Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Politik
Es sind viele, die die Forderungen von "Fridays for Future Buxtehude" lautstark unterstützen
2 Bilder

Die Stadt muss bis 2025 klimaneutral sein
Konkrete Forderungen von "Fridays for Future Buxtehude"

tk. Buxtehude. Es war eine konkrete Knallhart-Liste, die "Fridays für Future Buxtehude" (FFF) den Mitgliedern des Stadtplanungsausschusses vorgelegt hat. "Die Klimakrise stellt die größte Bedrohung für Menschheit und Ökosystem im 21. Jahrhundert dar", sagte FFF-Sprecherin Marlene Kosin. Der Klimwandel sei eine wissenschaftlich belegte Tatsache und lasse sich nicht leugnen. In jeder einzelnen Kommune könne viel getan werden, um vor Ort mitzuhelfen, die Erderwärmung bei deutlich unter zwei Grad...

  • Buxtehude
  • 12.11.19
Panorama
"Wir brauchen Visionen": Sozialwissenschaftler Dr. Thomas Köhler

WOCHENBLATT-Interview mit "Geht's noch anders?"-Referent Dr. Thomas Köhler
Gemeinsam Visionen entwickeln

(ab). "Soziale Energien für den Wandel in gespenstischen Zeiten": So heißt der Vortrag von Dr. Thomas Köhler. Der Sozialwissenschaftler aus Hannover referiert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Geht's noch anders? - Zeit für Alternativen" am Montag, 4. November, um 19 Uhr in Oersdorf im Dorfgemeinschaftshaus (Brinkkrog 4). Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt frei. Mit WOCHENBLATT-Redakteurin Alexandra Bisping sprach Thomas Köhler über Visionen, "Transition Town" und ob die Welt noch zu retten...

  • Buxtehude
  • 02.11.19
Politik
25 Bilder

Vom Kindergartenkind bis zum Senior fordern alle: "Nehmt den Klimawandel ernst"
"Fridays for Future Buxtehude" und Grundschule Jork: 1.750 Teilnehmer bei Klimademos

+++UPDATE+++UPDATE+++UPDATE+++ ab. Jork. In Jork gingen am Freitagmittag - dem "Internationalen Tag des Kindes" - rund 250 Schülerinnen und Schüler der Grundschule "Am Westerminnerweg" sowie Hortkinder für die Klima-Demo auf die Straße und zogen zum Altländer Marktplatz. "Klimaschutz" skandierten sie und hielten Plakate hoch mit Sprüchen wie "Lass das Auto stehen" oder "Co2 ist vorbei". Das Engagement der Kinder, sich an Klimaschutz-Kampagnen zu beteiligen, sei nach wie vor ungebrochen, sagte...

  • Buxtehude
  • 20.09.19
Politik

"Fridays for Future": Schüler demonstrieren in Stade, Buxtehude, Jork und Buchholz für die Zukunft der Welt

tk./ab. Landkreis. In Stade, Buxtehude, Jork und Buchholz sind am Freitag Hunderte Schülerinnen und Schüler auf die Straße gegangen. Die Bewegung "Fridays for Future" ist mit überzeugender Power im Landkreis Stade angekommen. Quer durch alle Klassenstufen mahnen die Jugendlichen an, endlich den Klimawandel ernst zu nehmen und nicht die Zukunft der Welt aufs Spiel zu setzen. Die Organisatorinnen und Organisatoren der Demos versprechen, dass die nicht locker lassen. Beim nächsten globalen "Friday...

  • Buxtehude
  • 15.03.19
Politik
Die Esskastanie

Esskastanie ist Baum des Jahres

Durch den Klimawandel wird die Ansiedlung auch in Norddeutschland möglich (mi). Früher galten ihre Früchte als das "Brot der armen Leute": Die Esskastanie ist Baum des Jahres 2018. Esskastanien sind vor allem im Weinbauklima Süddeutschlands heimisch in ausgeprägten Kastanienwäldern findet man sie u.a. auf der Insel Korsika. In Norddeutschland ist die Baumart nur sporadisch verbreitet. Jedes Jahr wählt ein Gremium aus Forstexperten, Vertretern der Naturschutzverbände und der Landesforsten...

  • Hollenstedt
  • 06.04.18
Panorama
Viele Felder in der Region stehen schon seit Wochen unter Wasser. Schlechte Bedingungen für Wintergetreide, dessen Wurzeln ohne Sauerstoffzufuhr absterben

Wetterkapriolen mit Folgen

Zu viel Regen macht Landwirten das Leben nachhaltig schwer / Klimaforscher prophezeien regenreiche Winter (kb). Nicht wenige Äcker in der Region gleichen schon seit Wochen Seenlandschaften: Der nasse Herbst, gefolgt von einem regenreichen Winteranfang samt Sturmtief „Burglind“, haben dafür gesorgt, dass die Böden viel zu nass sind. Nachdem den Landwirten schon die Herbstaussaat erschwert wurde, steht nun das Wintergetreide unter Wasser. „Man kann hier in der Region nicht von einem...

  • Seevetal
  • 12.01.18
Panorama
Die Antwort auf den Klimawandel: Forstwirt Norbert Leben zeigt einen Douglasien-Bestand
2 Bilder

Streit um die Douglasie: "Baum des Bösen" oder Antwort auf den Klimawandel?

mi. Landkreis. 14 Naturschutzgebiete nach der Flora, Fauna, Habitat-Richtlinie (FFH) muss der Landkreis Harburg bis Ende 2018 ausweisen, das ist EU-Vorgabe. Die Flächen umfassen nicht nur öffentlichen Grund, sondern auch Privatbesitz. Für die Eigentümer sind damit diverse Einschränkungen verbunden. Der schmale Grat zwischen sinnvollem und dogmatischem Naturschutz wird kaum deutlicher als am Konflikt um die Douglasie. Der Nadelbaum ist seit über 100 Jahren in unseren Wäldern heimisch. Jetzt...

  • Hollenstedt
  • 04.08.17
Panorama
Die Este durchquert die Landkreise Harburg und Stade. Auch durch den Mühlenteich in Buxtehude fließt die Este, hier nach einer Ausbaggerung vor einigen Jahren
2 Bilder

So wirkt sich der Klimawandel auf die Este aus

(bc). Klimawandel ist ein gewaltiges Wort und impliziert irgendwie immer Vorschläge zur Rettung der Welt. So soll auf dem bis zum 11. Dezember tagenden UN-Klimagipfel in Paris ein Weltklimavertrag ausgehandelt werden. Klimawandel findet aber auch konkret vor der eigenen Haustür statt. Die Vorbereitung läuft. Beispiel Este: ein Fluss, der die Landkreise Harburg und Stade von der Quelle bei Schneverdingen bis zur Mündung in die Elbe bei Neuenfelde durchquert. Mit dem KLEE-Projekt...

  • Buxtehude
  • 04.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.