, kümmern sich um Kranke, spenden Trauernden Trost, betreuen Flüchtlinge. Ohne Ehrenamtliche ginge vieles nicht mehr in Deutschland. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur "f.e.e"...

  • Buchholz
  • 15.01.19
Politik
Der Baubetriebshof am Heidekamp soll neu organisiert werden
2 Bilder

Externe Prüfung für den Baubetriebshof

Buchholzer Stadtrat berät über zukünftige Betriebsform / Ehrenamtsorganisation "f.e.e" vor dem Aus os. Buchholz. Wenn der Buchholzer Stadtrat am Freitag, 6. Dezember, ab 16 Uhr in der Rathauskantine (Rathausplatz 1) zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr zusammenkommt, geht es nicht nur um die Verabschiedung des ersten Doppelhaushaltes in der Stadtgeschichte, sondern auch um die Zukunft des städtischen Baubetriebshofes (BBH). Wie berichtet, hatte Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in einer...

  • Buchholz
  • 04.12.18
Politik
Tägliches Bild: An der Hamburger Straße 
staut sich der Verkehr

"Streit hat die Dimension einer Familienfehde angenommen"

Ostring-Planung in Buchholz auf Eis gelegt: Große Resonanz der Leser auf WOCHENBLATT-Artikel os. Buchholz. Die Entscheidung des Kreistags, keine Planungsmittel in Höhe von einer Million Euro für die weitere Planung der Umgehungsstraße Ostring in Buchholz freizugeben, ist das Thema in der politischen Diskussion in der Nordheidestadt. Das zeigen die zahlreichen Zuschriften, die die WOCHENBLATT-Redaktion nach dem Artikel "Ostring-Planung von Kreistag auf Eis gelegt" erreichten. Reaktionen der...

  • Buchholz
  • 30.10.18
Panorama
Sie bringen jetzt zu dritt Vereine und Ehrenamtliche zusammen: (v. li.) Grit Weiland, Christina Peters und Katrin Müller

Puzzleteile zusammenfügen

Ehrenamtsprojekt "f.e.e" in Buchholz: Christina Peters ist neue Mitarbeiterin os. Buchholz. Neuzugang beim Ehremamts-Projekt "f.e.e" (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert) in Buchholz: Christina Peters (44) unterstützt ab sofort die beiden Gründungsmitglieder Grit Weiland und Katrin Müller dabei, Vereine und Ehrenamtliche zusammenzubringen. "Es ist wichtig vorzuleben, dass es Sinn ergibt, sich in der Gesellschaft einzubringen", begründet Christina Peters ihre Engagement bei "f.e.e". Die...

  • Buchholz
  • 24.08.18
Politik
Auf dieser und anderen Flächen östlich des Finanzamtes 
sollen bis zu 1.000 Wohneinheiten entstehen

Buchholz 2025 plus: "Gewaltiger Schritt für die Stadt"

Fachausschuss empfiehlt mit großer Mehrheit Wohnungsbau und Umfahrung im Osten os. Buchholz. Zur Entwicklung weiterer Wohnbau-Flächen im Osten von Buchholz soll ein städtebaulicher Rahmenplan entwickelt werden. Zudem soll die Stadtverwaltung auf Grundlage des Planungsprozesses „Buchholz 2025plus“ umgehend die Planung für eine Entlastungsstraße veranlassen. Das hat der Stadtentwicklungsausschuss jetzt mit großer Mehrheit empfohlen. Nur Imme-Janne Schoof von der Buchholzer Liste stimmte gegen...

  • Buchholz
  • 06.03.18
Politik
Einer der Initiatoren der Bürgerinitiative: Dr. Rolf Reineke-Koch
2 Bilder

Viele Zahlen, viele Vermutungen

Bürgerinitiative gegen die Oststadt und die Ostumgehung lud zu weiterem Vorort-Termin ein os. Buchholz. Dass sie gegen die geplante Wohnbebauung im Osten von Buchholz und die Ostumfahrung, die parallel entstehen soll, sind, verdeutlichten die Mitglieder einer Bürgerinitiative (BI) am vergangenen Sonntag erneut bei einem Vorort-Termin am Langen Sal. Rund 70 Bürger kamen, um sich über die Planung zu informieren. Wie berichtet, hatte die Bürgerinitiative jüngst bereits zum einem Treffen am...

  • Buchholz
  • 28.02.18
Politik
Die Gegner der Oststadt versammelten sich vor dem Feld am Krützbarg, das für eine Wohnbebauung vorgesehen ist

Oststadt: Treffen der Gegner

Kritiker warnen vor negativen Auswirkungen einer großflächigen Bebauung os. Buchholz. Auf Einladung einer Nachbarschaftsinitiative um die Initiatoren Grit Weiland, Dr. Jürgen Dee und Rainer Gülzow haben sich jüngst rund 100 Buchholzer im Wohngebiet rund um den Krützbarg versammelt, um sich über die geplante Oststadt und eine mögliche Ostumfahrung zu informieren. Die Bürger, unterstützt von Politikern der Buchholzer Liste, machten dabei deutlich, dass sie gegen die Planungen sind, die jüngst...

  • Buchholz
  • 13.02.18
Panorama
Bringen Ehrenamtliche und Vereine zusammen: Katrin Müller (li.) und Grit Weiland

Ehrenamtsprojekt "f.e.e": Sie knüpfen Kontakte

os. Buchholz. Viele Menschen kennen das Problem: Sie wollen sich gerne ehrenamtlich betätigen und wissen nicht, wo sie das tun können. In Buchholz helfen in dieser Situation seit dem vergangenen Jahr die Soziologin Katrin Müller und die Psychologin Grit Weiland: Mit ihrem Projekt „f.e.e“ (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert) bringen sie Freiwillige und Vereine, die Unterstützung benötigen, zusammen. In dieser Woche akquirierten die „f.e.e“-Initiatorinnen auf dem Buchholzer Wochenmarkt wieder...

  • Buchholz
  • 12.01.18
Panorama
Auf dem Buchholzer Wochenmarkt: (v. li.) Katrin Müller, 
Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Grit Weiland

Ehrenamts-Projekt "f.e.e." ist auf gutem Weg

Buchholz: Erste Vermittlungen sind gelungen / Initiatorinnen Katrin Müller und Grit Weiland verteilten Flyer auf dem Wochenmarkt os. Buchholz. „Unsere Idee wird sehr wohlwollend aufgenommen. Jetzt müssen wir dranbleiben, damit wir noch bekannter werden.“ Das sagten Soziologin Katrin Müller und Psychologin Grit Weiland, als sie am vergangenen Mittwoch auf dem Buchholzer Wochenmarkt Flyer für das Projekt „f.e.e.“ (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert) an Passanten verteilten und sie...

  • Buchholz
  • 12.08.17
Panorama
Kooperieren beim Projekt „f.e.e“: (v. li.) Katrin Müller, Carsten Reck (Movieplexx Kino) und Grit Weiland. Im Kino werden u.a. die Fragebögen von „f.e.e“ verteilt

Projekt "f.e.e" bringt Ehrenamtliche und Vereine zusammen

Buchholz: Bürgerschaftliches Engagement fördern / Jetzt Termin vereinbaren os. Buchholz. „Bürgerschaftliches Engagement ist ein Grundpfeiler der Demokratie, sichert Freiheit, schafft Lebensqualität und prägt Gemeinsinn.“ So steht es im Flyer des Projekts „f.e.e“ (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert), mit dem ab sofort in Buchholz Ehrenamtliche sowie Vereine und Institutionen zusammengebracht werden sollen. Als Koordinatorinnen zeichnen Soziologin Katrin Müller und Psychologin Grit Weiland...

  • Buchholz
  • 23.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.