Ronald Bohn

Beiträge zum Thema Ronald Bohn

Politik
Macht Schluss: TSV-Vorsitzender Ronald Bohn

"Das Ehrenamt muss mehr Wertschätzung erhalten"

Interview mit Ronald Bohn, der sich nach zehn Jahren als Vorsitzender des TSV Sprötze zurückzieht os. Sprötze. Zehn Jahre lang stand Ronald Bohn (48) als Vorsitzender an der Spitze des TSV Sprötze. Jüngst hat der Immobilienmakler dem Klub, der rund 750 Mitglieder hat, mitgeteilt, dass er sich 2019 von seinem Amt zurückzieht. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander spricht Bohn über die Gründe und das Ehrenamt. WOCHENBLATT: Was waren die Gründe für Ihren...

  • Buchholz
  • 11.12.18
Politik
Die ehemaligen Verwaltungs- und Produktionsgebäude auf dem Ritscher-Gelände sollen Wohnhäusern weichen
2 Bilder

Wohnen auf dem Ex-Ritscher-Gelände

Buchholz: In Sprötze ist ein Neubaugebiet mit 55 Wohneinheiten geplant os. Sprötze. Dort wo früher Ritscher-Trecker gefertigt wurden und später die Firma Schneider Senator Maschinenteile herstellte, soll nun ein Neubaugebiet entstehen: Der Buchholzer Stadtentwicklungsausschuss hat mit großer Mehrheit bei zwei Enthaltungen dem Planungskonzept für den Bebauungsplan "Bgm.-Kröger-Straße/Am Versberg" in Sprötze zugestimmt. Dort sollen 55 Wohneinheiten in Ein-, Zwei- und Reihenhäusern sowie...

  • Buchholz
  • 21.08.18
Panorama
Wildschweine haben den TSV-Sportplatz in Sprötze heimgesucht

Wildschweine auf dem Sportplatz

os. Sprötze. Ganze Arbeit haben Wildschweine auf dem Sportplatz des TSV Sprötze geleistet. Das Areal am Höllenschluchtweg ist derzeit nur in Teilen bespielbar und wird vor allem von Jugendmannschaften für ihr Fußballtraining genutzt. Der Sportplatz wurde bereits zum dritten Mal von den Schwarzkitteln umgepflügt. „So schlimm war es aber noch nie“, berichtet TSV-Vorsitzender Ronald Bohn. Man arbeite an einer Lösung, den Platz schnell wieder vollständig bespielbar zu machen. In Sprötze...

  • Buchholz
  • 20.04.16
Politik
Was wird aus dem Grundstück zwischen BW-Sportzentrum (re.) und Nordheidehalle (hinter dem Zirkus)? Das soll jetzt durch ein neues Konzept geregelt werden

Teures Gutachten statt günstiger Bordmittel

Buchholz gibt 35.000 Euro für die Erstellung eines Sportentwicklungskonzepts aus AUF EIN WORT Seit Stadtbaurätin Doris Grondke am 1. August 2012 ihren Dienst bei der Stadt Buchholz antrat, hat sie in der Verwaltung einiges erreicht. Sie sorgte u.a. dafür, dass Buchholz an Fördertöpfe kommt, die vorher nicht einmal bekannt waren, zuletzt beim geplanten Umbau des gesamten Bahnhofs­umfeldes. Hierfür bewilligte das Sozialministerium in Hannover am Montag satte 800.000 Euro. Durch ihre Vorliebe...

  • Buchholz
  • 05.04.16
Politik
Stellten ihr Konzept "Green Box" für die Schützenhalle vor: die Master-Studentinnen Esther Gajdacz (li.) und Nele Dörschner

Rosige Zukunft - triste Gegenwart

Studenten entwickeln Konzepte für neue Nutzung der Schützenhalle, während Vereine jetzt um ihre Angebot bangen os. Buchholz. Aus der 47 Jahre alten Buchholzer Schützenhalle lässt sich baulich eine Menge machen. Das erfuhren jüngst die Mitglieder des Buchholzer Planungsausschusses, als ihnen mehrere Projekte von Bremer Master-Studenten vorgestellt wurden. Unter dem Motto "Raum XL" konnten die Studenten von Professorin Maria Clarke ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Den Kontakt hatte Buchholz'...

  • Buchholz
  • 06.10.15
Sport
Hilft der neue Ehrenkodex wirklich, Kinder vor jeglichem Missbrauch zu schützen?
2 Bilder

Lizenzen als Druckmittel: Deutscher Olympischer Sport Bund fordert Ehrenkodex von Übungsleitern

(mum). „Dieses Papier ist totaler Unsinn“, sagt Ronald Bohn. Der Vorsitzende des TSV Sprötze ist mächtig auf Zinne. Grund seines Zornes ist eine neue Verordnung des Deutschen Olympischen Sport Bundes (DOSB) sowie des Niedersächsischen Turner-Bunds (NTB). Vereins-Trainer, die künftig eine Lizenz erwerben möchten oder die bereits erlangte Bescheinigung verlängern wollen, müssen laut Bohn einen so genannten Ehrenkodex unterschreiben. Wer dies nicht tut, steht ohne Lizenz da. „Dadurch gehen den...

  • Jesteburg
  • 06.02.15
Politik
Rund 60 Gäste, darunter auch viele Nicht-Mitglieder,  kamen zur CDU-Bürgerklausurtagung im ISI-Zentrum
2 Bilder

CDU setzt wichtigen Impuls

Mehr als 60 Teilnehmer bei der ersten Bürgerklausurtagung in Buchholz / Forderung nach Ehrenamtsbeauftragtem os. Buchholz. Ein positives Fazit seiner ersten Bürgerklausurtagung zieht der CDU-Ortsverein Buchholz: Mehr als 60 Gäste kamen am vergangenen Samstag ins ISI-Zentrum der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH), um über aktuelle politische Themen zu diskutieren. "Das tolle Feedback bestärkt uns in unserer Idee, die angefangene Arbeit in Arbeitsgruppen fortzusetzen",...

  • Buchholz
  • 27.01.15
Politik
Maschinenbau nur noch bis Sommer 2015: Dann soll das Ritscher-Gelände in Sprötze bebaut werden

Wohnen auf dem Ritscher-Gelände

Häuser statt Produktionshallen: In Sprötze sollen bis zu 50 Wohneinheiten entstehen os. Sprötze. 70 Jahre lang stand das "Ritscher-Gelände" in Sprötze für modernen Maschinenbau. Dort wurden u.a. innovative Schneidemaschinen gefertigt. Jetzt soll das rund 5,28 Hektar große Areal zum Wohnquartier umgenutzt werden: Bis zu 50 Wohneinheiten sollen an der Bürgermeister-Kröger-Straße entstehen. Das sieht der Bebauungsplan-Entwurf vor, der am 12. November (18.30 Uhr, Rathauskantine) im...

  • Buchholz
  • 04.11.14
Politik
"Wir Vereine haben nur einen geringen Stellenwert": Ronald Bohn, Vorsitzender des TSV Sprötze

"Die Schwächsten sollen die Kohlen aus dem Feuer holen"

WOCHENBLATT-Interview mit Ronald Bohn, Vereinsvorsitzender des TSV Sprötze, über die Rolle der Sportklubs bei der Integration von Asylbewerbern os. Buchholz. Die Vorstände von mehr als 30 Sportvereinen im Landkreis Harburg diskutierten jüngst beim Treffen des Kreissportbundes in Todtglüsingen über die Rolle der Klubs bei der Integration von Flüchtlingen. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander erklärt Ronald Bohn (44), Vorsitzender des TSV Sprötze, warum die Sportvereine an ihre...

  • Buchholz
  • 31.10.14
Politik
Jan-Hendrik Röhse

Wusste Röhse wirklich nichts?

os. Buchholz. Wusste die Buchholzer Stadtverwaltung tatsächlich nichts von dem Tag der Begegnung, bei dem es um die Belange der Behinderten in der Nordheidestadt ging? Ein Mailverkehr lässt Zweifel an einer öffentlichen Aussage des künftigen Buchholzer Bürgermeisters Jan-Hendrik Röhse aufkommen. Man habe nichts von dem "Tag der Begegnung" gewusst, hatte Röhse am 25. Juni im Stadtrat auf Nachfrage erklärt. Dem WOCHENBLATT liegt die schriftliche Einladung von Mit-Organisator Ronald Bohn an Röhse...

  • Buchholz
  • 04.07.14
Politik
Initiatoren und Teilnehmer beim "Tag der Begegnung" für Behinderte
2 Bilder

So schwer haben es Rollstuhlfahrer

Tag der Begegnung: Probefahrt durch die Innenstadt offenbart viele Problemfelder os. Buchholz. Beim "Tag der Begegnung" erlebten jüngst nicht behinderte Bürger, wie schwierig eine Rollstuhlfahrt durch die Buchholzer Innenstadt ist. Der Buchholzer Verwaltung waren die Sorgen der Behinderten offenbar egal: Kein einziger offizieller Vertreter kam zu der Veranstaltung. Dass es an dem Veranstaltungstag regnete, war Initiator Peter Weh durchaus recht. "So konnten alle Teilnehmer hautnah erleben,...

  • Buchholz
  • 01.07.14
Politik
Kampf ums Rathaus: Joachim Zinnecker (li.) und Jan-Hendrik Röhse treten am 15. Juni zur Stichwahl an

Stichwahl in Buchholz: Röhse zuversichtlich, Zinnecker kämpferisch

os. Buchholz. Am Tag nach der Wahl legte sich die Anspannung bei Jan-Hendrik Röhse (CDU). "Ich hätte nie und nimmer damit gerechnet, dass der Abstand zu Herrn Zinnecker so groß ist", sagte der Erste Stadtrat. Bei der Bürgermeisterwahl am vergangenen Sonntag verpasste Röhse im ersten Wahlgang mit 49 Prozent der Stimmen nur knapp die absolute Mehrheit. Für Zinnecker votierten 27,4 Prozent der Wähler. Beide treten am Sonntag, 15. Juni, zur Stichwahl an. Ronald Bohn erreichte 11,2 Prozent, Norbert...

  • Buchholz
  • 27.05.14
Politik
Buchholz' scheidender Bürgermeister Wilfried Geiger (v. li.) übergab Blumen an Joachim Zinnecker und Jan-Hendrik Röhse

+++ WAHLTICKER +++ Bürgermeisterwahl, Buchholz: Stichwahl zwischen Röhse und Zinnecker

(os). Bei der Bürgermeisterwahl in Buchholz hat CDU-Kandidat Jan-Hendrik Röhse nur knapp die absolute Mehrheit verpasst. Er setzte sich mit 49 Prozent der Wählerstimmen klar vor seinem ärgsten Kontrahenten Joachim Zinnecker (Grüne, 27,4 Prozent) durch. Beide treten am 15. Juni zur Stichwahl gegeneinander an. Achtungserfolge erzielten die unabhängigen Kandidaten Ronald Bohn (11,2 Prozent), Norbert Keese (7,1 Prozent) und Uwe Schulze (5,3 Prozent).

  • Buchholz
  • 25.05.14
Politik
Vor der Diskussion: (v. li.) Wolfgang Schnitter (Vorsitzender Wirtschaftsrunde) mit den Bürgermeisterkandidaten Joachim Zinnecker, Norbert Keese, Jan-Hendrik Röhse und Uwe Schulze
2 Bilder

Wirtschaftsrunde fühlte Bürgermeister-Kandidaten auf den Zahn

os. Buchholz. Wo sollen in Buchholz neue Baugebiete ausgewiesen werden? Wie kann die Attraktivität der Nordheidestadt gesteigert werden? Wie wird die Struktur im Rathaus künftig aussehen? Zu diesen Themenkomplexen befragte die Buchholzer Wirtschaftsrunde am vergangenen Donnerstag die Bürgermeister-Kandidaten Norbert Keese, Jan-Hendrik Röhse, Uwe Schulze und Joachim Zinnecker. Rund 60 Gäste kamen ins Hotel "Zur Eiche" in Steinbeck. Der fünfte Kandidat, Ronald Bohn, konnte wegen eines Unfalls...

  • Buchholz
  • 13.05.14
Politik
Erholt sich zu Hause von seinem Treppensturz: Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn

Nach dem Treppensturz: Bürgermeisterkandidat Bohn ist wieder zu Hause

os. Buchholz. Nach seinem Unfall im Büro und einer Nacht auf der Intensivstation (das WOCHENBLATT berichtete) ist der Buchholzer Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn (43) wieder nach Hause zurückgekehrt. "Ich erhalte reichlich Schmerzmittel", sagte Bohn dem WOCHENBLATT. Bei seinem Sturz von einer Treppe habe er sich nichts gebrochen, aber Prellungen, Stauchungen und Überdehnungen erlitten, so Bohn. "Mir tut alles weh", berichtet er. Wann er wieder in den Bürgermeister-Wahlkampf einsteigen kann,...

  • Buchholz
  • 12.05.14
Politik
Ronald Bohn verletzte sich bei einem Treppensturz

Sturz! Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn schwer verletzt

os. Buchholz. Bei einem Sturz in seinem Büro hat sich Ronald Bohn (43), parteiloser Kandidat für das Bürgermeister-Amt in Buchholz, am Donnerstag schwer verletzt. Nach Angaben seiner Frau Claudia stolperte Bohn auf der Treppe, fiel aus rund zwei Metern Höhe auf den Boden und prallte gegen eine Küchenzeile. Bohn klagte über starke Schmerzen an Nacken, Schulter und Becken. Mitarbeiter alarmierten den Rettungsdienst, der Bohn ins Buchholzer Krankenhaus brachte. Erste Untersuchungen ergaben, dass...

  • Buchholz
  • 09.05.14
Politik

Bohn stellt sich den Bürgerfragen

os. Trelde/Sprötze. Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn stellt sich in der kommenden Woche bei zwei Terminen den Fragen der Bürger: Am Mittwoch, 14. Mai, ab 19 Uhr ist Bohn bei "Rock unter Eichen" im Vessens Hoff in Trelde (Trelder Dorfstr. 2) zu Gast, am Samstag, 17. Mai, von 9 bis 13 Uhr steht der parteilose Kandidat vor Edeka Schreiber in Sprötze (Niedersachsenstr. 8).

  • Buchholz
  • 07.05.14
Politik
Kandidiert für das Bürgermeisteramt: Ronald Bohn

"Realisieren anstatt zu verhindern"

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn (43) os. Buchholz. Im dritten Interview mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Buchholz am Sonntag, 25. Mai, kommt Ronald Bohn (43) zu Wort. Der Immobilienmakler ist verheiratet und hat einen Sohn. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Ronald Bohn: Es ist viel Zeit vergangen, ohne dass wichtige Probleme gelöst oder überhaupt angegangen worden sind. Ich will das machen und deshalb...

  • Buchholz
  • 06.05.14
Politik
Expertin in Sachen Wahlen: Birgit Diekhöner

Briefwahlunterlagen rechtzeitig abschicken

In Buchholz werden die Benachrichtigungskarten für die Dreifachwahl am 25. Mai verschickt os. Buchholz. Am Sonntag, 25. Mai, haben die Bürger in Buchholz die Wahl: Zeitgleich findet die Bürgermeister-, die Landrats- und die Europawahl an. Bis Ende dieser Woche werden in der Nordheidestadt die Wahlbenachrichtigungskarten an alle Wahlberechtigten verschickt. Die Briefwahlunterlagen können jederzeit beantragt werden: Die Ausgabe der erfolgt dann vorausichtlich ab 7. Mai. "Ich bitte alle Bürger,...

  • Buchholz
  • 29.04.14
Politik
Alle Bürgermeister-Kandidaten auf einem Foto: (v. li.) Norbert Keese, Uwe Schulze, Ronald Bohn, Joachim Zinnecker und Jan-Hendrik Röhse

Schaulaufen der Bürgermeister-Kandidaten

Quintett traf bei Diskussionsrunde im Kulturbahnhof Holm-Seppensen erstmals direkt aufeinander os. Holm-Seppensen. Am 25. Mai haben die Buchholzer Bürger die Qual der Wahl: Gleich fünf Kandidaten bewerben sich um das Bürgermeister-Amt als Nachfolger des scheidenden Stadtoberhauptes Wilfried Geiger. Im Rahmen der "Holm-Seppenser Gespräche" des Kulturbahnhofs Holm-Seppensen trafen Ronald Bohn (43), Norbert Keese (56), Jan-Hendrik Röhse (50), Uwe Schulze (48) und Joachim Zinnecker (58) am...

  • Buchholz
  • 29.04.14
Politik
Die Bürgermeisterkandidaten in alphabetischer Reihenfolge: Ronald Bohn...
5 Bilder

Fünf Kandidaten für das Bürgermeisteramt

os. Buchholz. Jetzt ist es offiziell: Mit Ronald Bohn (43), Norbert Keese (56), Jan-Hendrik Röhse (50), Uwe Schulze (48) und Joachim Zinnecker (58) treten am 25. Mai fünf Kandidaten im Kampf um das Bürgermeisteramt in Buchholz an. Das hat der Wahlausschuss jetzt beschlossen. Das Quintett bewirbt sich um die Nachfolge von Wilfried Geiger, der nach acht Jahren nicht wieder als Bürgermeister kandidiert. Mit Immobilienmakler Bohn, Augenoptikermeister Keese und dem...

  • Buchholz
  • 15.04.14
Politik

Öffentliche Sitzung des Wahlausschusses: Wer wird als Bürgermeister-Kandidat zugelassen?

os. Buchholz. Bei seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 8. April, ab 19 Uhr im Torbogenzimmer des Buchholzer Rathauses (Rathausplatz 1) entscheidet der Wahlausschuss der Nordheidestadt, welche Kandidaten zur Bürgermeisterwahl am 25. Mai zugelassen werden. Wie berichtet, haben Erster Stadtrat Jan-Hendrik Röhse, Grünen-Fraktionsvorsitzender Joachim Zinnecker, Immobilienmakler Ronald Bohn, Augenoptikermeister Norbert Keese und TÜV-Betriebsratsvorsitzender Uwe Schulze Interesse am...

  • Buchholz
  • 04.04.14
Politik
Uwe Schulze sammelt auf dem Buchholzer Wochenmarkt Unterschriften für seine Bürgermeister-Kandidatur

Uwe Schulze will Kandidat Nummer fünf werden

Parteiloser Betriebsratsvorsitzender sammelt Unterschriften für Bürgermeister-Kandidatur os. Buchholz. Gut möglich, dass aus dem Bürgermeister-Vierkampf in Buchholz noch ein Fünfkampf wird: Der parteilose Uwe Schulze (47) ist nach eigenen Angaben auf gutem Weg, die 190 notwendigen Unterschriften für seine Kandidatur zusammenzubekommen. Bis Montag, 7. April, 18 Uhr muss Schulze die Unterschriften im Rathaus abgegeben haben. Uwe Schulze wuchs in Buchholz auf und hat die Wandlung vom Dorf zur...

  • Buchholz
  • 25.03.14
Politik
Frank Piwecki: "Wir kümmern uns bereits um die Behinderten"

"Inklusionsrat": Ein dickes Brett wird gebohrt

os. Buchholz. "Ich bin irritiert, dass der unabhängige Bürgermeisterkandidat Ronald Bohn etwas von der Stadt fordert, was schon längst getan wird." Mit diesen Worten reagiert Frank Piwecki, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Sozialausschusses, auf den WOCHENBLATT-Artikel "Problemzone Natursteinpflaster". Wie berichtet, hatte Ronald Bohn an einer Rollstuhl-Aktion teilgenommen, die das ehemalige Mitglied des Kreis-Behindertenbeirates, Peter Weh, initiiert hatte. Dabei sollte demonstriert werden,...

  • Buchholz
  • 18.03.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.