Pella Sietas

Beiträge zum Thema Pella Sietas

Panorama
Naturlandschaft Este: Das mit Schilf bewachsene Ufer beheimatet zahlreiche Pflanzenarten und Wasservögel Fotos: sla
20 Bilder

Unterwegs auf dem Wasser
Auf der Este bis zur Elbe

sla. Buxtehude. Traumhaftes Wetter und günstige Gezeiten - optimale Bedingungen für eine Bootsfahrt auf der Este. Jens Mathias vom Buxtehuder Wassersportverein Hansa hat das WOCHENBLATT zu einem Ausflug auf dem Wasser eingeladen. "Maurica" heißt sein Schlauchboot mit Außenbordmotor. Der russische Name bedeutet Regenbogen - ein unverkennbares Symbol für den Frieden. Neben Freizeitkapitän Mathias ist außerdem Hansa-Mitglied Karl-Bernhard Müller mit an Bord. Für eventuelle Notfälle gut zu wissen:...

  • Buxtehude
  • 20.05.22
  • 126× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Pella Sietas ist Deutschlands älteste Werft und bereits zum zweiten Mal in die Insolvenz gerutscht
2 Bilder

Der Bauunternehmer meint es ernst
Steffen Lücking will Pella Sietas kaufen

tk. Cranz. Den Mann hatte niemand auf dem Plan: Der Bauunternehmer Steffen Lücking aus dem Landkreis Harburg will die insolvente Pella Sietas Werft in Cranz übernehmen. Und zwar komplett. Grundstück und alles, was an Technik und Maschinen noch vorhanden ist. Den traurigen Rest von nur noch 20 Mitarbeitern der traditionsreichen Werft an der Elbe will er ebenfalls übernehmen. Sein Ziel: Mit kleinteiligen maritimen Unternehmenskonzepten der Werft wieder Leben einzuhauchen. Steffen Lücking ist ein...

  • Buxtehude
  • 29.04.22
  • 1.209× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Die Pella Sietas Werft an der Elbe in Neuenfelde wird jetzt in Einzelteilen verkauf
3 Bilder

Ende der Traditionswerft
Ausverkauf bei Pella Sietas hat begonnen

sla. Neuenfelde. Die Pella Sietas Werft steht vor dem Aus. Aktuell arbeiten noch 30 Mitarbeiter auf dem Werftgelände in Neuenfelde, die allerdings in erster Linie das Grundstück und den großen unfertigen Saugbagger für den Bund bewachen. Die Werft wird derzeit in Einzelteilen im Internet verkauft. Maschinen, Anlagen, Werkbänke und Schwimmdocks - rund 4.000 Posten sollen über das Hamburger Industriehaus Netbid noch einen Erlös für die Insolvenzmasse erzielen. Dieses Verfahren hatte...

  • 21.04.22
  • 2.275× gelesen
Wirtschaft
Bei der vergangenen Belegschaftsversammlung: Dr. Achim Ahrendt (Mitte), hier mit dem Betriebsratsvorsitzenden Georg Netuschil (li.) und Emanuel Glass von der IG-Metall
2 Bilder

Schwere Vorwürfe des Insolvenzverwalters
Wurde die Insolvenz bei Pella Sietas verschleppt?

sla. Neuenfelde. Das Trauerspiel um Hamburgs älteste Werft Pella Sietas geht in die nächste Runde: Der vorläufige Insolvenz-verwalter der Werft, Rechtsanwalt Dr. Achim Ahrendt, hat jetzt Vorwürfe einer möglichen Insolvenzverschleppung erhoben. Entscheidende Frage: Wann war die Werft tatsächlich zahlungsunfähig? Dazu äußerte sich Dr. Achim Ahrendt auf WOCHENBLATT-Nachfrage: „Bei verfügbarer Liquidität von nur 8.000 Euro und rückständigen Löhnen für drei Monate zum Zeitpunkt der Antragstellung...

  • 14.12.21
  • 252× gelesen
Wirtschaft
Die Traditionswerft in Neuenfelde steht vor dem Aus

Investor verzweifelt gesucht / Interessenten wollen die Aufträge nicht übernehmen
Pella Sietas: 199 Werftmitarbeitern droht die Kündigung

sla. Neuenfelde. Wie mehrfach berichtet, ist die Pella-Sietas-Werft in Neuenfelde in finanzielle Schieflage geraten. Der vorläufige Insolvenzverwalter der Werft, Rechtsanwalt Achim Ahrendt, hat Donnerstag die Mitarbeiter über den aktuellen Stand unterrichtet: Er sei gezwungen, die Kündigung fast aller verbliebenen 199 Arbeitnehmer vorzubereiten. Zudem hat Ahrendt den Mitarbeitern auf der Belegschaftsversammlung mitgeteilt, dass die Liquiditätslage der Werft unverändert schlecht sei. Die...

  • Jork
  • 17.09.21
  • 415× gelesen
  • 1
Panorama
Hoffen auf die Unterstützung der Auftraggeber: Betriebsratsvorsitzender Georg Netuschil (v.li.), Insolvenzverwalter Dr. Achim Ahrendt und Emanuel Glass von der IG-Metall Hamburg
2 Bilder

Insolvenzverwalter funkt SOS an die Auftraggeber zur Unterstützung der Traditionswerft / 220 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel
Pella Sietas steht das Wasser bis zum Hals

sla. Neuenfelde. Die Lage ist ernst. Die Geschäftsführung der Pella-Sietas-Werft in Neuenfelde hat bereits größtenteils das sinkende Schiff verlassen - oder ist auf dem Absprung wie Werft-Chefin Natallia Dean. Nur die Matrosen, also die 222 Werftmitarbeiter, sind noch an Bord. Am Donnerstagmorgen wurden sie in einer kurzfristig angesetzten Betriebsversammlung über die Ergebnisse der Gespräche der letzten Wochen und Tage zwischen dem Insolvenzverwalter, dem Hamburger Rechtsanwalt Achim Ahrendt,...

  • Jork
  • 20.08.21
  • 467× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Pella Sietas: Die Zahlung von Insolvenz- und Kurzarbeitergeld ist gesichert

Der Insolvenzverwalter hat mit seiner Arbeit begonnen
Pella Sietas: Auf der Werft wird weiter gearbeitet

tk. Neuenfelde. Gute Nachrichten für die noch verbliebenen 290 Mitarbeiter der insolventen Werft Pella Sietas: Während einer Betriebsversammlung teilten Geschäftsführung und Insolvenzverwalter Dr. Achim Ahrendt mit, dass das Kurzarbeitergeld für Mai und Juni sowie das Insolvenzgeld für Juli vollständig ausgezahlt wird. Für eine Mehrzahl der Mitarbeiter könne das Insolvenzgeld für August und September vorfinanziert werden. Der operative Geschäftsbetrieb könne daher fortgesetzt werden. Zudem gebe...

  • Buxtehude
  • 06.08.21
  • 349× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Die Pella Sietas Werft an der Estemündung wird in die Insolvenz gehen
2 Bilder

Die Werft hat seit Monaten keine Löhne mehr gezahlt
Pella Sietas: Insolvenz trotz guter Aufträge

tk. Neuenfelde. Eine zumindest zufriedenstellende Auftragslage und dennoch der Weg in die Insolvenz: Die Pella Sietas Werft in Neuenfelde hat am Donnerstag einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Corona und die allgemein schwierige Lage auf dem Schiffbausektor hätten zu Liquiditätsproblemen geführt, so Werftchefin Natallia Dean. Sie geht aber davon aus, dass Deutschlands älteste Werft trotz der aktuell finanziellen Schieflage eine Zukunft hat. Für das Unternehmen ist...

  • Buxtehude
  • 28.07.21
  • 1.252× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Das Werftgelände an der Estemündung: Links und rechts türmt sich der Schlick 
Fotos: sla
5 Bilder

Kampf um Werft-Standort / Existenz von ansässigen Firmen durch Verschlickung bedroht
500 Arbeitsplätze an der Elbe in Gefahr

sla. Cranz. Hochwasserschutz ist in unserer Region durch die Nähe zu Elbe für alle Anwohner ein lebenswichtiges Thema. Doch an der Este liegt schon länger einiges im Argen und die Lage spitzt sich momentan zu. Durch die zunehmende Verschlickung der Este konnte beispielsweise das Estesperrwerk im vergangenen Herbst zeitweise nicht geschlossen werden, was erst hinterher bekannt wurde. Für die Anwohner von Cranz bis Buxtehude ein großes Gefahrenpotenzial, denn bei einer Sturmflut würde das...

  • Buxtehude
  • 31.07.20
  • 1.033× gelesen
Wirtschaft
6 Bilder

Geschäftsführerin Natallia Dean äußert sich zum aktuellen Sachstand
Schlickproblematik der Pella Sietas Werft

sla. Neuenfelde. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage äußerte sich Geschäftsführerin Natallia Dean zur aktuellen Lage der Pella Sietas Werft, der ältesten Werft Deutschlands mit derzeit 360 fest angestellten sowie bis zu 800 auf Projektbasis beschäftigten Mitarbeitern. "Seit vielen Jahren wurde auf Kosten der Werft regelmäßig außerhalb der Sturmflutzeiten durch sogenannte 'Wasserinjektionen' (Spülungen) Schlick aus dem Hafenbecken im Bereich der Pella Sietas Werft entfernt. Dies ist für die...

  • Buxtehude
  • 31.07.20
  • 792× gelesen
Wirtschaft
Blick auf die dramatisch verschlickte Este an der Mündung mit dem betroffenen Werftgelände

Verschlickung bedroht Existenzen - 500 Arbeitsplätze betroffen
Hochwassergefahr an der Este

sla. Jork. Nichtausgebaggerter Schlick im Mündungsbereich der Este sorgt für Hochwassergefahr in Estebrügge, Moorende, Hove und Buxtehude. Aus diesem Grund fordern der Bürgerverein Jork (BVJ) und die Freie Wähler Gemeinschaft (FWG) in ihren Anträgen jetzt die Verantwortlichen zum Handeln auf. Der Landrat und die Verwaltung der Gemeinde Jork sollen Gespräche mit zuständigen Bundes- und Landesbehörden sowie den zuständigen Stellen in der Stadt Hamburg führen. "Es muss sichergestellt werden, dass...

  • Buxtehude
  • 24.07.20
  • 550× gelesen
Panorama
Im österreichischen Fußach am Bodensee ließ die Pella Sietas Werft den Schiffsrumpf bauen

Pella Sietas-Werft Cranz baut Fähre für Stadtwerke Konstanz

bo. Cranz. Eine von der Pella Sietas Werft Cranz für die Stadtwerke Konstanz konstruierte Fähre ist am Bodensee zur Endausrüstung in ihren zukünftigen Heimathafen in Konstanz-Staad gebracht worden. Wenn das neue LNG-RoPax-Schiff fertig ist, soll es die Städte Konstanz und Meersburg verbinden. Die Fähre bietet Kapazität für rund 60 Autos und 700 Passagiere. Großsektionen für den Schiffsrumpf der Passagier- und Autofähre wurden in Cranz angefertigt und per Lkw an den Bodensee geliefert. Im...

  • Jork
  • 10.07.20
  • 628× gelesen
Wirtschaft
Informierten über den Neubau-Auftrag: Björn Pape (v.li.) und Natallia Dean von der Pella Sietas-Werft mit Carl-Ulferts Stegmann und Thomas De Vries von der Reederei Norden-Frisia

Pella Sietas Werft baut Hybridfähre für Norden-Frisia Reederei

lt. Neuenfelde. Über einen neuen Bauauftrag für eine umweltfreundliche Inselfähre mit Hybridantrieb freut sich die Pella Sietas Werft in Neuenfelde. Die AG Reederei Norden-Frisia hat jetzt den Neubauauftrag für eine weitere Doppelendfähre an die Altländer Werft vergeben und setzt damit die Verjüngung ihrer Schiffsflotte fort. Das Fährschiff soll im Mai 2020 an die Reederei übergeben werden. „Wir freuen uns sehr über den Auftrag einer so traditionsreichen Reederei wie der AG Norden-Frisia und...

  • Stade
  • 06.04.18
  • 1.147× gelesen
Wirtschaft
Die Fähre "Elbphilharmonie" wurde im Frühjahr 2017 ausgeliefert

Hadag ordert neue Fähre bei Pella Sietas

bc. Neuenfelde. Neues von der Pella Sietas Werft in Neuenfelde: Das Hamburger Verkehrsunternehmen Hadag hat eine weitere Personenfähre bei der Traditions-Werft geordert - nach der „Elbphilharmonie“, die im Frühjahr 2017 ausgeliefert wurde (das WOCHENBLATT berichtete), bereits die zweite Fähre. Außerdem soll Pella Sietas die Hadag-Fähren „Reeperbahn“ und „Tollerort“ grundüberholen. Die „Reeperbahn“ wird am 8. Januar auf der Werft erwartet, die „Tollerort“ am 2. Mai. „Wir haben alle Hände voll zu...

  • Buxtehude
  • 02.01.18
  • 798× gelesen
Sport
Das Schiff bietet Platz für 400 Fahrgäste

Im Zeitplan: Pella Sietas liefert "Elphi" aus

bc. Neuenfelde. Adieu! Eines ihrer jüngsten Kinder hat die Pella Sietas-Werft in Neuenfelde am vergangenen Dienstag verlassen. Dafür hat das Hamburger Verkehrsunternehmen „HADAG“ jetzt eine schwimmende „Elbphilharmonie“ in seiner Flotte - eine Hafenfähre vom Typ 190, die im Gegensatz zur großen „Elphi“ rechtzeitig fertig geworden ist. Die Form der neuen Fähre setzt die Tradition des „Bügeleisen-Designs“ fort, ist aber größer und kann mehr Passagiere aufnehmen. Durch den neu entwickelten...

  • Buxtehude
  • 28.04.17
  • 250× gelesen
Wirtschaft
"Pella Sietas"-Direktorin Natallia Dean (Mi.) wurde von dem internationalen Frauen-Netzwerk Wista ausgezeichnet. Am Mittwoch war eine rund 20-köpfige Delegation auf der Werft zu Gast: Dagmar Klenk (President, re.) und Jessica Wegener (2. Vorsitzende)

"Pella Sietas": Frauen-Netzwerk inspiziert Werft

bc. Neuenfelde. Die Schiffbau-Branche ist immer noch eine Männerdomäne. Als Gegenpart hat sich vor mehr als 40 Jahren ein Netzwerk von weiblichen Fach- und Führungskräften in der maritimen Welt gegründet. Wista genannt: „Women‘s International Shipping and Trading Association.“ Natallia Dean, Direktorin der Pella Sietas Werft in Neuenfelde, wurde jüngst von der Wista zur Persönlichkeit des Jahres gekürt. Oder wie es die Wista nennt: „Personality of the Year“. Am Mittwoch war eine Delegation des...

  • Buxtehude
  • 17.03.17
  • 816× gelesen
Wirtschaft

Erster großer Neubau-Auftrag seit Insolvenz: Pella Sietas baut Baggerschiff

bc. Neuenfelde. Das sind doch mal gute Nachrichten von der Pella Sietas Werft in Hamburg-Neuenfelde: Nachdem das WOCHENBLATT jüngst über eine neue Partnerschaft mit einem Logistik-Dienstleister berichtete, hat das Unternehmen jetzt den ersten Großauftrag für einen Schiffs-Neubau seit der Insolvenz (das WOCHENBLATT berichtete) an Land gezogen. Die Fachstelle Maschinenwesen Nord der Generaldirektion Wasserstraßen- und Schifffahrt (GDWS) hat bei Pella Sietas den Bau eines neuen Laderaumsaugbaggers...

  • Buxtehude
  • 16.12.16
  • 257× gelesen
Panorama
Pella Sietas hat eine neue separate Abteilung für den Stahl-Rohrleitungsbau gegründet

Pella Sietas: Eine Werft erfindet sich neu

bc. Neuenfelde. Vor zweieinhalb Jahren übernahm der russische Konzern „Pella Shipyard“ die insolvente Traditionswerft Sietas an der Este-Mündung in Neuenfelde. Von nun an sollte es aufwärts gehen. Ging es auch. Aber irgendwie scheint die Entwicklung zu stocken. Zumindest für den außenstehenden Betrachter. Noch immer hat die Werftführung keinen Neubau-Auftrag verkünden können - trotz mehrmaliger Ankündigungen, dass es bald soweit wäre. Das WOCHENBLATT wollte von Direktorin Natallia Dean wissen:...

  • Buxtehude
  • 20.09.16
  • 1.813× gelesen
Panorama
Der Schüttgutfrachter "Sandnes" ragt mit der Schiffsschraube aus dem Wasser. Dieses Foto stellte uns der Hamburger Schiffsfotograf Dietmar Hasenpusch dankenswerterweise honorarfrei zur Verfügung
2 Bilder

"Sandnes" steckte in der Elbe fest: Havarist wieder befreit

(bc). Nach der Havarie des Containerriesen "Indian Ocean" in der Elbe vor rund drei Wochen lief am Sonntag wieder ein großes Schiff auf Grund des Stroms. Diesmal auf Höhe Cranz. Der 166 Meter lange Schüttgutfrachter "Sandnes" der "Mibau Stema Gruppe", der auf der Pella Sietas-Werft an der Este-Mündung in Neuenfelde in den vergangenen Wochen umweltgerecht nachgerüstet wurde, blieb kurz nach dem Auslaufen gegen 9 Uhr morgens im Schlamm der Elbe stecken. Offenbar gestalteten sich die...

  • 01.03.16
  • 461× gelesen
Panorama
Die private Initiative "Sea Watch" lässt derzeit ihr neues Rettungsschiff in Neuenfelde umbauen
3 Bilder

"Sea Watch" in Neuenfelde: Lebensretter rüsten auf

bc. Neuenfelde. Es sind nicht die spektakulären Schiffsneubauten, die derzeit für Schlagzeilen auf der "Pella Sietas"-Werft in Neuenfelde sorgen. Am Freitag lud das Altländer Traditionsunternehmen, das sich nach der Insolvenzzeit seit 2014 unter russischer Führung befindet (wie berichtet), zu einer viel beachteten Pressekonferenz ein. Grund: Die private Flüchtlingsinitiative "Sea Watch" lässt ihr neues Rettungsschiff, ein früheres Forschungsschiff, an der Este-Mündung umbauen. Möglichst schon...

  • 13.01.16
  • 236× gelesen
Wirtschaft
Das Stahlkorsett wird derzeit schiffbar gemacht. Schlepper ziehen es auf die Elbe

Pella Sietas Werft: "Fähr-Rohbau" wird verkauft

bc. Neuenfelde. Stück für Stück trennt sich die „Pella Sietas“-Werft in Neuenfelde von ihren Altlasten. Das Stahlkorsett der nie fertiggestellten Fähre, das wie ein Mahnmal der Insolvenz (das WOCHENBLATT berichtete) jahrelang auf der Werft lag, wird den Betrieb an der Este-Mündung in Kürze verlassen. Das bestätigte Björn Pape, technischer Direktor, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage: „Ja, die Fähre soll verkauft werden.“ Derzeit liegt das Schiff vor dem Dock an der Kaimauer. „Wir sind dabei, die...

  • Jork
  • 04.08.15
  • 2.066× gelesen
Wirtschaft
Björn Pape, technischer Direktor bei "Pella Sietas", und Elisabeth Franke (Vertrieb) verfolgen, wie die "Waltershof" ins Wasser gesetzt wird
2 Bilder

"Pella Sietas": Aufträge in Sicht

bc. Neuenfelde. Hier wird tatsächlich gearbeitet! Auf der Anfang des Jahres vom russischen Schiffbau-Unternehmen "Pella" übernommenen Sietas-Werft wird mehr hinter als vor den Kulissen an der Zukunft des Unternehmens gebastelt. Am Dienstag ließen die Mitarbeiter der ältesten Werft Deutschlands (gegründet 1635) nach langer Zeit mal wieder ein Schiff ins Wasser. Zwar keinen Neubau, sondern eine grundüberholte Fähre der städtischen Reederei "HADAG", aber immerhin. "Die Fähre war unser...

  • 12.12.14
  • 2.078× gelesen
Wirtschaft
Für den Außenstehenden passiert nicht viel auf der Werft
2 Bilder

"Pella Sietas": Eine Werft macht sich hübsch

bc. Neuenfelde. Auch wenn man es nicht sieht, auf der „Pella Sietas Werft“ in Neuenfelde tut sich was. Nachdem das russische Schiffbau-Unternehmen „Pella Shipyard“ Deutschlands älteste Werft im März übernommen hat, wird hinter den Kulissen fleißig daran gewerkelt, die marode Infrastruktur auf Vordermann zu bringen und verlorenes Ingenieur-Know-how wiederzugewinnen. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagt Prokuristin Natallia Dean (35). Ein neuer Großauftrag lasse zwar noch auf sich warten, der...

  • 22.08.14
  • 1.358× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.