Mahnwache

Beiträge zum Thema Mahnwache

Panorama
Mitglieder von Zusammen für Tostedt mit der großen Friedenstaube

Tostedt
Solidarität mit der Ukraine

bim/nw. Tostedt. Zum dritten Mal verbrachten Tostedter Bürgerinnen und Bürger am Sonntag eine Stunde für den Frieden, um gemeinsam gegen den russischen Angriff auf die Ukraine zu protestieren. Wie an den vergangenen Sonntagen gab es nachdenkliche und bewegende Redebeiträge von Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Institutionen. So appellierte Heidi Klemm von den Landfrauen an die Zuhörenden, den aus der Ukraine geflohenen Menschen mit Offenheit zu begegnen und ihre kulturellen...

  • Tostedt
  • 14.03.22
  • 99× gelesen
Politik
Rund 260 Menschen zeigten sich in Tostedt solidarisch mit der Ukraine
11 Bilder

In Tostedt
Mahnwache für Frieden und Solidarität mit der Ukraine

bim. Tostedt. Als Zeichen für Frieden, Demokratie und Solidarität mit der Ukraine gingen und gehen auch im Landkreis Harburg hunderte Menschen auf die Straße, treffen sich zu Mahnwachen und Friedensgebeten. Seite an Seite standen Sonntagmittag auch rund 260 Menschen aus der Samtgemeinde Tostedt, um den Angriff auf die Ukraine durch Russlands Präsident Wladimir Putin zu verurteilen. "Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid", mit diesen Worten aus "Star Wars"...

  • Tostedt
  • 01.03.22
  • 787× gelesen
Politik
Martin und Barbara Schuster in Stade
9 Bilder

Solidarität mit der Ukraine
Krieg in der Ukraine: 1.200 Menschen kamen zur Mahnwache in Stade

sc/jd. Stade.  Gemeinsam gegen den Krieg: Rund 1.200 Menschen kamen am Sonntagmittag auf dem Platz "Am Sande" in Stade zu einer Mahnwache für die Ukraine zusammen, um den Bürgern der Ukraine ihre Solidarität auszudrücken. Landrat Kai Seefried und Stades Bürgermeister Sönke Hartlef bekundeten in ihren Reden ihre Unterstützung für die Menschen in der Ukraine und verurteilten den russischen Angriffskrieg als Bruch des Völkerrechts und der Grundwerte. Es kam auch vier Ukrainerinnen und Ukrainer zu...

  • Stade
  • 28.02.22
  • 473× gelesen
Politik
2 Bilder

Solidarität mit der Ukraine
Landrat und Bürgermeister rufen zur Mahnwache in Stade auf

jd. Stade. Ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine will der Landkreis Stade zusammen mit der Hansestadt Stade setzen. Landrat Kai Seefried und Stades Bürgermeister Sönke Hartlef laden für Sonntag, 27. Februar, 12 Uhr, zur Mahnwache auf dem Platz „Am Sande“ vor dem Stader Kreishaus. „Wir sind fassungslos und besorgt angesichts der russischen Invasion in die Ukraine. Es ist herrscht Krieg in Europa – das war für die meisten von uns bisher unvorstellbar“, sagt Kai Seefried. Mit der Mahnwache...

  • Stade
  • 25.02.22
  • 392× gelesen
  • 1
Panorama

In Tostedt
Friedliche Mahnwache "Pro Demokratie, Wissenschaft und Solidarität"

bim. Tostedt. Eine friedliche Mahnwache "Pro Demokratie, Wissenschaft und Solidarität" wird erneut am kommenden Montag, 24. Januar, von 18.30 bis 19.30 Uhr in Tostedt auf dem Platz "Am Sande" veranstaltet. "Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an der friedlichen Mahnwache teilzunehmen, um aktiv ein Zeichen gegen die Unterwanderung der Gesellschaft von rechts sowie gegen Falschinformationen und Verschwörungstheorien in Bezug auf die Coronapandemie zu setzen", so Bürgermeisterin...

  • Tostedt
  • 20.01.22
  • 230× gelesen
Politik
Rund 160 Teilnehmer versammelten sich zu einer Mahnwache auf dem Platz Am Sande
7 Bilder

Diskussion um Anti-Corona-Maßnahmen
160 Teilnehmer bei Mahnwache pro Demokratie in Tostedt

bim. Tostedt. Zu einer friedlichen "Mahnwache pro Demokratie, Wissenschaft und Solidarität" hatte für Montagabend Tostedts Bürgermeisterin Nadja Weippert in Absprache mit allen im Gemeinderat vertretenen Parteien aufgerufen. Mit Kerzen erinnerten die rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die an Corona erkrankten oder verstorbenen Menschen. Dörte Ruthenberg verlas einen bewegenden Bericht ihrer 30-jährigen Tochter Nina, die als Krankenschwester in Rotenburg arbeitet, und täglich mit viel...

  • Tostedt
  • 18.01.22
  • 1.106× gelesen
Politik
Die Teilnehmer der Mahnwache mit Bannern und Plakaten

Aktion zur Mobilitätswende
Mahnwache gegen den Bau der Küstenautobahn

jab. Stade. Vor der Außenstelle von "Die Autobahn" in Stade kamen vergangene Woche zur symbolträchtigen Zeit "Fünf vor Zwölf" Menschen verschiedener Gruppen und Parteien zusammen. Mit insgesamt 15 Personen hielten sie erneut eine Mahnwache für eine Mobilitätswende ab. Die Demonstranten setzen sich für eine faire Verkehrswende ein. Gleichzeitig möchten sie ihren Kampf gegen den Weiterbau der Küstenautobahn A20/A26 zum Ausdruck bringen. Eine der Teilnehmerinnen zeigte auf ihrem Schild, dass der...

  • Stade
  • 10.07.21
  • 84× gelesen
Politik
Auf dem Platz Am Sande hielten die Teilnehmer die Mahnwache ab

Weitere Aktionen geplant
Mahnwache gegen die Küstenautobahn in Stade abgehalten

jab. Stade. Rund 45 Personen haben auf dem Platz "Am Sande" in Stade gegen die Küstenautobahn A20 demonstriert. Ziel der Mahnwache war für die Teilnehmer, sich klar gegen den Bau der Autobahn zu positionieren. Die geplante Strecke verlaufe zu Großteilen durch Moore, die als CO₂-Speicher dienen. "Wenn Deutschland seine gesetzten Klimaziele erreichen will, ginge der Schritt mit dem Bau in die falsche Richtung", so die Verantwortlichen. Außerdem würden wichtige Flächen von...

  • Stade
  • 02.06.21
  • 263× gelesen
Blaulicht

Antifa störte Mahnwache in Hittfeld

thl. Seevetal. Erneut hat eine etwa 20-köpfige Gruppe der Antifa am vergangenen Montagabend die wöchentliche Mahnwache der Corona-Maßnahmen-Skeptiker "Menschen im Dialog" in Hittfeld, an der rund 70 Personen teilnahmen, unterlaufen und gestört. "Es gab mehrfache Zwischenrufe und es wurden Plakate hochgehalten", so Polizeisprecher Henning Flader. Vor Ort war auch die Bereitschaftspolizei aus Oldenburg. Die Beamten bildeten schließlich eine Kette und drängten die Störer der Antifa ab. Flader:...

  • Seevetal
  • 18.05.21
  • 156× gelesen
Wirtschaft
Alternativen bevorzugt: In Stade demonstrierten die Teilnehmer der Mahnwache gegen die A20 und A26

Kritik an Autobahn
Mahnwache in Stade richtet sich gegen A20 und A26

nw/jab. Stade. Das Aktionsbündnis „KüstenautoWahn A20/26-Nie“ hat jüngst eine Mahnwache vor der Außenstelle der Autobahn GmbH in Stade abgehalten. Zu der symbolträchtigen Zeit „fünf vor zwölf“ rollten sie ihr Banner vor dem Gebäude an der Ecke Gründelstraße/Neubourgstraße aus. Erst kürzlich hatte der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) der Geschäftsstelle einen Besuch abgestattet und sich von der Leiterin Maren Quast über die Fortschritte der A20 und A26 informieren lassen....

  • Stade
  • 01.05.21
  • 1.218× gelesen
Blaulicht

Antifa stört Hittfelder Mahnwache

thl. Seevetal. Die wöchentliche Mahnwache der Corona-Maßnahmen-Skeptiker "Menschen im Dialog" in Hittfeld ist am Montagabend gegen 18.45 Uhr von einer Gruppe der Antifa unterlaufen und gestört worden. Zunächst hatten sich etwa 20 Antifa-Angehörige eingefunden und wurden vom Versammlungsleiter zur Teilnahme eingeladen. Nach und nach kamen immer mehr Extremisten dazu und störten die ansonsten ruhige Versammlung durch laute Zwischenrufe. Da die Antifa mittlerweile mit rund 50 Personen vor Ort...

  • Seevetal
  • 16.03.21
  • 444× gelesen
Politik
Auf dem Buchholzer Marktplatz hielt Greenpeace eine Mahnwache zum Gedenken an die Atom-Katastrophe in Fukushima vor zehn Jahren
3 Bilder

Greenpeace-Mahnwache in Buchholz
Zehn Jahre: Fukushima trotz Pandemie nicht vergessen

sv. Buchholz. Zehn Jahre ist es nun her, dass ein Tsunami die Atom-Katastrophe in Fukushima/Japan auslöste. Um das Bewusstsein für das Unglück und die Gefahren der Atomkraft wachzuhalten, hielt die Buchholzer Greenpeace-Gruppe am Donnerstag eine Mahnwache auf dem Marktplatz ab. Eindringlich warnten die Aktivisten davor, den Schrecken von Fukushima trotz der derzeitigen Corona-Pandemie zu vergessen. Denn schon bis 2022 würden die Lagerkapazitäten für das radioaktiv verseuchte Wasser aus dem...

  • Buchholz
  • 12.03.21
  • 108× gelesen
Politik
Über 140 Sitzplätze standen den Zuschauern zur Verfügung. Doch nur gut 30 Bürger kamen.
Im Laufe der Sitzung leerten sich weitere Plätze   Fotos: thl
2 Bilder

Stelle: Weg für Aldi ist (fast) frei

Steller Ausschuss empfiehlt Bau des Zentrallagers / Rat entscheidet im Januar endgültig thl. Stelle. Der Weg für den Bau des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd in Stelle ist (fast) frei. Die Mitglieder des Ortsentwicklungsausschusses gaben den Plänen in ihrer Sitzung am Montagabend in der Schulsporthalle mehrheitlich grünes Licht. Das letzte Wort in dieser Sache hat in der kommenden Woche der nichtöffentliche Verwaltungsausschuss und am Mittwoch, 13. Januar 2021, der...

  • Stelle
  • 12.12.20
  • 538× gelesen
Politik
Bereits Anfang des Monats hatten Tierschützer in Harburg gegen Hamburger Justiz und Senat wegen der Öffnung des Tierversuchslabors LPT in Neugraben protestiert

Wegen der LPT-Öffnung in Neugraben
"Laute Mahnwache" vor dem Harburger Rathaus

bim. Harburg.  Eine „laute Mahnwache“ halten Tierschützer, darunter auch Mitgtlieder der Mahnwache Mienenbüttel und der Initiative The Animal Free Fighters (TAFF) am morgigen Dienstag, 20. Oktober von 16.30 bis 19 Uhr vor dem Harburger Rathaus ab. Hintergrund: Ab 18 Uhr befasst sich im großen Sitzungssaal des Harburger Rathauses der Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz u.a. mit der erneut zugelassenen Wiederinbetriebnahme des Tierversuchslabors LPT in Neugraben sowie mit den Auflagen...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.10.20
  • 581× gelesen
Panorama
Der Kern des Organisationsteams der Klimawochen

Aktionen rund um Nachhaltigkeit vom 4. bis 18. September 2020
Klimawochen im Landkreis Stade

Nun ist es an der Zeit, sich neben der Bewältigung der Corona-Pandemie gemeinschaftlich um die Meisterung der Klimakatastrophe zu kümmern. Dieser Meinung ist eine Gruppe engagierter Personen, die sich für die Gestaltung der Klimawochen 2020 zusammengefunden hat. "Vom 4. bis 18. September wollen wir Informationen über mögliche Klimaschutzaktivitäten vor Ort und über regionale Initiativen anbieten", sagt Yvonne Mayet vom Organisationsteam. Das ist das Programm: Samstag 5. September  18 Uhr: ...

  • Stade
  • 04.09.20
  • 476× gelesen
Politik
FDP-Politiker André Grote (4. v. li.) beteiligte sich an der Mahnwache auf dem "Alten Geidenhof" in Hanstedt

Straßenausbaubeiträge auf Landesebene abschaffen
FDP-Politiker unterstützte Hanstedter "Bürgerplattform gegen STRABS" bei Mahnwache

mum. Hanstedt. Das Wetter hätte besser sein können, doch auch von Regenschauern ließen sich die Mitglieder des Vereins "Bürgerplattform gegen die STRABS in der Gemeinde Hanstedt" nicht abbringen, ihre Mahnwache abzuhalten. Mit dem "Alten Geidenhof" war der Ort extra größer gewählt, denn zur Unterstützung war Andre Groté (Mitglied im niedersächsischen Landesvorstand der FDP) aus Buxtehude angereist. "Die FDP fordert auf Landesebene die endgültige Abschaffung des Paragrafen 6 des kommunalen...

  • Hanstedt
  • 26.08.20
  • 183× gelesen
Panorama

In Stade:
Trauerzug der "Artists for Future" für die Schmetterlinge

bo. Stade. "Sie gehen leise und für immer": Dem Sterben der Schmetterlinge widmeten die "Artists for Future" ihre Mahnwache am vergangenen Freitag. Einem Trauerzug gleich bewegten sich die schwarz gekleideten und mit bunten Stoffflügeln ausgestatteten Umweltaktivisten zur getragenen Musik einer Geigenspielerin gemessenen Schrittes durch die Stader Innenstadt. Der Umzug startete auf dem Platz Am Sande. Mit Performances machte die Gruppe am Zeughaus auf dem Pferdemarkt, am historischen Rathaus...

  • Stade
  • 05.08.20
  • 453× gelesen
Panorama
Karina Holst (vorne Mitte) mit den Mitorganisatoren des Aktionstags "Equal Pay - Every Day"
2 Bilder

Nach Ausfall des "Equal Pay - Every Day"-Tags im März startet Stade jetzt erneut durch
Aktionstag in Stade gegen die Lohnlücke

sb. Stade. Im Durchschnitt verdient eine Frau in Westdeutschland 21 Prozent weniger als ein Mann. Auf diese Lohnlücke, den sogenannten "Gender Pay Gap", macht u.a. der jährliche "Equal Pay Day" aufmerksam. In diesem Jahr fiel dieser Termin auf den 17. März - und damit in die Zeit der Corona-Pandemie und des Shutdowns des Einzelhandels. Aus diesem Grund musste der geplante Aktionstag "Equal Pay - Every Day" in Stade abgesagt werden. "Morgens hatte ich noch die Werbeaufsteller vor das Rathaus...

  • Stade
  • 21.07.20
  • 365× gelesen
Panorama
Sie spannen einen Rettungsschirm für das Klima auf: die Artists for Future
2 Bilder

Mahnwache von Artists for Future
Bunte Schirme für das Klima in Stader Innenstadt

jab. Stade. Die "Artists for Future" und ihre wöchentliche Mahnwache in der Stader Innenstadt sind für ihre kreativen Proteste bekannt. "Durch eine Krise ist aus einer Mahnwache eine sich ständig wandelnde Performance geworden", so die Künstler und Musiker. Auch am vergangenen Freitag machten sie mit jeder Menge Kreativität auf den Klimaschutz aufmerksam. Unter dem Motto "Wir spannen den Klima-Rettungsschirm auf!" waren sie mit ihren bunten Schirmen und teilweise auch Kostümen ein echter...

  • Stade
  • 09.06.20
  • 137× gelesen
Panorama
Mahnwache mit Masken und Musik: die "Artists for Future"
4 Bilder

"Artists for Future"
Mahnwache mit Tiermasken in Stader Fußgängerzone

jab. Stade. Klimawandel und Artensterben: Zwei zentrale Themen, die auch nach der Corona-Krise erhalten bleiben. Damit sie wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden, trafen sich die "Artists for Future" zu einer Mahnwache in der Stader Innenstadt. Da die Gruppe die Auflage erhalten hatte, keine Zusammenballung von Passanten zu provozieren, nutzten die Künstler dies für eine neue Art der Mahnwache. Mit Tierköpfen bedrohter Tierarten maskiert, bezogen die Teilnehmer in der...

  • Stade
  • 26.05.20
  • 192× gelesen
Panorama
Die "Artists for Future" setzen sich für eine bessere Klimapolitik ein

Artists for Future Stade
"Wir sind alle Australien!"

jab. Stade. Mit ihrer Mahnwache nahmen die "Artists for Future" vor dem Stader Rathaus Bezug auf die verheerenden Brände, die derzeit in Australien wüten. Die schrecklichen Ereignisse dort vermitteln vielleicht einen Eindruck von dem, was auf die Menschheit zukommen könnte, wenn nicht endlich konsequente und nachhaltigere Maßnahmen in der Klimapolitik ergriffen werden, meinen die Teilnehmer der Mahnwache. Vielleicht könnten so die schrecklichen Szenarien abgemildert werden.

  • Stade
  • 14.01.20
  • 112× gelesen
Politik
"Wir geben nicht auf", erklären die Tierschützer, die an sieben Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag das Camp gegenüber dem LPT in Mienenbüttel besetzen
2 Bilder

Protest geht weiter
Tierschützer kritisieren Behörden im Tierversuchslabor-Skandal

bim. Mienenbüttel. "Unser Schlachtruf lautet: 'LPT ist noch nicht zu, wir lassen die Behörden nicht in Ruh'", erklärt Tine Boll. Sie ist eine von den Tierfreunden, die seit Ende Oktober täglich vor dem LPT in Mienenbüttel friedlich protestieren. Die Ankündigung des LPT, den Standort Mienenbüttel Ende Februar 2020 schließen zu wollen, halten sie für ein Täuschungsmanöver des Laborbetreibers. Deshalb wollen sie auch mindestens bis zu dem Zeitpunkt weiter protestieren. Außerdem sind sie empört,...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.11.19
  • 919× gelesen
Politik
Protest in der Stader Altstadt  Foto: privat

Musikalische Mahnwache
Protest vor dem Stader Rathaus um fünf nach zwölf

jd. Stade. Es ist hoffentlich noch nicht "fünf nach zwölf" für die Erde, auf der wir leben. Darauf, dass es aber bald so weit sein könnte, machen die Teilnehmer der musikalischen Mahnwache in Stade seit einigen Wochen aufmerksam. Am kommenden Freitag, 5. Juli, findet um 12.05 Uhr vor dem historischen Rathaus bereits die zehnte Mahnwache für das Klima statt. Wer sich dazustellen und mitsingen bzw. musizieren möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Mit der Aktion werden die Schüler von "Fridays for...

  • Stade
  • 02.07.19
  • 351× gelesen
Panorama
Bei der Mahnwache wurde an die Risiken der Atomenergie erinnert

Spende für die Tschernobyl-Ferienkinder

Organisatoren der Mahnwache zur Erinnerung an die Fukushima-Katastrophe fördern Aktion in Buchholz os. Buchholz. Zum achten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima haben Vertreter von BUND, Greenpeace und Friedensgruppe in Buchholz bei einer Mahnwache auf die Gefahren hingewiesen, die mit der Atomenergie verbunden sind. Unter die Haut gingen laut Teilnehmern Gedichte, die der Hamburger Künstler Peter Hermann über die Folgen von Atom-unfällen und über das Schicksal von Strahlenopfern...

  • Buchholz
  • 15.03.19
  • 87× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.