Alles zum Thema Löschfahrzeug

Beiträge zum Thema Löschfahrzeug

Panorama
Die Abholung des neuen Tanklöschfahrzeugs ließen sich die Männer 
nicht nehmen Foto: Firma Schlingmann

Verstärkung für Feuerwehr
Dollern erhält neues Fahrzeug

jab. Dollern. Nach 28 Jahren geht das alte Löschfahrzeug der Feuerwehr in Dollern in den Ruhestand. Denn ein neues Tanklöschfahrzeug wurde in Dienst gestellt. Voller Freude nahmen die Feuerwehrleute ihr neues Fahrzeug entgegen, das Bürgermeister Matthias Herwede selbst beim Hersteller Schlingmann in Dissen am Teutoburger Wald abholte. Herwede betonte die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, wenn es um solche Anschaffungen gehe. „Das ist kein neues Spielzeug für die Feuerwehr“, sagte...

  • Horneburg
  • 12.04.19
Panorama
Freuen sich über das neue Fahrzeug (v. li.): Samtgemeinde-Bürgermeister Edgar Goedecke, Gemeindebrandmeister Sven Nemitz, Gerätewart Michael Richters, Vize-Kreisbrandmeister Henning Klensang, Norbert Blanke von der Firma Ziegler und Ortsbrandmeister Klaus Breier   Fotos: Stefan Braun
2 Bilder

Feuerwehrauto für 246.000 Euro in Wischhafen 

Tanklöschfahrzeug eingeweiht / Ehrennadel der Gemeinde für Heinz-Peter von Rönn tp. Wischhafen. Die Feuerwehr Wischhafen hat ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug. Es ersetzt ein 46 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug. Das neue Feuerwehrauto (MAN) mit Aufbau der Spezialfirma Ziegler wiegt 13,5 Tonnen, hat 1.000 Liter Wasser an Bord und verfügt, dank einiger Sponsoren, über einen Hilfeleistungssatz für den Einsatz bei Verkehrsunfällen und anderen technischen Hilfeleistungen. Gekostet hat das...

  • Stade
  • 08.12.17
Service
Der Unimog ist wieder da! Darüber freuen sich Hartmut Kopf (Vorstandsmitglied des Feuerwehr-Fördervereins, li.) und die Mitarbeiter der Abteilung Verfahrensmechanik und Beschichtungstechnik des Flugzeugherstellers Airbus

Restaurierter Feuerwehr-Unimog ist zurück im Feuerwehrmuseum Marxen

mum. Marxen. Das Feuerwehrmuseum Marxen präsentiert in dieser Saison auch ein frisch restauriertes Löschfahrzeug: Der Unimog von 1962 ist zurück und verdeutlicht jetzt wieder die jüngere Zeit der bewegten Feuerwehr-Geschichte. Das historische Tanklöschfahrzeug wurde bei Airbus von Auszubildenden und deren Ausbildern fachmännisch restauriert. Jetzt ist es wieder voll funktionsfähig und für die Museumszeit präpariert. Jörg Weselmann, Leiter der Abteilung Verfahrensmechanik und...

  • Jesteburg
  • 21.07.17
Panorama
Feuerwehrturm mit Rutsche und Seilen
4 Bilder

Blaulicht-Flair für die Kleinen

Feuerwehr-Spielplatz als Attraktion in der Heidesiedlung Riensförde / Löschfahrzeug zum Klettern tp. Stade. Im Neubaugebiet Heidesiedlung Riensförde im Süden der Stadt Stade hat der Bau einer Attraktion für Kinder begonnen: Auf der zentralen Grünfläche zwischen Celler Straße und Gifhorner Straße entsteht der erste Teil einer Abenteuer-Spiellandschaft mit Feuerwehr-Ambiente. Wie berichtet, haben sich in dem Wohngebiet, wo künftig rund 2.000 Neubürger leben, viele begeisterte freiwillige...

  • Stade
  • 30.03.16
Panorama
Nahmen die Schlüssel in Empfang (v. li.): Gemeindebrandmeister Sven Schrader, Ortsbrandmeister Martin Busch, Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig und stv. Gemeindebrandmeister Olaf Bruhn

Mit 4.000 Litern Löschwasser

Rader Wehr erhält neues Tanklöschfahrzeug TLF 3000 as. Rade. Große Freude herrschte jüngst bei der Freiwilligen Feuerwehr Rade: Der Wehr wurde ein Tanklöschfahrzeug TLF 3000 übergeben. Der Ersatz für das über 30 Jahre alte Vorgängerfahrzeug wurde in feierlichem Rahmen im Rader Feuerwehrhaus in Dienst gestellt. Das neue Fahrzeug fasst bis zu 4.000 Liter Löschwasser, auf dem Dach befindet sich ein kombinierter Schaum-/Wasserwerfer. Ortsbrandmeister Martin Busch betonte, dass das neue...

  • Hollenstedt
  • 26.01.16
Panorama
Jörg Bastian (re.) übernimmt in Wiepenkathen das Amt des Ortsbrandmeisters von Wilfried Sprekels, der inzwischen Vize-Stadtbrandmeister von Stade ist
3 Bilder

Stader Feuerwehr-Chefs sind auch fit im Rettungswesen

Wilfried Sprekels (55) gibt Ortsbrandmeister-Posten in Wiepenkathen an Jörg Bastian (35) ab tp. Stade. Ihre Laufbahnen ähneln sich: Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr seit der Jugend, nach vielen Fachlehrgängen Chefposten in der Stader Brandschutz-Szene, zusätzliche Ausbildung im Rettungswesen: Wilfried Sprekels (55), langjähriger Ortsbrandmeister von Wiepenkathen, gibt jetzt den Posten an seinen bisherigen Stellvertreter Jörg Bastian (35) ab. Sprekels ist bereits seit einem Jahr...

  • Stade
  • 23.09.15
Panorama
Fahrzeugübergabe mit (v. li.): Vize-Ortsbrandmeister Lars Schomacker, Ortsbrandmeister Rainer Deede, Gerätewart Reiner Lühmann, Samtgemeinde-Chef Holger Falcke und Gemeindebrandmeister Rolf Jarck
3 Bilder

Löschwagen für 196.000 Euro in Hagenah

Neuer Mercedes im Fuhrpark der Feuerwehr / Viele Unfall-Einsätze auf der B74 tp. Hagenah. Über ein neues, modernes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug freuen sich die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Hagenah. Bei einer Einweihungsfeier nahmen Ortsbrandmeister Rainer Deede und die Freiwilligen kürzlich mit vielen Gästen den schmucken Flitzer in Betrieb. Der neue Mercedes Benz "Atego" im Wert von 196.000 Euro hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 14 Tonnen und eine Motorleistung von 260 PS. An Bord...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.07.14
Blaulicht
Die Gerätewarte Oleg Golikov (li.) und Christian Kwitschau mit dem betagten Löschfahrzeug "LF 16". Es soll  durch ein modernes Fahrzeug für rund 400.000 Euro ersetzt werden

Neues Feuerwehrauto für 400.000 Euro

29 Jahre altes Löschfahrzeug hat ausgedient tp. Stade. Die Ortsfeuerwehr der Stadt Stade bekommt ein neues Löschfahrzeug. Der Fachausschuss hat auf seiner jüngsten Sitzung die Neuanschaffung für rund 400.000 Euro auf den Weg gebracht. Das jetzige Löschfahrzeug vom Typ "LF 16" hat ausgedient. Es ist 29 Jahre alt und müsste für mehr als 20.000 Euro repariert werden. Die Stadtverwaltung erachtet die Maßnahme als nicht wirtschaftlich und spricht sich für den Kauf eines Nachfolge-Modells, Typ...

  • Stade
  • 04.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.