katastrophenschutzübung

Beiträge zum Thema katastrophenschutzübung

Blaulicht
In der EDV-Zentrale werden fleißig die Registrierkarten 
eingetippt Fotos: sc
  2 Bilder

Das DRK-Kreisauskunftsbüro probt den Einsatz an simulierten Einsätzen in Stade
Für den katastrophalen Ernstfall üben

sc. Stade. Das Kreisauskunftsbüro (KAB) im vollen Einsatz: Seit Stunden wütet ein Sturm über dem Landkreis Stade, einen Zug hat es dabei schwer erwischt. Durch umgestürzte Bäume auf den Schienen entgleiste die vollbesetzte Bahn. Die Verletzten warten auf Hilfe durch die herbeieilenden Sanitätseinheiten des Rettungsdienstes und der Katastrophenschutz-Organisation. Eine "Personenauskunftstelle" für Angehörige, die betroffene Familienmitglieder suchen, wird eingerichtet - so lautete das eine...

  • Stade
  • 04.05.19
Panorama
Impressionen: Katastrophenschutzübung des Landkreises Harburg
  9 Bilder

Katastrophenschutzübung des Landkreises Harburg: "Sturmflut" mit "Deichbruch" in Fliegenberg

bs. Winsen. Großflächige Stromausfälle, blockierte Autobahnen und eine schwere Sturmflut mit brechenden Deichen, das war jetzt das Horror-Szenario der am vergangenen Samstag durchgeführten Katastrophenschutzübung des Landkreises Harburg. Bei dem praktischen Teil, der Deichverteidigungsübung, drohte der Deich in Höhe des Fliegenberger Sportplatzes zu brechen: Unkontrollierbare Wassermassen "drückten" dabei gegen und unter die Schutzmauer, die an drei Schadstellen von den Einsatzkräften...

  • Winsen
  • 27.11.16
Panorama
Unter realistischen Bedingungen übten die Rettungskräfte jetzt für den Notfall

Zug-Crash war Großübung

(kb). Schreckensszenario Zugunglück: Damit sahen sich jetzt die Johanniter im Regionalverband Harburg konfrontiert. Rund 50 ehrenamtliche Helfer trafen sich in Lüneburg zum Katastrophenschutz-Wochenende, Höhepunkt war die Großübung, bei der die Johanniter von der Kreisfeuerwehr, dem DRK und dem THW unterstützt wurden. Vor Ort waren auch die Notfallmanager der Deutschen Bahn und des Metronom. Um die Situation - den Zusammenstoß zwischen einem Personenzug und mehreren Fahrzeugen - realistisch...

  • Seevetal
  • 10.06.16
Panorama
Auf den Ernstfall vorbereitet (v. li.): Erster Kreisrat Rainer Rempe sowie Stabsleiter und Kreisrat Dr. Björn Hoppenstedt bei einer Lagebesprechung

Wenn der Strom komplett ausfällt: Katastrophenschutzübung im Landkreis Harburg

ce. Landkreis. Unter dem Motto "Licht aus" probten der Katastrophenstab des Landkreises Harburg und die Technische Einsatzleitung der Feuerwehr am Wochenende den Ernstfall. Ausgangsszenario war ein Stromausfall im gesamten Bundesgebiet seit Freitagnachmittag. Am Samstag war nur noch das nordöstliche Niedersachsen - im Kreis Harburg die Städte Winsen und Buchholz sowie die Samtgemeinden Elbmarsch und Salzhausen - betroffen. An der Übung nahmen auch die Polizeidirektion Lüneburg sowie die Kreise...

  • Winsen
  • 25.03.14
Blaulicht

Landkreisübergreifend Katastrophenfall geprobt

ce. Landkreis. "Licht aus" war das Motto einer groß angelegten Übung, bei der die Polizeidirektion Lüneburg jetzt gemeinsam mit den Landkreisen Harburg, Stade, Celle und Heidekreis den Katastrophenfall eines flächendeckendes Stromausfalles probten. Das Ausgangsszenario sah vor, dass zunächst über die Bundesgrenzen hinweg, dann aber "nur" nur noch im nord-östlichen Niedersachsen der Strom komplett ausfiel. Die Landkreise riefen daraufhin den Katastrophenfall aus und ihre...

  • Winsen
  • 23.03.14
Blaulicht
Großeinsatz nach einem schweren Verkehrsunfall am Buxtehuder Busbahnhof: Knapp 50 Retter probten am Samstagnachmittag den Ernstfall. Mehr Fotos von der Katastrophenschutzübung des DRK, der Feuerwehr und des THW in der Galerie
  19 Bilder

Schwerer Unfall in Buxtehude: Knapp 50 Retter proben den Ernstfall

lt. Buxtehude. Blaulicht, Sirenen, zehn Verletzte nach einem schweren Verkehrsunfall: Zum Glück war der Großeinsatz in der Buxtehuder Innenstadt am Samstagnachmittag nur eine Übung. Knapp 50 ehrenamtliche Retter des DRK, der Feuerwehr und des THW waren im Einsatz und probten den Ernstfall im Rahmen der jährlichen Katastrophenschutzübung. Das Szenario: Am Buxtehuder Busbahnhof (Bleicherstraße/Viverstraße) hatte es einen schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen gegeben. Die Retter mussten...

  • Buxtehude
  • 21.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.