Radfernweg

Beiträge zum Thema Radfernweg

Politik
Der Dorfplatz wird ab Frühjahr umgebaut: Bürgermeister Torsten Schmidt rollt die Pläne aus
4 Bilder

Facelifting für den alten Dorfplatz

Ortschaft Haddorf investiert 11.000 Euro in schmucken Radler-Rastplatz tp. Haddorf. Früher fanden hier sogar Weihnachtsmärkte statt, doch heute ist der historische Dorfplatz "Dorfanger" im Herzen der Stader Ortschaft Haddorf ein vernachlässigter Grünstreifen mit abgenutzter Sitzbank und verwitterten Findlingssteinen. Das soll sich jetzt ändern: Für 11.000 Euro lässt die Politik das Gelände "aufhübschen". Die Neugestaltung des Platzes an der Haddorfer Hauptstraße ist am Donnerstag, 12. Februar,...

  • Stade
  • 10.02.15
Panorama
Die Schülerinnen Inga, Jeanne, Camille und Marita (v.li.) interessierten sich besonders für die Fahrrad-Experimentierstationen
8 Bilder

Unterwegs zu den "Oasen der Entschleunigung"

jd. Harsefeld. Feierliche Einweihung der Radfernroute "Mönchsweg". Eine Kirche mit geöffneten Pforten - das ist das Symbol der Radfernroute "Mönchsweg". Diese erste Rad-Pilgerstrecke Deutschlands, die es bereits seit 2007 in Schleswig-Holstein gibt, führt jetzt auch durch das Elbe-Weser-Dreieck. Am Pfingstmontag wurde der Pilgerweg für Pedalritter feierlich im Harsefelder Klosterpark eröffnet. Der Stader Landessuperintendent Hans-Christian Brandy sprach auf dem Festakt inmitten der alten...

  • Harsefeld
  • 10.06.14
Panorama
(jd). Der malerische Harsefelder Klosterpark mit den Ruinen des Benediktinerstiftes bildet die Kulisse für einen großen Festakt: Am Pfingstmontag wird die Radfernroute "Mönchsweg" eingeweiht. "Bruder Thomas" ist zwar kein echter Mönch, doch in seiner Kutte passt er perfekt in die Umgebung.

Der Top-Ausflugstipp für Pfingstmontag: Im Harsefelder Klosterpark wird mit einem "Radlerfest" der Mönchsweg eingeweiht

jd. Harsefeld. Heute noch nichts vor? Dann auf nach Harsefeld: Im dortigen Klosterpark läuft heute noch bis 18 Uhr eine große Open-Air-Feier. Anlass ist die Eröffnung der Rad-Pilgerroute "Mönchsweg". Pilgern ist beliebter denn je: Jährlich steigt die Zahl derer, die sich zu Fuß auf den Weg machen, um in Ruhe ganz neue Erfahrungen zu sammeln. Die klassische Pilgerstrecke ist der Jakobsweg, von dem es auch einen norddeutschen Ableger gibt. Diese Route erhält nun ein Pendant, der für radelnde...

  • Harsefeld
  • 09.06.14
Panorama
Pilgern mit dem Fahrrad wird immer beliebter: Radelnder Mönch und bronzener Erzabt im Harsefelder Klosterpark

Rad-Pilgern auf den Spuren der Mönche

jd. Harsefeld. Quer durch den Landkreis Stade führt ein neuer Radfernweg. Die Fahrradsaison steht vor der Tür. Wer jetzt eine Tour mit seinem Drahtesel plant, sollte schon mal im Hinterkopf haben, dass demnächst eine neue Strecke erradelt werden kann: Zu Pfingsten wird der südliche Abschnitt der internationalen Radfernroute "Mönchsweg" eröffnet. Startpunkt ist bisher das schleswig-holsteinische Glückstadt. Von dort geht es weiter über Ostholstein und Fehmarn bis zur alten dänischen Königsstadt...

  • Harsefeld
  • 27.04.14
Panorama
Das "Mönchsweg"-Symbol dient als Wegweiser
2 Bilder

Per Rad auf Pilgertour

jd. Harsefeld. Auf den Spuren der Missionare: Der "Mönchsweg" soll die Elbe-Weser-Region für Pedalritter erschließen. Beim Pilgern in die Pedale treten: Das Radtouristik-Angebot in der Region soll im kommenden Jahr um eine "religiöse" Komponente erweitert werden. "Mönchsweg" wird die neue Fahrradroute heißen, die dann quer durch das Elbe-Weser-Dreieck von Bremen bis zur Elbfähre bei Wischhafen verläuft. Historisch bedeutsame und sehenswerte Kirchen dienen als Wegmarken auf der rund 200...

  • Harsefeld
  • 01.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.