Alles zum Thema Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental

Beiträge zum Thema Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental

Politik
Um den Abriss dieses Wohnhauses geht es seit Jahren vor Gericht
2 Bilder

"Stadt hat sich ins Knie geschossen"

Nächste Runde im jahrelangen Rechtsstreit um Abriss eines Wohnhauses in Buchholz os. Buchholz. Im jahrelangen Rechtsstreit gegen die Stadt Buchholz um den Abriss seines Wohnhauses sieht sich Prosper Christian Otto (68) nach einem Termin vor dem Landgericht Stade auf gutem Weg, den von ihm geforderten Schadenersatz in Höhe von 529.598,77 Euro zu erhalten. Die Stadt habe zugegeben, dass sie beim Abriss des Wohnhauses im September 2013 vorsätzlich und bewusst gegen die Landschaftsschutzverordnung...

  • Buchholz
  • 07.02.17
Politik
Im September 2013 wurde das Wohnhaus der Familie Otto abgerissen
3 Bilder

Otto will 523.715 Euro Schadenersatz

Nächste Runde im jahrelangen Rechtsstreit um Abriss eines Wohnhauses in Buchholz os. Buchholz. Eines muss man Prosper Christian Otto (67) lassen: Er hat einen langen Atem. Der Rechtsstreit zwischen dem Berufssänger und der Stadt Buchholz nach dem Abriss des Wohnhauses der Familie Otto im September 2013 geht in eine neue Runde: Otto fordert jetzt Schadenersatz in Höhe von 523.715 Euro. Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse solle sicherstellen, dass das Geld bis Ende Oktober auf seinem Konto...

  • Buchholz
  • 21.10.16
Politik

Verhandlung vor Gericht: War der Schwarzbau-Abriss rechtens?

os. Buchholz. Rund acht Monate nach dem Abriss des Schwarzbaus von Prosper-Christian Otto im Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) geht es vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg um die Rechtmäßigkeit der Abrissverfügung durch die Stadt Buchholz. Termin ist am Freitag, 23. Mai, ab 10.30 Uhr in Lüneburg. Insgesamt sind noch acht Verfahren zwischen dem Berufssänger und der Stadt Buchholz anhängig. Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger sieht der Verhandlung...

  • Buchholz
  • 20.05.14
Politik
Das ehemalige Haus der Familie Otto ist in Kürze Vergangenheit
6 Bilder

Ottos Schwarzbau: Vom 177-qm-Haus stehen nur noch Fragmente

os. Sprötze. Das Abbruchunternehmen Rössner hat ganze Arbeit geleistet: Von dem ehemaligen Wohnhaus der Familie Otto im Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental stehen nur noch Fragmente. Wie berichtet, hatte die Stadt Buchholz jüngst den Abriss der 177-qm-Immobilie durchgesetzt, die zu großen Teilen schwarz gebaut wurde. Jahrelang hatten sich Prosper-Christian Otto und die Stadt unversöhnlich vor Gericht gezofft. Berufssänger Otto erwägt nach Zeitungsberichten, nun ins Ausland zu...

  • Buchholz
  • 08.10.13
Politik
Im Vordergrund das noch satte Grün, im Hintergrund ein Bild der Zerstörung: Das Wohnhaus der Familie Otto in Sprötze wird jetzt abgerissen

Schwarzbau wird abgerissen: Kein Raum für einen Gnadenakt

os. Buchholz. „Seit Jahrhunderten haben Menschen durch staatliche Willkür Haus und Hof verloren. So geht es mir jetzt auch. Und ich werde nicht der letzte Fall sein.“ Das sagt Prosper-Christian Otto. Das 177-qm-Wohnhaus des Berufssängers im Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental wird seit Donnerstag abgerissen. Otto selbst und seine Ehefrau Christiane brachten nicht die Kraft auf, sich den Abriss vor Ort anzuschauen. Sie blieben im nahen Wenzendorf, wo sie bei Freunden untergekommen sind....

  • Buchholz
  • 27.09.13
Politik

Vorläufiges Ende im Schwarzbau-Streit: "Ich habe durch staatliche Willkür mein Haus verloren"

os. Buchholz. "Seit Jahrhunderten haben viele Hausbesitzer durch staatliche Willkür ihr Eigenheim verloren. So ging es mir jetzt auch und ich werde nicht der letzte Fall sein." Das sagt Prosper-Christian Otto. Das 177-qm-Wohnhaus des Berufssängers im Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental wird seit Donnerstag abgerissen. Otto selbst und seine Ehefrau Christiane brachten nicht die Kraft auf, sich den Abriss vor Ort anzuschauen. Sie blieben in ihrem neuen Wohnort Wenzendorf. Dort sind sie bei...

  • Buchholz
  • 27.09.13
Politik
43 Bilder

Abriss von Ottos Schwarzbau hat begonnen

os. Sprötze. Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger hat tatsächlich ernst gemacht: Seit Donnerstagmorgen läuft der Abriss des Wohnhauses der Familie Otto im Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental. Wie berichtet, ist der Abriss das vorläufige Ende im jahrzehntelangen Streit zwischen dem Berufssänger Prosper-Christian Otto und der Stadt Buchholz um die zu großen Teilen schwarz gebaute 177-qm-Immobilie. Es dürfte in Deutschland einmalig sein, dass einer Familie ein bewohntes Haus unter dem...

  • Buchholz
  • 26.09.13
Panorama
Das Wohnhaus von Prosper-Christian Otto soll am 26. August abgerissen werden

Ottos Schwarzbau soll am 26. September abgerissen werden

os. Sprötze. Jetzt sieht Prosper-Christian Otto offenbar ein, dass sein jahrelanger Gerichtsstreit gegen die Stadt Buchholz nicht erfolgreich sein wird. Der Berufssänger sieht sich nach eigenen Angaben nach einer Wohn-Alternative um. Sein 177-qm-Haus im Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental, das zu großen Teilen schwarz gebaut wurde, wird aller Voraussicht nach am kommenden Donnerstag, 26. September, 8 Uhr, abgerissen. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat alle Klagen von Otto zugunsten...

  • Buchholz
  • 20.09.13