Alles zum Thema Heinrich Helms

Beiträge zum Thema Heinrich Helms

Politik
So sieht es auf dem Privatgrundstück in Buchholz aus: Vorne Rattenlöcher, hinten unter den Eimern sind 
bereits Fallen aufgestellt

Rattenplage wird immer schlimmer: Eigentümer müssen tätig werden
Kommunen greifen bei Rattenbekämpfung erst ein, wenn eine Gesundheitsgefährdung besteht

os. Buchholz. Falsch verstandene Tierliebe hat dazu geführt, dass die Stadt Buchholz und die Samtgemeinde Hanstedt auf Kosten der Allgemeinheit massiv gegen die große Population an Ratten vorgehen müssen. Vor allem Senioren hatten in der Buchholzer Innenstadt und im Bereich des Dorfteiches "Auewiesen" in Hanstedt durch die Fütterung von Tauben, Enten und Fischen dafür gesorgt, dass die Nager in Massen angelockt wurden. "Wir müssen unsere Maßnahmen gegen die Ratten verlängern", erklärt Buchholz'...

  • Buchholz
  • 13.08.19
Politik
Ruhestand in Sicht: Rolf-Peter 
Kaufhold ...
3 Bilder

Buchholz muss sich auf die Zeit nach der Pensionierungswelle vorbereiten
"Wir sehen Potenzial, die Struktur zu verschlanken"

os. Buchholz. Buchholz teilt ein Problem mit vielen anderen Städten: Innerhalb der kommenden fünf Jahre werden zahlreiche Mitarbeiter der mittleren und gehobenen Führungsebene in den Ruhestand gehen. Dabei droht der Verlust von viel Wissen. Viele Mitarbeiter im Rathaus haben die 60 überschritten. Dazu gehören die Fachbereichsleiter Rolf-Peter Kaufhold (Stadtentwicklung), Peter Loginowski (Leiter Fachdienst Stadtplanung), Jürgen Steinhage (Betriebe) und Dirk Schlüter (Finanzservice) sowie die...

  • Buchholz
  • 04.06.19
Panorama
Janne Visser will erreichen, dass die rund 120 Jahre alte Eiche erhalten bleibt

120 Jahre alte Eiche steht auf einem potenziellen Baugrundstück
Janne (11) kämpft für ihren Lieblingsbaum

os. Buchholz. "Ich habe große Angst, dass er für ein Haus sterben soll. Das wäre schrecklich, denn dann würden 10.000 Insekten obdachlos werden." Diese Worte schrieb Janne Visser (11) in einem Brief an das WOCHENBLATT. Mit "er" meint die Realschülerin eine 120 Jahre alte Eiche, die in der Nähe des Hauses ihrer Großeltern an der Auguststraße/Ecke Königsberger Straße in Buchholz steht. Janne ist fest entschlossen, sich für den Erhalt des "riesigen, alten, wunderschönen Baums" einzusetzen und will...

  • Buchholz
  • 30.04.19
Politik
Die Fahrt durch die Elisenstraße ist wieder uneingeschränkt erlaubt Foto: os

Die unendliche Geschichte

Verkehrsregelung an der Elisenstraße in Buchholz wurde erneut geändert / "Sind wir denn im Tollhaus?" os. Buchholz. Komplettes Durchfahrverbot, zeitlich eingeschränktes Durchfahrverbot - die Anwohner der kleinen Elisenstraße in Buchholz mussten sich in den vergangenen Jahren immer wieder an neue Regelungen vor ihrer Haustür gewöhnen. Jetzt hat die Verkehrsbehörde die Verkehrsregelung erneut geändert: Ab sofort darf die Durchgangsstraße wieder uneingeschränkt in beide Fahrtrichtungen genutzt...

  • Buchholz
  • 05.02.19
Politik
Hier geht es nicht weiter: Die Brücke wurde abgerissen, 
die morschen Balken liegen noch vor Ort
3 Bilder

Wanderweg 2 endet im Nichts

Marode Brücke am Mühlenteich in Seppensen wurde abgerissen / Stadt kündigt Gespräch mit Besitzer an os. Seppensen. Die Wanderfreunde Nordheide laden mit ihren rund 500 Mitgliedern nicht nur zu zahlreichen Wanderungen in Buchholz und Umgebung ein. Sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, die drei Wanderwege rund um Buchholz zu kennzeichnen und zu pflegen. Machtlos sind die Wanderfreunde, dass der Wanderweg 2 derzeit nicht durchgängig zu bewältigen ist: Weil eine marode Brücke am Seppenser...

  • Buchholz
  • 09.01.19
Politik
Die Tempo-70- und die "Achtung, Wildwechsel"-Schilder 
weisen auf die neue Regelung am Sprötzer Weg hin

"Das hat uns auch überrascht"

Nach Wildunfällen: Geschwindigkeit zwischen Sprötze und Buchholz wird auf 70 reduziert os. Sprötze. Autofahrer, die auf dem Sprötzer Weg zwischen Buchholz und Sprötze unterwegs sind, müssen jetzt den Fuß vom Gas nehmen: Seit Kurzem gilt für die gesamte Strecke Tempo 70. Zwei Gründe hätten zu der Änderung geführt, erklärt Buchholz' Stadtsprecher Heinrich Helms auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Gespräche mit der Polizei und dem zuständigen Jagdpächter hätten ergeben, dass es auf dem...

  • Buchholz
  • 19.12.18
Politik
Die Stadt Stade zahlt für Erzieher in der Ausbildung bis zu 1.000 Euro im Monat. Im Landkreis Harburg soll es keinen Alleingang einer einzelnen Kommune geben

Neue Wege für Erzieherausbildung

Nach Vorstoß aus Stade: Landkreis-Gemeinden plädieren für einen gemeinsamen Weg. (mum/tk). "An Stade sollten sich die Kommunen im Landkreis Harburg möglichst kein Beispiel nehmen", sagt Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Die Hansestadt ist die einzige Kommune im Landkreis Stade, die angehende Erzieherinnen und Erzieher bezahlt. Und das vergleichsweise gut mit mehr als 1.000 Euro im Monat. Zum Vergleich: Ein Azubi als Kauffrau oder -mann verdient etwa 900 Euro monatlich im...

  • Jesteburg
  • 27.11.18
Politik
Das Geschwindigkeitsdisplay steht wenige 
Meter vor der Einbahnstraße

Buchholz: Dieses Display ergibt keinen Sinn

Anlage an der Hermann-Burgdorf-Straße zeigt in die falsche Richtung Moment mal  Dass sich die Buchholzer Verkehrsbehörde um ihren Leiter Matthias Krohn Gedanken zur Verbesserung der Verkehrssicherheit macht, ist lobenswert. Die Sinnhaftigkeit einer aktuellen Maßnahme an der Hermann-Burgdorf-Straße erschließt sich mir aber nicht. Dort, in der Tempo-30-Zone, wurde vor knapp zwei Wochen ein Geschwindigkeitsdisplay aufgestellt. Das Display zeigt die (zu hohe) Geschwindigkeit an oder...

  • Buchholz
  • 17.10.18
Politik
Wollen die Geschwindigkeit auf der B75 begrenzen: Katrin Werner und Steinbecks Ortsbürgermeister Wilhelm Pape

Steinbecker kämpfen für Tempobegrenzung

Forderung: Geschwindigkeit auf einem Teilabschnitt der B75 soll auf Tempo 50 reduziert werden os. Steinbeck. "Es ist hier so gefährlich, dass es völlig unverständlich ist, dass hier noch Tempo 70 gilt. Die Geschwindigkeit muss dringend beschränkt werden." Das sagt Katrin Werner. Die Physiotherapeutin setzt sich mit anderen Anwohnern aus Steinbeck für eine Geschwindigkeitsbegrenzung für einen rund zwei Kilometer langen Teilabschnitt der B75 in der Buchholzer Ortschaft ein. Mit dem Ortsrat...

  • Buchholz
  • 16.10.18
Panorama
Ein "o" zu viel: Autofahrer sollten eigentlich in Suerhop landen

Wo geht's hier nach "Suerhoop"?

Wieder ein fehlerhaftes Umleitungsschild in Buchholz os. Buchholz. Das geschieht, wenn man einen Auftrag an eine Fremdfirma vergibt und nicht mehr kontrolliert: Autofahrer, die auf der Soltauer Straße in Buchholz in Richtung Süden unterwegs sind, werden gebeten, auf ihrem Weg "Nach Suerhoop" der Beschilderung U2 zu folgen. Dass Suerhop mit einem "o" geschrieben wird, wusste die Baufirma offenbar nicht. Hintergrund: Die Baustelle am Drosselweg macht eine Umleitung über den Ahornweg...

  • Buchholz
  • 10.10.18
Panorama
Die Aufsteller standen gut sichtbar auf den Marktzugängen

Radfahrer bitte absteigen

Aufsteller auf dem Buchholzer Wochenmarkt sollen Radler ausbremsen os. Buchholz. Auf dem beliebten Buchholzer Wochenmarkt kam es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Unstimmigkeiten, weil Fahrradfahrer meinten, mitten durch die belebte Fußgängerzone fahren zu müssen. Die Stadt Buchholz hat jetzt reagiert und am vergangenen Samstag erstmals orangefarbene Aufsteller mit der Aufschrift "Radfahrer absteigen" gut sichtbar in den Zugängen zum Wochenmarkt platziert. Offenbar mit Erfolg: Der...

  • Buchholz
  • 03.10.18
Politik
Wenn Autos über den Mittelstreifen fahren, gibt es unangenehme Geräusche

Ärger über den Autolärm

Buchholz: Fahrbahnmarkierung am Heidekamp verursacht Geräusche und bringt Anwohner gegen die Stadt auf os. Buchholz. Gut gedacht und schlecht gemacht? Diese Frage stellen sich derzeit die Anwohner am Heidekamp in Buchholz. Grund ist eine Fahrbahnmarkierung, die unangenehm laut ist. "Nachts sitzen wir senkrecht im Bett", berichtet Anwohner Matthias Jahn. Hintergrund: Im vergangenen Jahr machte der Deutsche Bundesrat den Weg dafür frei, künftig einfacher Tempo-30-Zonen vor sozialen...

  • Buchholz
  • 04.09.18
Politik
Blau-Weiss Buchholz baut derzeit direkt neben 
seinem Kletterzentrum eine neue Sporthalle
3 Bilder

"Das ist alles nur eine große Show"

Praktiker sind verärgert: Konzept für Sportpark in Buchholz wird nicht mit Leben gefüllt os. Buchholz. Vor eineinhalb Jahren legte der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Robin Kähler den Schlussbericht für den "Sportpark Buchholz" vor. In dem umfangreichen Werk zeigte der Wissenschaftler auf, mit welchen Maßnahmen das Sportzentrum am Holzweg noch attraktiver gestaltet werden könnte. U.a. schlug Kähler ein Sauna-Haus und ein Beachsoccer-Feld vor. "Wir Planer dürfen offen darüber reden, was wir...

  • Buchholz
  • 14.08.18
Politik
Viele Bäume im Gewerbegebiet am Trelder Berg 
haben ihre Blätter bereits abgeworfen

Bäume im Schutzmodus

Buchholz: Im Gewerbegebiet am Trelder Berg gibt es kaum noch Grün os. Buchholz. Wer derzeit durch das Gewerbegebiet am Trelder Berg fährt, der fühlt sich stellenweise wie im Herbst: Zahlreiche Bäume haben ihre Blätter bereits abgeworfen. "Hätte die Stadt hier nicht trotz des heißen Wetters mehr bewässern müssen, schließlich kosten die Bäume doch einiges?", fragten sich manche Passanten. "Unsere Abteilung Stadtgrün hat die Bäume gewässert", versichert Stadtsprecher Heinrich Helms. Teilweise...

  • Buchholz
  • 08.08.18
Politik
An der Waldschule finden derzeit umfangreiche Erdarbeiten statt
2 Bilder

Große Erdbewegungen für den Neubau

Buchholz: Bauarbeiten für den 8,4-Millionen-Anbau an der Waldschule sind  in vollem Gang / Anbau soll Ende 2019 fertig sein os. Buchholz. Diese Baugrube ist imposant: Die Sommerferien werden genutzt, um die Bauarbeiten für den Anbau an der Grund- und Oberschule Waldschule an der Parkstraße in Buchholz voranzutreiben. Nachdem mehr als 70 Bäume für das Neubauvorhaben gefällt werden mussten (das WOCHENBLATT berichtete), finden derzeit die Erdarbeiten statt. Zudem werden die ersten Leitungen in...

  • Buchholz
  • 27.07.18
Politik
Eines der "Stuhlpaare" steht am Kabenhof an der Lindenstraße

Warten auf die Säuberungsaktion

Sandstein-Kunstwerke sind noch immer dreckig os. Buchholz. Noch bieten die drei Kunstwerke von Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt einen Anblick, den keiner mag: Die "Stuhlpaare" aus Pirnaer Sandstein im Rathauspark, in der Fußgängerzone an der Breiten Straße und am Kabenhof in der Lindenstraße sehen gammelig aus, sie sind mit Graffiti und Moos überzogen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Wann wird sich das ändern? Das WOCHENBLATT fragte bei Stadtsprecher Heinrich Helms nach....

  • Buchholz
  • 17.07.18
Politik
Einer der beschädigten Bäume in der Märchensiedlung

Diese Grünmaßnahme ging voll daneben

Buchholz: Firma beschädigt 40 von 46 Bäumen / "Wir überprüfen regelmäßig die vergebenen Arbeiten" os. Buchholz. Hat die Stadt Buchholz ihre Aufsichtspflicht bei der Begleitung einer großen Grünmaßnahme vernachlässigt? Diesen Eindruck hat WOCHENBLATT-Leserin Wera Courvoisier nach einer missglückten Mähaktion in der sogenannten Märchensiedlung. Jüngst mähte die beauftragte Firma die öffentliche Grünfläche in dem Wohngebiet mit leistungsstarken Motorsenden. Dabei wurden 40 von 46...

  • Buchholz
  • 16.06.18
Politik
Auf diesem Grundstück unterhalb der Canteleubrücke wollte 
Investor Karlheinz Gremke ein Altersheim bauen

Millionen-Prozess füllt schon elf Aktenordner

Es geht um Schadenersatz: Investor Gremke und die Stadt Buchholz liegen seit 14 Jahren über Kreuz os. Buchholz. Ob dieser Prozess irgendwann noch einmal zu Ende geht? Die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen der Stadt Buchholz und dem Investor Karlheinz Gremke ist auch 14 Jahre nach dem Beginn noch nicht entschieden. Mittlerweile wird der Prozess zum neunten Mal aufgerollt. Im Jahr 2002 stellte Karlheinz Gremke mit seiner damals in Jesteburg beheimateten Firma Immobilien Bau Conzept...

  • Buchholz
  • 22.05.18
Politik
Sprachförderung soll bald in Kitas stattfinden: Greift das Land Niedersachsen den Kommunen dafür mal wieder tief in die Tasche?

Änderung des Schulgesetzes - Kommunen befürchten neuen Kostenschock

mi. Landkreis. Die Kommunen haben den Schock über die (befürchtete) finanzielle Belastung durch die vom Land beschlossenen Kita-Beitragsfreiheit noch nicht verdaut, da kündigt sich schon die nächste Hiobsbotschaft an: Mittelfristig soll die Sprachförderung für die Erlangung der Schulreife von der Schule in den Kindergarten verlagert werden. In den Kämmereiabteilungen heulen die Alarmsirenen. Die Befürchtung: Mehraufwendungen für neues Kita-Personal. Auf den ersten Blick wirkt die Änderung...

  • Hollenstedt
  • 16.02.18
Politik
Im ersten Stock seines Unternehmens, hinter dem Balkon, im Buchholzer Gewerbegebiet Vaenser Heide II hat Kai Wedler einen Aufenthalts- und Partyraum eingerichtet
2 Bilder

Schwere Schlappe für die Stadt Buchholz

Keine Norm und keine Dezibelmessungen: Unternehmer klagt erfolgreich gegen Bußgeldbescheid der Stadt Buchholz wegen Ruhestörung os. Buchholz. „Wenn jemand in meiner Nachbarschaft feiert und es ist mir zu laut, gehe ich zu ihm rüber und bitte ihn, leiser zu sein“, sagt Kai Wedler. Eine Nachbarin des Dachdecker-Unternehmers aus Buchholz wählte stattdessen direkt den Weg über die Polizei und sorgte damit indirekt für ein Urteil des Amtsgerichts Tostedt, das die Stadt Buchholz nun unter Druck...

  • Buchholz
  • 23.01.18
Politik
Bis zuletzt sammelte sich das Öl in den Pfützen am Falkenweg

Baufirma soll Öl in den Pfützen beseitigen

Holm-Seppensen: Kommen Bürger im Falkenweg bald wieder sauberen Fußes in ihre Wohnungen? os. Holm-Seppensen. Wird das Ölproblem im Falkenweg in Holm-Seppensen jetzt gelöst? „Wir haben die Firma, die zuletzt die Straße ausgebessert hat, angewiesen, das Öl zu entfernen“, sagt Heinrich Helms, Pressesprecher der Stadt Buchholz. Die Arbeiten sollten bis zum gestrigen Dienstag abgeschlossen sein. Wie berichtet, hatten sich Anwohner des Falkenwegs und der angrenzenden Straßen im Waldwohngebiet im...

  • Buchholz
  • 09.01.18
Politik
Im Steinbachtal fühlen sich Wildschweine sauwohl

Wildschweine im Steinbachtal "Bejagung ist möglich"

mi. Buchholz. Der Stadt ist das Problem seit Langem bekannt. Im Buchholzer Steinbachtal marodieren immer wieder Wildschweinrotten durch die Gärten der dortigen Wohnhäuser und richten große Schäden an. Anwohner fordern deswegen seit Jahren eine Lösung des Wildschweinproblems. Doch passiert ist bisher nicht viel. „Jetzt will die Stadt Buchholz handeln“ titelte das WOCHENBLATT. Das war 2013. Gelöst wurde das Wildschweinproblem aber offenbar nicht. Jüngst erst wandte sich wieder ein Betroffener...

  • Buchholz
  • 05.12.17
Politik
Die Mietpreisbremse erzielt ein Jahr nach ihrer Einführung offenbar nicht den gewünschten Erfolg

Mietpreisbremse zieht nicht

Erhebung von „immowelt.de“: Mietpreise steigen trotzdem an / „Anreize für Investoren schaffen“ (os). Selbst für Arbeitnehmer mit einem normalen Einkommen sind in vielen Städten die Mieten nicht mehr zu stemmen. Deshalb wurde vor einem Jahr in elf Städten in Niedersachsen die Mietpreisbremse eingeführt, womit die Bundesregierung den Anstieg der Mieten in Gegenden mit angespanntem Wohnungsmarkt eindämmen wollte. Bei Neuvermietungen dürfen demnach die Mieten höchstens zehn Prozent über der...

  • Buchholz
  • 21.11.17
Politik
Die Reindorfer Straße auf Jesteburger Seite: Zwischen der Straße und dem Rand klafft eine große Lücke. Für Autofahrer besteht akute Gefahr
4 Bilder

Wird die Reindorfer Straße nun endlich ausgebaut?

Nimmt sich die Gemeinde Jesteburg Buchholz zum Vorbild? Nachdem das WOCHENBLATT seit Jahren einen vernünftigen Ausbau der Reindorfer Straße zwischen Buchholz und dem Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg gefordert hat, greifen nun ausgerechnet die Grünen das Thema auf. Sie regen den Ausbau mit Rasengittersteinen an. mum. Jesteburg. Besser spät als nie! Seit Jahren fordert das WOCHENBLATT einen vernünftigen Ausbau der Reindorfer Straße zwischen Buchholz und dem Jesteburger Ortsteil...

  • Jesteburg
  • 14.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.