Jesteburger Hof

Beiträge zum Thema Jesteburger Hof

Panorama
Nach dem Schießen gibt es es ein kühles Bier. Die Mitglieder der "Blauen Bohne" feiern Jubiläum (v. li.): Werner Witte, Robert 
Meyer, Rüdiger Schierhorn, Siegfried Meyer, Siegfried Märschel, Claus Röder, Ernst August Baden und Thomas Kruse. 
Kellnerin Antje Wille gratuliert

Zielsicher wie am ersten Tag

Schützenverein "Blaue Bohne" wird 65 Jahre alt. mum. Jesteburg. Jesteburg hat viele interessante Vereine - aber wer kennt schon alle. Einer der ältesten Clubs des Dorfes feiert Mitte März sein 65-jähriges Bestehen. Gemeint ist der Schützenverein "Blaue Bohne". Die Gründungsversammlung fand am 13. März 1954 im Gasthaus Niedersachsen statt. "Als einziges Gründungsmitglied - es waren damals 14 an der Zahl - ist nur noch Siegfried Meyer dabei", sagt Claus Röder, Inhaber des Jesteburger Hofs....

  • Jesteburg
  • 26.02.19
Panorama
Seit zehn Jahren ist das Rauchen in Gaststätten verboten - die meisten Gastronomen sind damit zufrieden

Zehn Jahre qualmfrei

Rauchverbot in Gaststätten gilt seit 1. August 2007 / Fazit der Gastronomen fällt positiv aus (kb/os/tk/jd). Der Aufschrei war groß: Als vor zehn Jahren das Nichtraucherschutzgesetz in Niedersachsen in Kraft trat und mit ihm ein Rauchverbot in Gaststätten eingeführt wurde, sahen Kritiker die heimische Gastronomie vor dem Aus. Nicht nur das Ende der Gemütlichkeit und des angeregten Gesprächs bei Bier und Zigarette wurde prophezeit, sondern auch ein regelrechtes Kneipensterben. Inzwischen ist...

  • Seevetal
  • 04.08.17
Politik
Die Abbildung zeigt, was auf der Fläche nahe des Sandbargs entstehen soll. Unter anderem  mehr als 100 Wohneinheiten unterschiedlicher Bauart, ein Verbrauchermarkt und ein Kompetenzzentrum
5 Bilder

„Das ist alles einfach genial!“

Architekt und Investor stellen Konzept für Sandbarg-Quartier vor / Diskussion soll in den Fraktionen fortgesetzt werden. mum. Jesteburg. Das kommt in Jesteburg nicht sehr häufig vor! Am Ende ihrer Präsentation gab es für Architekt Ulrich Salvers (Artrium Architekten) und Projektmanager Jörg Ruschmeyer (May & Co. Wohn- und Gewerbebauten) Applaus von den etwa 70 Bürgern, die der Sitzung des Jesteburger Bauausschusses am Mittwochabend beiwohnten. Die beiden Männer hatten knapp 60 Minuten ihr...

  • Jesteburg
  • 24.03.17
Wirtschaft
Marlies Olbrich ist glücklich: Mit Hilfe des WOCHENBLATT fand sie einen Nachfolger für ihr Geschäft

Das WOCHENBLATT half, einen Nachfolger zu finden: Jesteburger Heißmangel-Betrieb ist gerettet!

Marlies Olbrich kann es kaum fassen! Dank eines Berichts im WOCHENBLATT fand die 64-Jährige einen Nachfolger für ihr Heißmangel-Geschäft in Jesteburg. Die sympathische Frau hatte angekündigt, in den Ruhestand gehen zu wollen. mum. Jesteburg. „Ich bin so erleichtert“, freut sich Marlies Olbrich (64). Mitte April hatte das WOCHENBLATT berichtet, dass die Jesteburgerin ihren Heißmangel-Betrieb für immer schließen wird, um in den verdienten Ruhestand zu gehen. Damals war ihre Sorge, dass sie...

  • Jesteburg
  • 26.05.15
Panorama
Freut sich auf den Ruhestand: Marlies Olbrich
2 Bilder

Von der Back- in die Waschstube: Marlies Olbrich führt ein Geschäft, von dem viele gar nicht wissen, dass es das gibt

mum. Jesteburg. Manchmal kommt es vor, dass plötzlich jemand in Marlies Olbrichs (64) Geschäft am Ziegeleiweg in Jesteburg steht, weil er einfach nur wissen möchte, was das ist - eine Heißmangel. „Die meisten jungen Leute kennen das gar nicht mehr“, sagt sie lächelnd. Die Heißmangel ist eine große Bügelmaschine, die mit einer Rolle Textilien einzieht. Und die Rolle ist, wie es der Name schon andeutet, heiß. Sehr heiß. „Wenn wir Baumwolle mangeln, kann man die Rolle nicht anfassen“, sagt Marlies...

  • Jesteburg
  • 17.04.15
Blaulicht

Rucksack aus einem Auto gestohlen

(mum). In Jesteburg hat ein unbekannter Täter vor dem "Jesteburger Hof" die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen und einen im Fußraum liegenden Rucksack gestohlen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass im Pkw möglichst keine Wertgegenstände oder Taschen sichtbar zurückgelassen werden sollten.

  • Jesteburg
  • 18.01.15
Wirtschaft
Luden zum Jubiläums-Empfang ein (v.li.): Claus Röder, seine Schwester Kathrin Bergemann, Helga und Jan Martin Röder

"Die Glückwünsche machen mich stolz!"

mum. Jesteburg. "Mit so vielen Gästen haben wir wirklich nicht gerechnet." Claus Röder, Inhaber des Jesteburger Hofs, ist immer noch ganz verlegen, wenn er an den großen Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens seines Hotel- und Restaurantbetriebs denkt. "Die vielen Glückwünsche machen mich schon etwas stolz", sagt Claus Röder ganz bescheiden. Er führt das Haus am Kleckerwaldweg gemeinsam mit Ehefrau Helga und Sohn Jan Martin. Und das seit Jahrzehnten mit großem Erfolg. Für viele Gäste...

  • Jesteburg
  • 22.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.