Landkreis Stade

Beiträge zum Thema Landkreis Stade

Panorama
"Empfehlungen helfen uns nicht weiter": Petronella Demuth-de Graaf
  3 Bilder

Behandlung auf Abstand
Physiotherapeuten schlagen angesichts Covid-19 Alarm

sb. Düdenbüttel. Vor schier unlösbaren Aufgaben stehen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie derzeit die örtlichen Physiotherapeuten. Weil sie als systemrelevant gelten, sollen sie ihre Praxen bis auf Weiteres nicht schließen - sie sind gesetzlich verpflichtet, ihren Betrieb zumindest für die dringendsten Fälle aufrechtzuerhalten. Aber wie können die Gesundheitsfachleute, die ganz nah am Patienten arbeiten, sich und andere schützen? "Abstand halten geht bei uns einfach nicht", sagt...

  • Stade
  • 25.03.20
Service
Viele bieten Älteren und Kranken derzeit Hilfe bei Einkaufs- und Botengängen an. Dabei sollte 
unbedingt auf ausreichend Abstand und gründliche Hygiene geachtet werden
  2 Bilder

Hilfsinitiativen aus dem Landkreis Stade
Hier gibt es Unterstützung aus der Nachbarschaft

bo/ig/jab. Landkreis. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen - das spüren alle Bürger weltweit. Doch obwohl das Coronavirus räumliche Distanz und soziale Isolation erfordert, rückt die Gesellschaft sinnbildlich immer mehr zusammen. Dafür sprechen die zahlreichen Hilfsinitiativen, die sich aufgrund der Corona-Krise vielerorts im Landkreis Stade bilden. • "Hand und Herz", eine ehrenamtliche Buxtehuder Initiative, die sich für das interkulturelle Miteinander engagiert, wirbt unter dem...

  • Stade
  • 20.03.20
Service
Teilweise gelten jetzt die Ferienfahrpläne:  Auch der Nahverkehr bleibt nicht von Corona verschont

Änderungen bei KVG, Start Unterelbe und EVB im Landkreis Stade
Einschränkungen im Nahverkehr

jab. Landkreis. Der Corona-Virus hat das Leben im Landkreis fest im Griff und wirkt sich auch auf den Nahverkehr aus. Fahrpläne werden angepasst, Fahrkartenkontrollen ausgesetzt und Maßnahmen gegen die schnelle Verbreitung des Virus ausgeweitet. Die KVG stellt ab Montag, 23. März, für die Zeit der Schulschließungen ihre Fahrpläne auf Ferienbetrieb um. Fahrten mit der Kennzeichnung "nur an Schultagen" entfallen. In dieser Woche fielen bereits die Fahrten weg, die zur Verstärkung während des...

  • Stade
  • 20.03.20
Politik
Das Gesundheitsamt wurde mit einem Aufbau aufgestockt

Stader Gesundheitsamt muss rund 600 Quadratmeter im Umfeld anmieten
Akuter Mangel an Büroräumen

jab. Stade. Beim Gesundheitsamt herrscht Platzmangel. Rund 600 Quadratmeter fehlen dem Amt in Stade. Am Standort im Heckenweg 7 kann der Bedarf trotz Aufstockung des Gebäudes nicht gedeckt werden. Nun stimmte die Politik dafür, dass künftig Büroräume angemietet werden sollen. Die gemieteten Räume im Gebäude der ehemaligen Stader Saatzucht wurden gekündigt, dadurch ergibt sich ein akuter Raumbedarf. Das benachbarte Gebäude der Deutschen Rentenversicherung konnte im Bieterverfahren nicht...

  • Stade
  • 17.03.20
Blaulicht

Schmuck und Fernseher gestohlen
Zwei Einbrüche in Stade

tk. Stade. Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch in Stade in ein Hotel "Am Burggraben" eingedrungen. Sie nahmen zwei Fernseher mit. Schaden: mehrere Hundert Euro. In der Zeit zwischen Donnerstag in der vergangenen und Dienstag in dieser Woche sind Unbekannte ebenfalls in Stade am Obstmarschenweg in ein Haus eingebrochen und haben Schmuck entwendet. Hinweise: 04141 - 102215.

  • Stade
  • 05.03.20
Politik
Marode Straßen: Viele Baumaßnahmen werden in diesem Jahr 
im Landkreis umgesetzt

Zahlreiche Straßenbaumaßnahmen im Landkreis Stade
Sanierungen von Fahrbahnen und Radwegen

jab. Landkreis. Der Landkreis hat sich im Rahmen des Investitionsprogramms für die Sanierung von Kreisstraßen in diesem Jahr wieder einiges vorgenommen. Neben nötigen Maßnahmen bei Straßen sowie Radwegen stehen auch Brückenerneuerungen auf dem Plan. Kreisbaurätin Madeleine Pönitz erläuterte die Projekte diese Woche im Bau- und Wegeausschuss des Landkreises. Die Planung und Umsetzung einiger Baumaßnahmen wurden noch aus vergangenen Jahren mitgenommen und werden sich auch noch bis in die...

  • Stade
  • 28.02.20
Panorama
Die Übernahme einiger Buslinien durch die KVG verlief nicht besonders reibungslos

Busunternehmen steht im Verkehrsausschuss des Landkreises Stade Rede und Antwort
Busärger: KVG stellt sich der Kritik

jab/jd. Landkreis. Jede Menge Beschwerden hagelte es in den vergangenen Monaten beim Busunternehmen KVG. Grund dafür war die Übernahme der Versorgung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) vom Vorgängerbetreiber Reese im Bereich der Stader Geest. Denn der Umstieg erfolgte nicht so reibungslos wie erhofft. Der ruckelige Betreiberwechsel war jetzt auch Thema in der Kreispolitik. Im Verkehrsausschuss berichteten KVG-Vertreter über den aktuellen Sachstand. "Den Start haben wir uns deutlich...

  • Stade
  • 21.02.20
Wirtschaft
Mehr Schüler für einen Beruf im IT-Bereich begeistern: Dafür soll das Pilotprojekt sorgen

Qualifizierten Nachwuchs in Stade gewinnen
Mehr IT-Wissen vermitteln

jab. Landkreis. Die IT-Unternehmen im Landkreis bei der Nachwuchsgewinnung unterstützen - dafür hat sich der Wirtschaftsausschuss des Landkreises Stade einstimmig ausgesprochen. Über einen Zeitraum von zwei Jahren soll nun das Pilotprojekt "IT macht Schule - Innovationstransfer Landkreis Stade" laufen. Das Projekt soll dazu beitragen, dass künftig mehr Schüler des Sekundar- und Berufsschulbereichs insbesondere an kleinere IT-Unternehmen für Betriebspraktika vermittelt werden. Ziel ist es,...

  • Stade
  • 21.02.20
Panorama
Die ersten Weißstörche kommen langsam zurück in den Norden

Sichtungen im Landkreis Stade gemeldet
Die ersten Störche sind zurück

jab. Landkreis. Die Temperaturen werden milder, der Frühling lässt nicht mehr lang auf sich warten. Aus diesem Grund kommen sie langsam zurück in den Norden - die Weißstörche. Die ersten Sichtungen im Landkreis Stade gab es bereits. Wahrscheinlich haben die großen Vögel nicht wie gewöhnlich in Afrika, sondern weiter nördlich überwintert. Daher haben sie ihren Artgenossen, die sich noch auf der Reise befinden, einen leichten Vorsprung. Beim ehrenamtlichen Storchenbetreuer für den Landkreis...

  • Stade
  • 18.02.20
Politik
47 neue Busse können mit dem Förderprogramm finanziert werden

Sanierung von Bushaltestellen und Busbeschaffung
Millionen für ÖPNV im Landkreis

nw/jab. Landkreis. Durch das Förderprogramm für den Ausbau und die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) des Landes Niedersachen fließen rund fünf Millionen Euro für die Anschaffung neuer Busse und den Umbau von Bushaltestellen in den Landkreis Stade. Insgesamt werden 328 Projekte mit rund 95,4 Millionen Euro unterstützt. „Gerade für einen Flächenlandkreis hat der ÖPNV eine besonders hohe Bedeutung. Mit dieser umfangreichen Förderung werden die Rahmenbedingungen hierfür...

  • Stade
  • 07.02.20
Politik
An die Zukunft denken: Landwirte aus dem Landkreis Harburg machten sich auf den Weg, um ihre Forderungen an die Politik zu übergeben
  5 Bilder

Landwirte sehen Projekt der Bundesregierung skeptisch
"Ein völlig falsches Signal"

(jab/os). Der Koalitionsausschuss in Berlin hat beschlossen, den Landwirten in Deutschland eine Milliarde Euro zur Verfügung zu stellen, "um die notwendigen Umstellungsmaßnahmen beim Grundwasser- und Umweltschutz besser schultern und begleiten zu können". So steht es in einer Pressemitteilung des Bundes-Landwirtschaftsministeriums. Über den Sinn der sogenannten Bauernmilliarde ist in Deutschland eine Diskussion entbrannt. Das WOCHENBLATT fragte bei den Kreislandwirten Johann Knabbe (Landkreis...

  • Stade
  • 07.02.20
Panorama
Aufnahmestopp: Bei der Stader Feuerwehr werden keine Neumitglieder mehr aufgenommen
  2 Bilder

Stader Feuerwehr gehen räumliche Kapazitäten aus
Alle Spinde sind belegt

(jab). Der Stader Feuerwehr geht der Platz aus. Daher entschieden sich die Verantwortlichen zu einem gravierenden Schritt: Aufnahmestopp. Ab sofort werden bis zum Ende des Jahres 2020 keine Personen mehr aufgenommen, die nicht schon eine Ausbildung bei der Feuerwehr absolviert haben. Auch im Landkreis Harburg wird der Platz knapp. Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stade informierte Ortsbrandmeister Stephan Woitera über die unausweichliche Maßnahme, keine neuen Mitglieder ohne...

  • Stade
  • 07.02.20
Panorama
Seit 2019 kommt in Grefenmoor an der B73 der neue Lasertower zum Einsatz

Neue Technik bei Geschwindigkeitsüberwachung
Druck auf Raser im Landkreis Stade erhöht

jab. Landkreis. Im vergangenen Jahr waren rund 44.000 Fahrer mit ihrem Fahrzeug zu schnell unterwegs und wurden von den Blitzern im Landkreis Stade erwischt. Den Rekord bei der Geschwindigkeitsüberschreitung erzielte dabei ein Autofahrer, der mit 178 km/h auf der Bundesstraße 73 fuhr. Und das, obwohl dort nur 70 km/h erlaubt sind. Damit in Zukunft noch mehr Raser ins Netz gehen, setzt der Landkreis verstärkt auf moderne Technik, wie die sogenannten Lasertower. Der Landkreis setzt auch...

  • Stade
  • 31.01.20
Blaulicht
Nicht immer gingen die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr im Landkreis so glimpflich wie hier in Wangersen aus, als Essen auf einem Herd ankohlte

Kreisbrandmeister Peter Winter erläutert Fakten
Feuerwehr legt Zahlen für Landkreis vor

jab. Stade. Viele Zahlen hält die Statistik der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Stade bereit, die die Leistungen der freiwilligen Helfer deutlich machen. Aber hinter den harten Fakten stecken auch Momente, die den Feuerwehrleuten besonders im Gedächtnis geblieben sind, verrät Kreisbrandmeister Peter Winter. Zu Bränden wurden die Feuerwehrleute insgesamt 453 Mal gerufen. Das entspricht 202 Einsätzen weniger als im Vorjahr. Dabei reichten die Einsätze von angezündeten Mülleimern in...

  • Stade
  • 31.01.20
Politik
Die Lösung für Sackgassen und enge Straßen sollen die 
Mini-Müllfahrzeuge bringen

Warten auf Mini-Entsorgungsfahrzeuge im Landkreis Stade
Sammelstellen für Müll bleiben vorerst erhalten

jab. Landkreis. Zu früh gefreut: Anwohner von Stichstraßen oder Sackgassen warten darauf, dass endlich die Mini-Müllfahrzeuge zum Einsatz kommen. Dadurch müssten sie ihre Tonnen nicht mehr zu den Sammelpunkten ziehen, weil die großen Müllfahrzeuge nicht in Straßen ohne Wendemöglichkeit fahren. Doch die Minis lassen auf sich warten - und das sogar noch bis zum Sommer. Aber das ist nicht der einzige Grund für Kritik. Im Juni 2019 erhielt das Unternehmen Karl Meyer AG den Zuschlag beim...

  • Stade
  • 17.01.20
Panorama
Bauunternehmer Klaus-Peter Witt von der Firma Lindemann (v.li.), Landrat Michael Roesberg und Jörg Bollmann von der Firma August Reiners Bauunternehmung unterzeichneten den Vertrag zum Neubau des Jugendamtes
  3 Bilder

Verträge für neues Verwaltungsgebäude des Landkreises Stade unterzeichnet
Alle unter einem Dach unterbringen

jab. Stade. Ein millionenschweres Projekt steht in den kommenden zwei Jahren für den Landkreis auf dem Programm. Alle Mitarbeiter des Amtes für Jugend und Familie sollen 2022 ihren Sitz in einem Gebäude und nicht wie bisher in ganz Stade verteilt haben. Das neue Verwaltungsgebäude soll ab dem Frühjahr im Stader Benedixland realisiert werden. Den Startschuss für den Bau gaben nun Landrat Michael Roesberg als Vertreter des Landkreises sowie die Vertreter der mitwirkenden Bauunternehmen, die...

  • Stade
  • 14.01.20
Politik
Kostenloser Busverkehr: Würde das mehr Menschen vom Auto in öffentliche Verkehrsmittel locken?

Politischer Vorstoß zum Gratis-Nahverkehr
Machen wir's wie Luxemburg: Kostenlos den Bus benutzen

tk. Stade. Die Linke im Stader Kreistag und im Buxtehuder Rat fordert, dass Busfahren im gesamten Kreis Stade kostenlos wird. Stadt- und Kreisverwaltung sollen prüfen, wie viel das kostet und woher Zuschüsse dafür kommen könnten. Auch wenn dieser Antrag in den beiden Gremien mit großer Wahrscheinlichkeit keine Aussicht auf Erfolg hat, lohnt sich in Zeiten des Klimawandels und damit der Notwendigkeit einer anderen Mobilität das Nachdenken darüber: Wo gibt es bereits kostenlosen ÖPNV, wie sind...

  • Stade
  • 10.01.20
Service
Kreisbaurätin Madeleine Pönitz (li.) und Katja Stelljes von der Abteilung Abfallwirtschaft freuen sich über die 
neuen Internetseiten

Landkreis Stade bietet neuen Online-Service
Rund ums Thema Müll

jab. Landkreis. Der Landkreis Stade bietet Verbrauchern einen neuen Online-Service zum Thema Abfall und Entsorgung. Auf der Internetseite www.landkreis-stade.de können Abfuhrtermine eingesehen, Sperrmüllanmeldung abgegeben, neue Tonnen angefordert oder Tipps zur Müllvermeidung eingeholt werden. Mit einem Klick auf das Symbol „Abfall-Service“ auf der Internetseite steht die neue Dienstleistung zur Verfügung. Kreisbaurätin Madeleine Pönitz: „Kundinnen und Kunden können jetzt den individuellen...

  • Stade
  • 07.01.20
Blaulicht
In Steinkirchen brannten Müllcontainer auf dem Schulgelände

Viel zu tun, aber keine großen Unglücke
Betrunkener zündet Zeitungen im Polizeikommissariat an

tk. Stade. Wie dumm ist das denn? In der Silvesternacht wurde gegen 4 Uhr ein alkoholisierter Autofahrer in Buxtehude angehalten. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,3 Promille und musste sich auf dem Kommissariat in der Estestadt einem Bluttest unterziehen. Danach wartete der 61-Jährige im Kommissariat auf sein bestelltes Taxi. Die Wartezeit verkürzte sich der Mann damit, dass er auf der Wache Zeitschriften und einen Erste-Hilfe-Rucksack mit Defibrillator anzündete. Die Brandmeldeanlage...

  • Stade
  • 02.01.20
Service
In der Hebammenzentrale sind Iris Freyer (li.) und Anna-Lena Topp ab dem 2. Januar 2020 erreichbar

Hebammenzentrale im Landkreis Stade soll Frauen helfen
Die Betreuung verbessern

jab/nw. Landkreis. Um die Versorgung von Frauen vor und nach der Geburt zu verbessern, wurde im Landkreis Stade die Hebammenzentrale ins Leben gerufen. Ab dem kommenden Jahr werden Anna-Lena Topp und Iris Freyer in der Hebammenzentrale für den Landkreis Stade ihre Arbeit aufnehmen. „Der Wunsch nach einer Hebammenzentrale kam aus den Reihen der im Landkreis Stade tätigen Hebammen“, so Kreis-Sozialdezernentin Susanne Brahmst. Um den Frauen im Landkreis eine möglichst effiziente Betreuung zu...

  • Stade
  • 20.12.19
Politik
Thorsten Heinze ist Vize-Chef der Kreisverwaltung

Thorsten Heinze ist Nummer 2 im Stader Kreishaus
Bereits alle Rathäuser im Landkreis besucht

jd. Stade. Noch befindet er sich in der "Kennenlernphase": Thorsten Heinze ist seit Anfang Oktober der zweite Mann an der Spitze der Stader Kreisverwaltung. Tag für Tag entdeckt der Erste Kreisrat neue Ecken in der Region, für die er nun zuständig ist. Dass er Ahlerstedt in Richtung Oste verortet und die Stader Ortsteile Wiepenkathen und Riensförde verwechselt, sei ihm verziehen. Wer sich wie Heinze voll in seinen Job reinkniet und auch dann noch im Büro sitzt, wenn der letzte Mitarbeiter...

  • Stade
  • 16.12.19
Politik
Ein Teil des eingelagerten Materials: vorne rechts die beiden großenFernseher, hinten die Kartons mit den Trainingsanzügen Fotos: jd
  2 Bilder

Kreis Stade soll bei AKW-Unglück Aufnahmestation einrichten
Für den Notfall: Land schickt Trainingsanzüge

jd. Stade. Exakt 1.000 Trainingsanzüge, die gleiche Menge an Unterhosen - jeweils zur Hälfte mit und ohne Eingriff für Männlein und Weiblein -, dazu zwei riesige Fernsehmonitore, mit denen sich im Keller ein prächtiges Heimkino ausstatten ließe, und dazu zwei Kisten Strahlenmessgeräte, die man landläufig als Geigerzähler bezeichnet. Die 21 Euro-Paletten mit den Klamotten und den Gerätschaften lagern seit August im Bunker der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Stade-Wiepenkathen. Um das vom...

  • Stade
  • 08.12.19
Politik
Für die Bürger ärgerlich: die Abfallgebühren steigen  Fotomontage: msr

Erstmals seit zehn Jahren steigenbdie Gebühren
Müllabfuhr im Kreis Stade wird teurer

jd. Stade. Fast 6 Millionen Euro hat der Landkreis Stade im vergangenen Jahr dafür bezahlt, damit sich unser Müll in Rauch auflöst. Diese Summe floss an die Stadtreinigung Hamburg für die Abfallbeseitigung in der Müllverbrennungsanlage "Rugenberger Damm". Dort wurden vor allem Hausmüll (Kosten: 4,2 Mio. Euro), aber auch Siedlungsabfälle (Kosten: 1,1 Mio. Euro) sowie Sperrmüll (Kosten: 0,5 Mio. Euro) verbrannt. Seit April 2019 läuft ein neuer Vertrag für die Müllverbrennung - mit günstigeren...

  • Stade
  • 24.11.19
Panorama
Heiner Baumgarten (BUND, v.li.), Landrat Michael Roesberg, Stades Bürgermeister Sönke Hartlef und Jugendhaus-Mitarbeiter Lukas Funke pflanzten im Altländer Viertel eine Esskastanie

Baum des Jahres 2018: In Stade pflanzten BUND, Kreis und Stadt eine Esskastanie
Verspätete Baumpflanzung

jab/jd. Stade. Der Streit ist begraben und jetzt wurde zur Schaufel gegriffen, um gemeinsam einen Baum zu pflanzen. Der BUND sowie der Landkreis und die Stadt Stade setzten im Altländer Viertel in Stade eine Esskastanie in den Boden. Diese besondere Kastaniensorte, die essbare Früchte trägt, war Baum des Jahres 2018. Es ist mittlerweile Tradition, dass der BUND auf einer Fläche der Stadt und Landkreises jeweils im Wechsel den Baum des Jahres pflanzt. Im Vorjahr ließ der BUND diese Aktion...

  • Stade
  • 22.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.