Alles zum Thema Hans-Peter Tödter

Beiträge zum Thema Hans-Peter Tödter

Politik
Sie fordern Kompromissbereitschaft in Sachen A26-Anbindung (v.li.): Hans-Peter Tödter, Harmut Danielzik, Thomas Sudmeyer, Günter Nocen und Karl-Heinz Stemmermann

BI Dammhausen kritisiert BI Rübker Straße: "Schluss mit der Totalverweigerung"

tk. Dammhausen. Die Bürger aus Dammhausen, voran die Bürgerinitiative (BI) Dammhausen, verfolgt die Debatte um den Buxtehuder Autobahnzubringer (Rübker Straße) und mögliche Alternativen mit wachsender Irritation. Dass die Gegner des Ausbaus der Rübker Straße jetzt eine Buxtehuder A26-Anbindung über ein mögliches Gewerbegebiet in Dammhausen ins Spiel bringen, stößt  auf Unverständnis. "Dann ändert sich für uns in puncto Verkehrsbelastung rein gar nichts", sagt Hans-Peter Tödter, Sprecher der BI...

  • Buxtehude
  • 12.09.17
Politik
Schon im Jahr 2015 präsentierten Karl-Heinz Stemmermann (li.) und 
Hans-Peter Tödter von der Bürgerinitiative einen Forderungskatalog der Anwohner, der bis heute nicht umgesetzt ist

Dammhausen: Landkreis sagt Sanierung ab

bc. Buxtehude-Dammhausen. Der von den Bürgern des Buxtehuder Ortsteils Dammhausen im Zuge der A26-Öffnung in Jork so dringend geforderte Bau eines neuen Geh- und Radwegs an der Ortsdurchfahrt (K51) wird sich verzögern. Ursprünglich hätte bereits in diesen Tagen der Startschuss fallen sollen, doch der Landkreis musste die Ausschreibung aufheben. „Wir konnten keinen Zuschlag erteilen, weil Preise aufgerufen wurden, die sich deutlich von dem unterscheiden, was wir kalkuliert haben“, erklärt...

  • Buxtehude
  • 09.06.17
Politik
Volles Haus: Die 80 Besucher der Infoveranstaltung waren einstimig dafür, gegen die A26-Öffnung zu klagen, die Klage aber ruhen zu lassen

A26-Protest in Dammhausen: Klage nur als letzte Maßnahme

Land, Kreis und Stade Buxtehude kommen Dammhauer Bürger beim A26-Streit entgegen tk. Dammhausen. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt: Dieser alte Anarchospruch trifft auf den Widerstand der Dammhauser gegen die Verkehrsbelastung durch die A26-Öffnung zu. Gegen den Zubringerverkehr als Folge der Autobahnöffnung haben sich die Bürgerinnen und Bürger, organisiert in einer Bürgerinitative (BI), erfolgreich gewehrt. Land, Kreis und Stadt Buxtehude kommen den Dammhausern jetzt mit einem...

  • Buxtehude
  • 22.04.16
Panorama
Solche Warnblinktafeln wurden vor wenigen Tagen in Dammhausen aufgestellt. Damit allein geben sich die Bürger aber nicht zufrieden
2 Bilder

A26-Abfahrt Jork: Bürger in Dammhausen lassen Klage weiter offen

bc. Dammhausen. Noch ist eine Klage nicht vom Tisch. Die Bürgerinitiative in Dammhausen lässt sich weiter offen, ob sie juristisch gegen die ihrer Ansicht nach unrechtmäßige Öffnung der A26-Anschlussstelle Jork vorgeht. Das ist das Fazit einer lebhaften Diskussion am Dienstagabend, zu der rund 70 kritische Bürger gekommen waren. Hauptthema der Versammlung waren die in einer Kooperationsvereinbarung zwischen Vertretern von Landkreis, Stadt Buxtehude und BI-Mitgliedern sowie der moderierenden...

  • Buxtehude
  • 18.03.16
Politik
Hans-Peter Tödter (re.) und Karl-Heinz Stemmermann von der Bürgerinitiative in Dammhausen befürchten, dass sich die Verkehrssituation nach den Ferien noch einmal verschärft. Viele Autofahrer halten sich nicht ans Tempolimit von 50 km/h

A26: Bürger blasen zum Protest

bc. Jork/Dammhausen. Dieser Empfang dürfte nicht allzu herzlich ausfallen. Wenn Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) heute auf einer IHK-Veranstaltung in Jork die Frage „Wie geht es weiter mit der Verkehrsinfrastruktur im Alten Land?“ beantworten soll, wird ihm ein eisiger Protest von Bürgern aus Jork und Dammhausen entgegenwehen. Sie sind sauer auf den Minister. Denn: Entgegen seiner Ankündigung, erst nach Abschluss des Verkehrsmonitorings die Autobahn-Anschlussstelle Jork...

  • Buxtehude
  • 19.08.15