Beiträge zum Thema Michael Nyveld

Politik
Der Petri-Platz könnte grundlegend umgestaltet werden, wenn es dafür eine Mehrheit in der Politik gebe

Buxtehuder Petri-Platz: Umbau jetzt oder später?

Was soll mit dem Petri-Platz geschehen? Die Fraktionen haben unterschiedliche Vorstellungen tk. Buxtehude. Erweiterung und Sanierung des Buxtehude-Museums werden Ende 2018 aber spätestens Anfang 2019 beendet sein. Dann hat das Museum seinen Eingang am Petri-Platz. Was soll aber mit dieser großen innerstädtischen Fläche geschehen? Für die Stadtverwaltung hat die Umgestaltung hohe Priorität. Und zwar parallel zum Museums-Umbau. Bei den Fraktionen ist das Thema dagegen umstritten. Das WOCHENBLATT...

  • Buxtehude
  • 07.03.17
  • 164× gelesen
Wirtschaft
Sorgen mit ihren Kampagnen für mehr Energieeffizienz in Buxtehude: 
die Klimaschutzmanagerin Ann-Katrin Bopp, Daniel Berheide (r.) und Marcel Schwarzwälder von den Buxtehuder Stadtwerken

Förderkampagnen zum Klimaschutz in Buxtehude

Hansestadt stellt Projekt „Clever leuchten“ vor / Förderprogramm „Clever tauschen“ läuft erfolgreich ab. Buxtehude. Ein neues Förderprogramm im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz stellten kürzlich Klimamanagerin Ann-Kathrin Bopp, der Erste Stadtrad Michael Nyveld sowie Daniel Berheide und Marcel Schwarzwälder von den Buxtehuder Stadtwerken im Stadthaus vor. „Clever leuchten in Buxtehude“, so der Name der Kampagne, soll einen Anreiz für Unternehmen schaffen, ihren Energieverbrauch durch...

  • Buxtehude
  • 27.01.17
  • 329× gelesen
Panorama
Erster Stadtrat Michael Nyveld (v.li.), Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller und Architekt Bernd Wedemann stehen dort, wo der Neubau geplant ist
3 Bilder

Abriss und Neubau: Das Buxtehude Museum wächst

Abrissarbeiten als Startschuss der Erweiterung / Ende 2018 soll alles fertig sein tk. Buxtehude. Der Baggerfahrer leistet mit seinem tonnenschweren Gerät filigrane Feinarbeit: Stück für Stück, und ganz vorsichtig, reißt er die alte Backstube des "Samel"-Hauses ab. Dort entsteht der Erweiterungsbau des Buxtehude Museums. Der vordere Teil des denkmalgeschützten Gebäudes bleibt natürlich stehen und wird künftig der Eingangsbereich, sodass sich das Museum zum Petri-Platz hin öffnet. Es waren nur...

  • Buxtehude
  • 20.12.16
  • 521× gelesen
Politik
Das geplante Baugebiet Giselbertstraße muss in der Ausdehnung Rücksicht auf eine Uralt-Umgehungsstraßen-Planung nehmen

Wie eine Uralt-Planung ein aktuelles Vorhaben in Buxtehude beeinflusst

Wieso hat die nie verwirklichte A26-Anschlussstelle Auswirkungen auf das Baugebiet Giselbertstraße? tk. Buxtehude. Kann eine Uralt-Planung aus der Schublade ein aktuelles Vorhaben beeinflussen? Das WOCHENBLATT hatte vor Kurzem über die vergessene Buxtehuder Autobahnabfahrt berichtet, die im aktuellen Buxtehuder Flächennutzungsplan (F-Plan) eingezeichnet ist. Diese nie konkret geplante Ausfahrt und eine als Anbindung vorgesehene Westumgehung beeinflussen aber die Größe des neuen Baugebietes...

  • Buxtehude
  • 09.12.16
  • 134× gelesen
Politik
Buxtehude aus der Vogelperspektive: Wenn das neue Baugesetz mit Urbanen Gebieten greift, könnte die innerstädtische Verdichtung für den Wohnungsbau einfacher werden

Neues Baurecht eine Chance für Buxtehude? Höher und mit weniger Auflagen bauen

Bund will "Urbane Gebiete" für Wohnungsbau schaffen / Eine Chance für Buxtehude? tk. Buxtehude. Passen diese beiden Dinge vielleicht gut zusammen? Die Bundesregierung hat in der vergangenen Woche beschlossen, dass es im Baugesetzbuch künftig "Urbane Gebiete" gibt. Damit wird der Bau von Wohnungen erleichtert. Und Wohnungen - vor allem bezahlbare - sind in Buxtehude Mangelware. Darum geht es: Um den Wohnungsbau in Städten anzukurbeln, will der Bund im Baugesetzbuch den neuen Baugebietstyp...

  • Buxtehude
  • 06.12.16
  • 333× gelesen
Politik
Diesen Brückenschlag über die Este würden viele Buxtehuder gerne behalten
2 Bilder

Diese Este-Querung in Buxtehude erhalten

Baustellenbrücke zur Dauerlösung machen / Stadt ist dafür tk. Buxtehude. Die provisorische Holzbrücke über die Este ist so stabil, dass sogar schwere Baulaster darüber fahren können. Für den Neubau der B73-Estequerung wurde extra für den Baustellenverkehr diese flache Konstruktion errichtet. Die Verbindung zwischen Moisburger Straße und Estetalstraße möchten viele Menschen nach dem Ende der Bauarbeiten behalten und für die Öffentlichkeit zugänglich machen. "Wir sind an dem Thema dran", sagt...

  • Buxtehude
  • 26.11.16
  • 278× gelesen
Politik
Das Kopfsteinpflaster ist inzwischen Geschichte: die Goethestraße wurde saniert

Welche Straßen werden in Buxtehude saniert?

Politik entscheidet über Sanierungen städtischer Straßen tk. Buxtehude. Es war gegen Ende der zurückkliegenden Ratsperiode das größte Streitthema in Buxtehude: Die Straßenausbau-Beitragssatzung. Sie regelt, welche Summen Anlieger bezahlen müssen, wenn eine städtische Straße vor ihrer Haustür erneuert wird. Im kommenden Jahr ist - zumindest in der Planung - die Sanierung des zweiten Abschnitts der Bebelstraße vorgesehen. 470.000 Euro stehen dafür im Etat für 2017 bereit. Im Jahr 2018 soll die...

  • Buxtehude
  • 16.11.16
  • 239× gelesen
Politik
Seit Jahren tagen Rat und Ausschüsse im Stadthaus. Der Rat trifft sich nur noch zur Weihnachtssitzung im denkmalgeschützten Rathaus

Soll der Buxtehuder Rat wieder im Ratssaal tagen?

Rathaus-Sanierung fast abgeschlossen: Zieht die Politik wieder zurück? tk. Buxtehude. Wie soll es sein? Prachtvoll und historisch oder nüchtern und funktional? Tolles Ambiente, aber schlechte Akustik, oder nüchterne Wände, dafür aber moderne Technik? Ratssaal im Rathaus vs. Großer Sitzungssaal im Stadthaus - das ist das Duell der politischen Tagungsorte, über die entschieden werden muss. Denn: Die Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses ist fast abgeschlossen. Der Fahrstuhl ist eingebaut und...

  • Buxtehude
  • 24.05.16
  • 103× gelesen
Politik
Beim Pressefoto am ZOB in Buxtehude (2. Reihe v. li.): Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt, Michael  Peter (KVG), Verkehrsplaner Johannes Kleber (Stadtverwaltung) und (1. Reihe v. li.): Erster Stadtrat Michael Nyveld, Annette Mojik-Schneede(Stadtverwaltung), Friedrich Meyer (Betriebsleiter KVG), Frank Wiesner (VNO) und Hilke Lange (Amt für Wirtschaft, Verkehr und Schulen Landkreis Stade)

Busverkehr in Buxtehude wird noch bürgerfreundlicher

mi. Buxtehude. Das dürfte die Buxtehuder Bürger freuen: Die Stadt Buxtehude optimiert ihr Busverkehrsnetz. Die Anbindung an die südlichen Stadtteile wird verbessert, auch der Busverkehr in den Abendstunden und an Sonntagen sowie in den Ferienzeiten wird ausgebaut. Das WOCHENBLATT hat oft berichtet, wo es in Buxtehude beim Busverkehr klemmt, jetzt gibt es Verbesserungen. Damit setzt die Stadt Buxtehude einen Teil ihres Verkehrskonzeptes um. Hintergrund: Mit dem Ziel, den Nahverkehr zu...

  • Buxtehude
  • 05.04.16
  • 976× gelesen
Politik

Die Linke fordert Klärung über Este-Ausbaggerung in Buxtehude

bc. Buxtehude. Die Linke im Kreistag fordert von der Kreisverwaltung eine Klärung der Fakten bezüglich der geplanten Ausbaggerung der Este in Buxtehude. Wie das WOCHENBLATT berichtete, prangerte der Buxtehuder SPD-Ratsherr Horst Subei an, dass es 2013 eine schriftliche Zusage von Staatssekretär Enak Ferlemann gegeben habe, in welcher dieser die Ausbaggerung von elf Kilometern zugesagt hätte. Nun sei aber lediglich über eine Ausbaggerung zwischen 600 und 800 Metern gesprochen worden. Von einer...

  • Buxtehude
  • 26.01.16
  • 63× gelesen
Politik
Schwierige Kommunikation mit der Stadtverwaltung

KOMMENTAR: "In Buxtehude geht mehr"... zumindest in Sachen Kommunikation mit der Stadt

... auf jeden Fall in Sachen Informationspolitik der Stadtverwaltung Buxtehude. Buxtehude war bislang immer vorbildlich, anders als viele andere Kommunen, wenn es um eine offene Informationspolitik der Stadtverwaltung geht. Sitzungsvorlagen sind lange vor den Sitzungen zugänglich und sehr viele Mitarbeiter im Stadthaus dürfen der Presse Auskunft geben. Zudem leistet sich die Stadt mit Kerstin Geresser noch eine Sprecherin. Doch inzwischen bemerke ich einen Wandel. Kalkül oder Zufall?...

  • Buxtehude
  • 15.09.15
  • 251× gelesen
Politik

Giselbertstraße: Planung für das Baugebiet wird konkret

tk. Buxtehude. Für das geplante rund zehn Hektar große Baugebiet an der Giselbertstraße sollen noch in diesem Jahr außerplanmäßig 130.000 Euro bereitgestellt werden. Diese Summe wird für Konzepte und Untersuchungen in der ersten Phase der Entwicklung dieses größten Baugebietes in der nahen Zukunft verwendet werden. Unter anderem ist ein Wohnraumversorgungskonzept vorgesehen. Dabei geht es darum, dass bestimmte Projekte, die im Rahmen der Wohnbauförderung vom Land unterstützt werden, als...

  • Buxtehude
  • 03.09.15
  • 349× gelesen
Politik
Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes überprüft das ausgetauschte Türschloss

Stadt Buxtehude macht illegale Wanderarbeiter-Unterkunft dicht

Europa soll grenzenlos und freizügig sein. Eine Kehrseite: Mietwucher und menschenwürdige Unterkünfte für Wanderarbeiter. Die Stadt Buxtehude setzt dagegen ein öffentlichkeitswirksames Zeichen. Sie ließ eine Wohnung im Gebäude des ehemaligen Jähnichen-Möbelhauses an der Cuxhavener Straße in Neukloster räumen. Sieben Erwachsene, vermutlich Wanderarbeiter, und ein Kleinkind lebten dort auf engstem Raum. Wahrscheinlich haben aber wesentlich mehr Menschen dort gewohnt. Die hygienischen Verhältnisse...

  • Buxtehude
  • 23.06.15
  • 288× gelesen
Politik

Buxtehude zieht die Klage gegen den Landkreis zurück

tk. Buxtehude. Die Stadt Buxtehude wird ihre Klage gegen den Landkreis zurückziehen. Das hat der Ausschuss für Stadtplanung kürzlich beschlossen. Die Stadt hatte geklagt, weil der Kreis eine Flächennutzungsplanänderung nicht genehmigt hat, der die Grundlage für eine A26-Zubringer-Umgehung sein sollte. "Schweren Herzens", so Erster Stadtrat Michjael Nyveld, habe sich die Verwaltung dazu durchgerungen. "Schweren Herzens", so SPD-Fraktionschefin Astrid Bade, werden die Sozialdemokraten zustimmen....

  • Buxtehude
  • 12.06.15
  • 249× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt nimmt von Amtsvorgänger Jürgen Badur den Schlüssel entgegen
2 Bilder

Neue Bürgermeisterin im Amt

Katja Oldenburg-Schmidt hat sich viel vorgenommen / Buxtehudes neue "Nummer eins" Die neue Bürgermeisterin der Hansestadt Buxtehude, Katja Oldenburg-Schmidt, nahm am vergangenen Samstag den symbolischen, überdimensionalen Rathaus-Schlüssel aus den Händen ihres Vorgängers Jürgen Badur entgegen. Zahlreiche namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung verfolgten die Amtseinführung der früheren 1. Stadträtin. Der Vorsitzende des VSV Hedendorf-Neukloster, Lutz Becker, hatte ein...

  • Buxtehude
  • 04.11.14
  • 371× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.