Alles zum Thema Oliver Dreist

Beiträge zum Thema Oliver Dreist

Wirtschaft
Einfühlsame Ansprechpartner im Trauerfall: Norbert und Heike Dreist (vorne) mit ihrem Team, darunter Sohn Oliver (2. v. li.)
4 Bilder

In Ahlerstedt hat Bestattungen Tibcke neue Räume bezogen / Urnenangebot auf neuestem Stand

Das Team von Tibcke Bestattungen in Ahlerstedt ist mit seinem Büro in Ahlerstedt umgezogen: Ab sofort finden Trauer- aber auch Beratungs- und Vorsorgegespräche in den neuen, modernen und freundlich gestalteten Räumen in der Stader Straße 18 statt. "Die ehemaligen Räume entsprachen nicht mehr unseren Vorstellungen", sagt Norbert Dreist, der das Bestattungsunternehmen mit seiner Frau Heike und seinem Sohn Oliver führt. "In den neuen Räumen fühlen wir uns wohl. Sie sind einladend und offen, so...

  • Harsefeld
  • 16.10.18
Panorama
Wollen es ordentlich "kesseln" lassen: "Mofa-Rogger" und "Täär Brenner"-Vizepräsident David Dammann (li.) und Hans-Peter Ahrens ("Arnzi") von der Band "Gandenlos Platt"   Foto: privat

Mofa-Gang holt die Kult-Rocker ins Land: Harsefelder Zweitakt-Biker sind "Edel-Fans" von "Gnadenlos Platt"

jd. Ahrensmoor. Eingefleischte Fans sollten schon mal den Zehner aus dem Sparschwein fingern: Gleich im neuen Jahr startet der Vorverkauf für ein Rock-Spektakel der Extraklasse. Am 21. April tritt in der Ahrensmoorer Festhalle, die speziell für dieses Ereignis zur "Eventhall" avanciert, die Kultband "Gnadenlos Platt" auf. Die Tickets zum Preis von 10 Euro sind ab Dienstag, 2. Januar, zu ergattern. An Land gezogen wurden die rockenden Nordlichter, die sich eine fünfjährige kreative Pause gegönnt...

  • Harsefeld
  • 29.12.17
Panorama
Das Organisatorenteam der Harsefelder Jungschützen hat sich schon viele knifflige Aufgaben für die Orientierungsfahrt ausgedacht

Ein Riesenspaß für alle: Harsefelder Jungschützen laden am Sonntag zur Orientierungsfahrt ein

Zur großen Orientierungsfahrt laden die Harsefelder Jungschützen am Sonntag, 16. April ein. In der Zeit von 11 Uhr bis 12.30 Uhr können sich die Gruppen am Schützenplatz in Harsefeld auf die rund 50 Kilometer lange Strecke machen. Rund 30 Teams im Schnitt mit drei Personen sind durchschnittlich dabei, darunter Familien, Mofa­freunde, Quad- und Motorradgruppen und viele mehr. „Auch Trecker und andere Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen sind herzlich willkommen“, erzählt Oliver Dreist vom...

  • Harsefeld
  • 11.04.17
Panorama
Tuckern statt Tempo: Bei den Ausfahrten des Mofa-Clubs "De Täärbrenner's" geht es eher gemütlich zu
3 Bilder

Die "Täär Brenner's" sind wieder auf Achse

Harsefelder "Mofa-Gang" knatterte in Richtung Elbstrand (jd). Das sonnige Frühlingswetter lockt wieder die Biker auf die Straßen. Eine erste Ausfahrt unternahm kürzlich auch eine ganz besondere Gruppe von motorisierten Zweiradfahrern aus Harsefeld: Die großen Jungs von der Mofa-Gang "De Täär Brenner's" haben ihre "heißen Öfen" poliert und eine Tour nach Abbenfleth zur Festung Grauer Ort unternommen. Im gemütlichen Zockeltempo ging es von der Geest quer durch den Landkreis in Richtung Elbe....

  • Harsefeld
  • 07.04.17
Panorama
Die "Mofa-Rocker" von Harsefeld: Oliver Dreist (re.) und David Dammann sind die Chefs der "Täär-Brenner's". Mit Kutte, coolem Blick und ihren Herkules-"Maschinen" zelebrieren der "Präsident" und sein Vize den Zwei-PS-Kult.
5 Bilder

Zweitakter auf Zockel-Tour; Harsefelder Mofa-Freunde unternehmen Ausflug zum Lühe-Anleger

jd. Harsefeld. Für sie ist es Kult, über die Landstraße zu knattern - und das in gemächlichem Tempo: Eine Handvoll junger Leute aus Harsefeld hat die Langsamkeit für sich entdeckt. Statt mit flotten Feuerstühlen über die Piste zu heizen, zockeln die Mittzwanziger auf ihren alten Mofas durch die Landschaft. Nicht der Rausch der Raserei zählt für die großen "Jungs" vom Mofa-"Klubb" mit dem vielsagenden Namen "De Täär Brenner's", sondern allein die Devise: "Wer langsamer fährt, wird länger...

  • Harsefeld
  • 16.08.16
Wirtschaft
Das Team von „Bestattungen Tibcke: Petra Joecks (oben), Oliver Dreist (li.), Heike Dreist (Mi.) und Inhaber Norbert Dreist, Peter Kruse (vorne) und Olga Miller
3 Bilder

"Bestattungen Tibcke" - Helfer in schweren Stunden: Auf die Familie Dreist und ihr Team können Trauernde sich verlassen

jd. Harsefeld. Bei einem Todesfall sollten sich die Angehörigen auf das Wesentliche konzentrieren können: den Abschied von dem lieben Menschen, dem man im Leben so nahe gestanden hat. Damit den Hinterbliebenen genügend Zeit für eine angemessene Trauer bleibt, sollten sie sich an ausgewiesene Fachleute wie das Team von „Bestattungen Tibcke“ in Harsefeld wenden. Inhaber Norbert Dreist, seine Frau Heike, sein Sohn Oliver und deren Mitarbeiter nehmen den Trauernden alle erdenklichen Formalitäten...

  • Harsefeld
  • 16.03.16