++ A K T U E L L ++

Keine Corona-Notbremse im Landkreis Stade

Stader Uul

Beiträge zum Thema Stader Uul

Panorama
Dient künftig nicht mehr kulturellen Zwecken: das Pförtnerhaus an der Bremervörder Straße

Kultur-Stiftung gibt historisches Pförtnerhaus an die Stadt Stade zurück
Für die "Stader Uul" muss ein neues Domizil gesucht werden

jd. Stade. Für die "Stader Uul" muss ein neuer Nistplatz gefunden werden, an dem sie ihre kreativen Ideen ausbrüten kann. Seit 2003 fanden jedes Jahr Schriftsteller, Maler, Bildhauer und Musiker im Rahmen eines dreimonatigen Stipendiums Unterschlupf im sogenannten Pförtnerhaus, um sich dort künstlerisch zu entfalten. Nun gibt die Stiftung für Kultur und Geschichte, die das mit 3.000 Euro dotierte Stipendium "Stader Uul" und den Gratis-Aufenthalt in dem Häuschen finanziert, die Immobilie an die...

  • Stade
  • 13.01.21
Panorama
Matthias Beckmann mit seiner Zeichnung des Hafenkrans
3 Bilder

Die Stader Klassiker hat er schon im Block

Die "Uul" ist eingeflogen: Stipendiat Matthias Beckmann zeichnet kontrastreiche Stadt-Reportage tp. Stade. "Fühl dich frei und kümmere dich um das, was du am liebsten tust und am besten kannst": Dieser Luxus wird jetzt dem Zeichner Matthias Beckmann (53) aus Berlin auf Einladung der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte zuteil. Seit rund zwei Wuchen ist er als Träger des Stipendiats "Stader Uul" (Stader Eule) im Pförtnerhaus zu Gast. Sein besonderer Kreativ-Auftrag: eine Zeichenreportage...

  • Stade
  • 31.07.18
Panorama
Matthias Beckmann zeichnet im Abendschau-Studio des rbb
3 Bilder

Zeichen-Reportage über Alt-Stade

Neue "Uul": Berliner Künstler Matthias Beckmann zu Gast im Pförtnerhaus tp. Stade. Fenster putzen und Staub wischen für den nächsten Gast: Die Ehrenamtlichen der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte machen klar Schiff für den Besuch von Matthias Beckmann (52). Der Zeichner aus Berlin ist diesjähriger Träger des überregional bekannten Stiftungs-Stipendiats "Stader Uul" und wird von Mitte Juli bis Mitte Oktober in dem Gästehaus und Atelier an der Bremervörder Straße wohnen und neue...

  • Stade
  • 12.06.18
Panorama
Regisseurin Alexandra Gerbaulet am Drehort in Stade
2 Bilder

Film "made in Stade" auf der Berlinale

Stiftungskurator Dieter Kunze ist stolz auf "den  richtigen Riecher" tp. Stade. Überregionaler Erfolg für einen Film "made in Stade": Der in einem Stader Mietshaus gedrehte Streifen "Die Schläferin" über die menschlichen Hintergründe des spektakulären "Stückelmordes" von 2011 wird auf dem internationalen Filmfestival Berlinale 2018 gezeigt. Festival-Besucher sehen in der Hauptstadt die von Regisseurin Alexandra Gerbaulet verfilmte Geschichte über Gatten-Mörderin Irina S. (†65) aus Stade am...

  • Stade
  • 13.02.18
Panorama
Am Flügel in der Seminarturnhalle: Christian Dimpker mit der Ratsfrau Franziska Scheschonk

Zeit in Stade beflügelte

Musikdoktor vollendete im Pförtnerhaus seine Komposition "Tractatus II" tp. Stade. Eine kreative und zugleich arbeitsreiche Zeit als Gast im Rahmen des Förderprogrammes der Stader Stader Stiftung für Kultur und Geschichte, "Stader Uul" 2017, liegt hinter dem Stipendiaten Dr. Christian Dimpker (35) Berlin. Der ledige Komponist war seit Ostern für mehrere Wochen Gast im "Pförtnerhaus" an der Bremervörder Straße. "Die Zeit in Stade habe ich fast ausschließlich mit intensiver Arbeit verbracht. Seit...

  • Stade
  • 04.07.17
Service
Autorin Verena Liebers alias Vigli

Stader Uul sagt Tschüss

tp. Stade. Mit einer "bewegten Lesung" wird sich die diesjährige Trägerin des Stipendiates "Stader Uul" der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte, Autorin Verena Liebers alias Vigli, am Samstag, 3. September, von Stade verabschieden. Die Abschlusslesung beginnt um 11 Uhr am Rathausbrunnen. Die beteiligte Gruppe zieht lesend zur Buchhandlung Contor und über die Hökerstraße in Richtung Schmiedestraße. Der letzte Teil der Lesung findet inder Buchhandlung Schaumburg statt. Mitwirkende aus Stade...

  • Stade
  • 31.08.16
Panorama

Berliner Malerin im Pförtnerhaus

"Stader Uul": Stipendiatin Christin Lutze (37) lädt Bürger ins Atelier ein tp. Stade. In das gemütliche Pförtnerhaus an der Bremervörder Straße in Stade ist wieder Leben eingekehrt. Anfang Dezember hat Malerin Christin Lutze (37) aus Berlin vorübergehend das Domizil bezogen. Die Künstlerin erhielt von der Stader Kulturstiftung das Stipendium "Stader Uul" und nutzt das historische Pförtnerhaus noch bis Ende Februar als Atelier. "Mir gefällt es unheimlich gut in Stade. Ich finde die nötige Ruhe...

  • Stade
  • 05.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.