Kreisbrandmeister Peter Winter

Beiträge zum Thema Kreisbrandmeister Peter Winter

Politik
Der Brand eines leerstehenden Bauernhauses am Stadtrand gehörte 2018 zu den größeren Einsätzen Foto: tk

Stadt- und Kreisbrandmeister berichten der Politik
Die Feuerwehr in Buxtehude ist gut aufgestellt

Stadt- und Kreisbrandmeister berichten im Inneren Ausschuss in Buxtehude tk. Buxtehude. Stadtbrandmeister Horst Meyer und Kreisbrandmeister Peter Winter waren im Inneren Ausschuss in Buxtehude zu Gast. Sie berichteten über das Jahr 2018, die Personalstärke der Feuerwehren und sagten beide unisono: "Die Feuerwehren im Kreis Stade sind gut aufgestellt." Sowohl bei der Zahl der Einsatzkräfte als auch bei der Ausstattung sei alles "im grünen Bereich".  Buxtehudes Feuerwehrchef Horst Meyer ließ...

  • 29.05.19
Panorama
Volker Bellmann, Kreisbrandmeister des Landkreises Harburg
3 Bilder

WOCHENBLATT-Serie (V und Schluss): Feuerwehren in der Region sind für neuen Jahrhundertwinter gewappnet

ce. Landkreis. "Ich habe zugegebenermaßen nur positive Erinnerungen an diese Zeit vor 40 Jahren, denn es lag in Apensen meterhoch Schnee, weshalb ich als 13-Jähriger nicht zur Schule musste." So blickt Peter Winter (53), Kreisbrandmeister des Landkreises Stade, im fünften und letzten Teil der WOCHENBLATT-Serie über den Jahrhundertwinter 1978/1979 zurück. "Mit der Lebensmittelversorgung gab es keine Probleme, denn wir hatten Bäcker und Einkaufsladen im Ort und konnten alles problemlos...

  • Winsen
  • 25.01.19
Panorama
Kreisbrandmeister Peter Winter (li.) überreicht ein Geschenk an Ottensens Ortsbrandmeister Meent Wendland Foto: Stefan Braun

Feuerwehr feiert "Geburtstagsfest" in Ottensen

Freiwillige Feuerwehr Ottensen wurde 75 Jahre alt tk. Ottensen. Die Feuerwehr Ottensen hat kürzlich ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert. Ortsbrandmeister Meent Wendland blickte zurück. Der Landkreis hatte angeordnet, dass in dem Ort mit damals 250 Einwohnern eine Feuerwehr gegründet wird - ausgerüstet mit einer Handspritze. 1961 gab es das erste richtige Fahrzeug, ein VW Bus als Tragkraftspritzenfahrzeug. 1972, nach der Gebietsreform, wurde die Feuerwehr Ottensen Teil der Buxtehuder...

  • Buxtehude
  • 12.06.18
Politik
Die Anhebung des Alters in der Feuerwehr soll Feuerwehren in ländlichen Regionen dem Personalmangel entgegenwirken  Fotos: archiv

Novellierung des Brandschutzgesetzes: Vier Jahre länger ehrenamtlich löschen

(bim/bc). Feuerwehrleute dürfen in Niedersachsen künftig vier Jahre länger - bis zum Alter von 67 Jahren - aktiv an Einsätzen teilnehmen. Das hat der niedersächsische Landtag jetzt im Rahmen der Anpassung des Brandschutzgesetzes beschlossen. Damit soll in erster Linie den Freiwilligen Feuerwehren in ländlichen Regionen geholfen werden, in denen Nachwuchsmangel herrscht. Auf eigenen Wunsch können Feuerwehrleute aber auch schon früher in den Ruhestand gehen. Wie sehen Feuerwehrleute in der Region...

  • Tostedt
  • 25.05.18
Panorama
Landrat Michael Roesberg (v.re.) mit Kreisbrandmeister Peter Winter und Stades Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney vor dem neuen Wechsellader der Kreisfeuerwehr

Neuer Kraftprotz für die Feuerwehr

bc. Stade. Mit 419 Pferdestärken bei 26 Tonnen Gewicht ist das neue Spezialfahrzeug der Kreisfeuerwehr ein wahrer Kraftprotz. Landrat Michael Roesberg hat jetzt offiziell den Schlüssel für den sogenannten „Wechsellader“ an Kreisbrandmeister Peter Winter übergeben. „Möge es möglichst wenig ernste Anlässe geben, zu denen dieses Fahrzeug ausrücken muss“, so Roesberg. Für den Einsatzfall aber wünschte der Landrat den Feuerwehrkameraden, „immer gesund und wohlbehalten zurückzukehren.“ Oft sind es...

  • Buxtehude
  • 12.05.17
Panorama
Eine Familie, drei Beförderungen (v.l.): Christina Pohl, Friedhelm  und Michael Pohl

Feuerwehr Neukloster: Beförderungen bei Familie Pohl

tk. Neukloster. Ehrungen und Beförderungen gehören zu jeder Jahreshauptversammlung der Feuerwehr. In Neukloster wurde das zu einer Familienfeier: Friedhelm Pohl wurde zum Hauptlöschmeister, seine Tochter Christina zur Oberfeuerwehrfrau und Sohn Michael zum Feuerwehrmann befördert. In der Bilanz für das vergangene Jahr stehen 20 Einsätze mit der gesamten Bandbreite des Feuerwehr-Alltags: Brände, Unfälle aber auch Tierrettungen. Mit Lehrgängen und Übungen kamen 2.545 Stunden im Dienst bei den...

  • Buxtehude
  • 20.01.15
Blaulicht
Schlüsselübergabe (v.l.): Landrat Michael Roesberg, Fernmelde-Zugführer Burkhard Koch und Kreisbrandmeister Peter Winter

Neuer Einsatzleitwagen für die Kreisfeuerwehr

tk. Stade. Die Kreisfeuerwehr Stade ist für den Ernstfall jetzt noch besser ausgerüstet: Ein neuer Einsatzleitwagen (ELW 2) ersetzt seinen 34 Jahre alten Vorgänger. Landrat Michael Roesberg hat das rund 480.000 Euro teure Fahrzeug am Samstag übergeben. Der neue ELW verfügt über vier Funkplätze und ist besonders bei großen Katastrophen ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Feuerwehr. Der besondere Clou: Zwei Leitstellen-Arbeitsplätze sind in integriert worden. Das heißt: Sollte die...

  • Buxtehude
  • 07.01.14
Panorama
Styroporplatten sind in Deutschland bei energetischen Sanierungen der gängigste Baustoff. Das Material ist nicht unumstritten

Dämmung als Feuerfalle?

(bc). Ein Brand in Hamburg lässt die Bewohner im Umland aufhorchen. An der Fassade eines gerade frisch energetisch sanierten Altbaus fraß sich das Feuer am vergangenen Wochenende rasend schnell hinauf, dicker Rauch schwärzte den Himmel. Ein Grund, weshalb sich das Feuer so schnell ausbreiten konnte, sollen die bei der Wärmedämmung eingesetzten Styroporplatten gewesen sein, die laut Hamburger Feuerwehr zwar schwer entflammbar seien, aber trotzdem wie ein Brandbeschleuniger wirken können. Den...

  • 29.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.