Steffen Lücking

Beiträge zum Thema Steffen Lücking

Panorama
Florist Matthias Buschmann (2. v. re) übergab gemeinsam mit Unternehmer Steffen Lücking (re.) 50 Sträuße an den Geschäftsführer des Krankenhauses Buchholz, Norbert Böttcher (v. li.) und Pflegedienstleiter Thomas Leonforte
2 Bilder

Seevetal/Buchholz/Rosengarten
Blumenspende für Krankenhäuser und Altenheime

(as). Um Patienten und Pflegekräfte aufzuheitern, haben der Unternehmer Steffen Lücking und die Floristen von Blumen-Buschmann Frühlingsgrüße an Krankenhäuser, Altenheime und Pflegeeinrichtungen in der Region verteilt: Bunte Blumensträuße und langlebige Gestecke im Wert von insgesamt 5.000 Euro sollen Personal und Patienten daran erinnern, dass trotz des Besuchsverbots an sie gedacht wird. "Zurzeit ist es wichtig, positive Stimmung zu verbreiten. Wer Freude schenken will, muss Blumen schenken...

  • Rosengarten
  • 09.04.20
Panorama

Unternehmer Steffen Lücking spendet Reise
Dänemark-Urlaub in der Flaschenpost

as. Langenrehm. Eine ungewöhnliche Flaschenpost übergab der Unternehmer Steffen Lücking aus Rosengarten jetzt anlässlich seines Besuches im Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen. Der Inhalt: ein Gutschein für einen 14-tägigen Aufenthalt in einem barrierefreien Strandhaus inkl. Urlaubsgeld für eine bedürftige Familie im Wert von rund 5.000 Euro. "Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen die Probleme unserer Gesellschaft erkennen und sich für die Schwächeren einsetzen", sagt Steffen...

  • Rosengarten
  • 11.03.20
Panorama
Steffen Lücking möchte die maroden Wochenendhäuser am Rüderstieg erneuern und hat begonnen, die Fläche zu Roden

Ehestorf
"Kahlschlag" bei der Kajüte

as. Alvesen. "Hier wird alles platt gemacht! Große Tannen wurden abgeholzt, wunderschöne Hecken und Büsche - das ist jetzt alles weg", schildert eine Alvesenerin. In der kleinen Wochenendhaussiedlung am Rüderstieg herrscht Kahlschlag. Projektentwickler Steffen Lücking hat 2016 das rund 4.200 Quadratmeter große Grundstück mit zehn Wochenendhäusern gekauft. 2017 hatte er ein Konzept für Wohnbebauung vorgestellt. Nachdem dieses abgelehnt wurde, möchte er jetzt die alten Wochenendhäuser durch...

  • Rosengarten
  • 04.02.20
Panorama
20 Bilder

Langenrehmer Funkturmspitze wurde abgebaut
Ein Wahrzeichen wird demontiert

as. Langenrehm. Er war von nah und fern gut zu sehen und als Wahrzeichen Langenrehms auf Postkarten abgebildet: der rund 160 Meter hohe Funkturm. Nach der Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 wird die Fernseh-Sendeanlage nicht mehr benötigt. Am Donnerstag wurde jetzt die Spitze des Bauwerks von zwei Spezialfirmen, die Heliswiss International AG sowie Turmbau Steffens und Nölle, abgebaut. Dazu wurde die insgesamt 22 Meter hohe und 8,5 Tonnen schwere Turmspitze, Durchmesser 1,60 Meter, in zwei...

  • Rosengarten
  • 25.10.19
Panorama
Derzeit liegt das Gelände an der Langenrehmer Dorfstraße brach.
Kann ein neuer B-Plan Abhilfe schaffen?
2 Bilder

Bauausschuss der Gemeinde Rosengarten: Verwaltung will B-Plan "Wilms Hoff" aufheben
Neuer Plan für Langenrehm

as. Nenndorf/Langenrehm. Wie soll es weitergehen mit Langenrehm? Darüber berät der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 22. Oktober, um 19 Uhr im Rathaus der Gemeinde Rosengarten (Bremer Straße 42) in Nenndorf. Im März 2017 hatte der Verwaltungsausschuss die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes (B-Plan) "Wilms Hoff" beschlossen: Projektentwickler Steffen Lücking wollte auf der rund 10.000 Quadratmeter großen Fläche an der Langenrehmer Dorfstraße insgesamt 25 Wohneinheiten...

  • Rosengarten
  • 15.10.19
Panorama

Langenrehm
Grasfaser statt Glasfaser

as. Langenrehm. Nach und nach schließt Buchholz Digital die Rosengartenortschaften ans Glasfasernetz an. Auch die Langenrehmer haben jetzt die Chance auf eine schnelle Internetverbindung. Ein schnelles Tempo wünscht sich der Langenrehmer Investor Steffen Lücking auch für seine Bauvorhaben. Wie berichtet, möchte Lücking 45 Wohneinheiten im Dorf realisieren. "Jetzt haben wir zwar Glasfaser, aber sonst noch nichts. Die Entwässerung ist bis heute noch nicht geklärt", kritisiert er. Lücking nimmt...

  • Rosengarten
  • 17.09.19
Politik
Hier gilt Tempo 50! An der Emsener Straße in Nenndorf erinnern jetzt zwei Geschwindigkeitsanzeiger an das Tempolimit. Ortsbürgermeister Heiko Schacht freut sich, dass die Displays endlich da sind und rechtzeitig vor dem Schulbeginn aufgestellt wurden. Bereits vor anderthalb Jahren hat der Ortsrat die Anzeiger beantragt
3 Bilder

In Nenndorf werden Anzeigetafeln aufgestellt, in Langenrehm abgebaut
Es dauert, Raser zu stoppen

as. Nenndorf/Langenrehm. Während Nenndorfs Ortsbürgermeister Heiko Schacht sich über die zwei neuen Geschwindigkeitsanzeiger an der Emsener Straße/Ecke Weidengrund bzw. Emsener Straße /Ecke Langenrehmer Weg freut, sorgt eine neue Anzeigetafel an der Langenrehmer Dorfstraße für Diskussionen. Eine lange gerade Strecke, gut einsehbar und teilweise steil bergab - auf der Emsener Straße in Nenndorf wird regelmäßig richtig Gas gegeben. Statt mit 50 km/h sind viele Autofahrer deutlich schneller...

  • Rosengarten
  • 13.08.19
Panorama
Mit seiner Anzeigetafel möchte Steffen Lücking verhindern, dass Autofahrer durch Langenrehm rasen
2 Bilder

Kampf gegen Raser: Steffen Lücking stellt Geschwindigkeitsanzeiger an der Langenrehmer Dorfstraße auf
"Machen statt schnacken"

as. Langenrehm. 71, 70 oder 68 km/h: Die meisten der Autofahrer, die aus Richtung Sieversen auf der K12 in die Rosengartenortschaft Langenrehm einfahren, sind deutlich schneller als die erlaubten 50 km/h. Dabei beginnt gleich hinter dem Ortseingang die S-Kurve der Langenrehmer Dorfstraße. "Der schnellste Raser ist hier mit 120 km/h durch den Ort gefahren", berichtet Steffen Lücking. "Durch die Kurven ist die Straße aber nur schlecht einsehbar." Als er während der Abrissarbeiten mit einem Lkw...

  • Rosengarten
  • 09.07.19
Politik
Anstelle der Gaststätte "Uns Peerhoff" soll ein Stiftungshaus mit acht Ferienwohnungen entstehen - sofern die Abwasserentsorgung geregelt ist  Foto: as
3 Bilder

Streit um Anschluss an den Abwasserkanal und Entwicklung des Ortskerns spaltet das Dorf
Wie geht es weiter mit Langenrehm?

as. Langenrehm. Langenrehm-Dorf liegt derzeit im Clinch. Während es vordergründig um den Anschluss an die zentrale Abwasserentsorgung geht, schwelt in Wirklichkeit ein ganz anderer Konflikt: Wie stark darf sich der 68-Seelen-Ort verändern? Ortstermin auf der Baustelle "Uns Peerhoff": Bagger reißen die alte Gaststätte ab. Steffen Lücking möchte auf dem Areal ein Haus für seine Stiftung mit acht Ferienwohnungen sowie ein Doppelhaus errichten (das WOCHENBLATT berichtete). Es gebe bereits einen...

  • Rosengarten
  • 28.05.19
Politik
Bauinvestor Steffen Lücking auf seinem Grundstück an der Glüsinger Straße
2 Bilder

Steffen Lücking bietet an, eine Kindertagesstätte in Fleestedt zu bauen

Die Gemeinde zeigt wenig Interesse / Die Öffentlichkeit erfuhr bislang nichts von der Offerte ts. Fleestedt. Dass der Handlungsbedarf in der Seevetaler Ortschaft Fleestedt besonders groß ist, zusätzliche Plätze für die Kinderbetreuung zu schaffen, ist bekannt. Nur 44,5 Prozent betrug im vergangenen Jahr die Versorgungsquote bei den ein- bis dreijährigen Kindern - viel zu wenig. Nicht öffentlich bekannt ist, dass der Bauinvestor Steffen Lücking aus Rosengarten-Langenrehm der Gemeinde...

  • Seevetal
  • 12.03.19
Politik
So könnte die Entwicklung Langenrehms aussehen. Links die Gebäude für die "Cassiopaia"-Stiftung, rechts "Wilms Hoff" und die alte Post

Wird die Entwicklung ausgebremst?

Investor Steffen Lücking plant unter anderem eine Stiftung für kranke Kinder in Langenrehm / Streit um Kanalanschluss as. Langenrehm. Und wieder scheint es, als sei Bau-Investor Steffen Lücking zu schnell für seinen Wohnort Langenrehm. Bereits seine Pläne für den "Wilms Hoff" musste Lücking mehrfach anpassen, bis der Rat dem vorhabensbezogenen Bebauungsplan (B-Plan) zustimmte. Auf der rund 10.000 Quadratmeter großen Fläche an der Langenrehmer Dorfstraße sollen insgesamt 25 Wohneinheiten...

  • Rosengarten
  • 26.02.19
Panorama
Das ehemalige Filmstudio-Areal ist freigeräumt. Die alten Studiohallen sind verschwunden
2 Bilder

Und weg ist das Filmstudio

Bendestorf: Steffen Lücking plant Musikautomaten-Museum und Oldtimer-Garage in einem alten Gebäudeteil. mum. Bendestorf. Nicht einmal vier Wochen nachdem Steffen Lücking das Filmstudio-Areal in Bendestorf erworben hat, sind die alten Gebäude auch schon Geschichte. Erhalten bleibt lediglich der Gebäudetrakt, in dem sich das Filmmuseum befindet (auf dem Foto links). Für den rechten Teil hat Lücking sich eine besondere Nutzung überlegt. "Dort möchte ich gern historische Musikautomaten...

  • Jesteburg
  • 19.02.19
Panorama
Freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit (v. li.): Architekt Johann Tipke, Investor Steffen Lücking, Eigentümer Hans-Joachim Fink, Projekt-Entwickler Friedrich W. Lohmann und Bürgermeister Bernd Beiersdorf
3 Bilder

Steffen Lücking übernimmt Filmstudio-Areal

Investor möchte 30 Wohneinheiten realisieren / Baubeginn schon im Herbst / Gemeinderat wurde in nicht-öffentlicher Sitzung informiert mum. Bendestorf. Das Filmstudio-Areal in Bendestorf hat einen neuen Besitzer: Kurz vor Weihnachten trafen sich Steffen Lücking, Investor aus Langenrehm, und die Brüder Horst und Hans-Joachim Fink bei einem Notar, um die notwendigen Unterschriften zu leisten. Lücking springt für Hans-Gerd Peters und Horst Ferch ein. Die beiden Männer hatten das etwa 12.000...

  • Jesteburg
  • 28.12.18
Panorama
Andreas Baier ist Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft
3 Bilder

"Die wollen uns gar nicht dabei haben!"

Kreishandwerkerschaft-Chef Andreas Baier kritisiert Kommunale Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises scharf.  (mum). „Ich habe das Gefühl, die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft möchte das lokale Handwerk nicht beschäftigen!“ Ein Satz wie ein Peitschenhieb - vor allem, wenn man weiß, wer da so deutliche Kritik an der KWG des Landkreises Harburg übt. Das Zitat stammt von Andreas Baier, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft des Kreises Harburg, während der Herbstversammlung der...

  • Jesteburg
  • 16.11.18
Politik
Investor Steffen Lücking zeigt in der "Villa de Planque" die Baupläne des Architekten Hermann Schomburgh von 1911
3 Bilder

Investor plant Park-Idyll mit Seniorenwohnungen in Fleestedt

Steffen Lücking will Grundstück des verstorbenen Industriellen Hermann de Planque entwickeln. Die Gemeinde Seevetal müsste dazu den Bebauungsplan ändern. ts. Fleestedt. Steffen Lücking aus Rosengarten-Langenrehm ist mit einem Bauvorhaben an die Öffentlichkeit getreten, das in Seevetal seinesgleichen sucht: Auf dem mehr als 10.000 Quadratmeter großen Areal des verstorbenen Industriellen Hermann de Planque in Fleestedt, das Lücking im vergangenen Jahr erworben hat, will der Bauinvestor und...

  • Seevetal
  • 02.10.18
Politik
So will Investor Steffen Lückung sein 4.811 Quadratmeter großes Grundstück an der Schulstraße/Alte Straße bebauen

51 Wohnungen an der Schulstraße in Maschen geplant

Investor Steffen Lücking legt neues Bebauungskonzept für sein Grundstück im Maschener Dorf vor. ts. Maschen. Vier Gebäude in moderner, urbaner Architektur, in denen insgesamt 51 Wohnungen, eine Begegnungsstätte und vier Läden oder Praxen für Gewerbetreibende Platz finden - so sieht das neue, mit Spannung erwartete überarbeitete Bebauungskonzept des Investors Steffen Lücking für seine Grundstücke an der Schulstraße 4-8 und Alte Straße 3 in Maschen aus. Der Planungsausschuss der Gemeinde...

  • Seevetal
  • 14.09.18
Politik
Wie eine Wohnbebauung in dem derzeitigen Wochenendhausgebiet in Alvesen aussehen könnte, stellte Investor Steffen Lücking vor

Bürgerversammlung in Rosengarten-Alvesen zum Thema B-Plan „Rüderstieg Süd“

as. Alvesen. Die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gebiet „Rüderstieg Süd“ in Alvesen, das ein Wohngebiet und ein Wochenendhausgebiet umfasst, war jetzt Thema einer Bürgerversammlung im Rahmen einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung. Bei der Diskussion wurde deutlich: Die Anlieger des Rüderstiegs möchten wenig Veränderung und das Wochenendhausgebiet so erhalten, wie es ist. Bei dem Gebiet am Rüderstieg handelt es sich bislang um einen „ungeplanten Innenbereich“. Nach §34 BauGB müssen...

  • Rosengarten
  • 20.06.17
Politik
Die Gebäude - hier ein Entwurf - mit traditionell anmutender Klinkerfassade fanden großen Anklang beim Ortsrat und im Bauausschuss

"Ein guter Kompromiss": Neues Konzept für „Wilms Hoff“ in Rosengarten-Langenrehm kommt gut an

as. Nenndorf. „Das ist eine hervorragende Planung, das geht in die richtige Richtung.“ Das jüngst vorgestellte Konzept für den sogenannten „Wilms Hoff“ in Rosengarten-Langenrehm fand auf der Sitzung des Bauausschusses großen Anklang bei Ausschuss und Ortsrat. Jüngst wurde auf der rund 10.000 Quadratmeter großen Fläche an der Langenrehmer Dorfstraße das alte Gehöft abgerissen (das WOCHENBLATT berichtete). Dort soll jetzt eine Gruppe von fünf Gebäuden errichtet werden, in denen insgesamt 25...

  • Rosengarten
  • 28.02.17
Politik
Idyllischer Verfall: Dieser historische Hof prägte bisher das Ortsbild im Landweg in Langenrehm. Inzwischen wurde er abgerissen
2 Bilder

"Ich mach die Häuser pissgelb" Ein Investor auf Konfrontationskurs - Jetzt vermittelt Ex-Bürgermeister Stadie

mi. Rosengarten. Ein intaktes Ortsbild und ein Parkplatz für die Stellmacherei - es steht viel auf dem Spiel für Langenrehm und auch für das Vorzeige-Projekt Stellmacherei. Dennoch: In der Gemeindeverwaltung Rosengarten ist man offenbar überfordert, den Streit mit dem Langenrehmer „Großgrundbesitzer“ Steffen Lücking im Sinne der Allgemeinheit beizulegen. Jetzt soll Rosengartens langjähriger Bürgermeister Dietmar Stadie seinem Nachfolger Dirk Seidler unter die Arme greifen und in der...

  • Rosengarten
  • 02.02.16
Panorama
Die zerstörte Unterkunft. Geht es nach Steffen Lücking, sollte auf dem Grundstück besser ein Parkhaus gebaut werden

Parkhaus statt Flüchtlingsheim am Bahnhof Klecken?

mi. Klecken. Die abgebrannte Sozialunterkunft in Klecken soll laut Gemeinde Rosengarten, nachdem die Ermittlungen abgeschlossen und Versicherungsfragen geklärt sind, abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden (das WOCHENBLATT berichtete). Unternehmer Steffen Lücking, im Kreis als Bauunternehmer von Mehrfamilienhäusern bekannt, schwebt eine andere Nutzung für das Grundstück vor: Sein Vorschlag: Dort ein Parkhaus bauen. Für den Wiederaufbau der Flüchtlingsunterkunft gebe es in...

  • Rosengarten
  • 12.01.16
Politik
Ortsbildprägende Bebauung: Ein leerstehendes Gehöft an der Dorfstraße...

Zu "groß" für das kleine Langenrehm - Neubauprojekt abgeschmettert

mi. Emsen-Langrehm. Tiefste Provinz: Den Eindruck konnte bekommen, wer jetzt an der Ortsratssitzung in Emsen-Langenrehm teilnahm. Auf der Tagesordnung stand ein Bauprojekt, das der Langenrehmer Steffen Lücking auf seinem 9.000 Quadratmeter Grundstück im Ortskern an der Langenrehmer Dorfstraße verwirklichen wollte, um Wohnraum zu schaffen und den Tourismus zu fördern, wie er sagte. Das Vorhaben wurde abgeschmettert. Der Investor spricht von persönlichen Ressentiments, die Anwohner bezichtigen...

  • Rosengarten
  • 24.12.15
Politik
So soll die Feriensiedlung aussehen. Geplant sind sechs eingeschossige Häuser

"Eine Chance für den Ort"

mi. Emsen-Langenrehm. Es ist ein Projekt, dass „alte Zöpfe“ abschneidet und sicher nicht jedem auf Anhieb gefällt. Dennoch, was der Langenrehmer Steffen Lücking in seinem Wohnort plant, könnte das Dörflein aus seinem Dornröschenschlaf wecken. Auf einem Areal von rund 9.000 Quadratmetern will Lücking eine Ferien- und Wohnanlage bauen. Seine Pläne stellt er am heutigen Mittwoch um 20 Uhr im Ortsrat Emsen/Langenrehm (Dorfgemeinschaftshaus) vor. Der kleine Ort Langenrehm hat einiges zu bieten:...

  • Rosengarten
  • 15.12.15
Politik
Steffen Lücking: „Gemeinde ist untätig.“
2 Bilder

Flüchtlingsprojekt in Vahrendorf Investor kritisiert: " Das ist Untätigkeit in einer Notlage"

mi. Rosengarten. „Ich bin bereit, Millionen für Flüchtlinge zu investieren. Und anstatt zu entscheiden, eiert die Politik in Rosengarten nur rum.“ Unternehmer Steffen Lücking wirft den Entscheidungsträgern in Rosengarten Untätigkeit in einer Notlage vor. Konkret geht es um eine Verwaltungsausschussentscheidung zu einem umstrittenen Flüchtlingsprojekt, das der Unternehmer in Vahrendorf verwirklichen will. Wie berichtet, plant Lücking auf seinem Grundstück zwischen Kirchweg und der Straße „An...

  • Rosengarten
  • 15.09.15
Politik
So soll die von Steffen Lücking geplante Unterkunft aussehen. Neben fünf Häusern soll es auch einen Boltzplatz, Spielflächen und Gemüsegärten geben
2 Bilder

Flüchtlingshilfe mit lukrativer Perspektive?

mi. Vahrendorf. Fünf Häuser im Außenbereich mitten ins Landschaftsschutzgebiet zu bauen, ist das möglich? Eigentlich nicht. Doch genau das plant Investor Steffen Lücking in Vahrendorf. Dass der Coup gelingt, dafür stehen die Karten gar nicht schlecht, denn Lücking will in den Unterkünften Flüchtlinge unterbringen und so als Unternehmer nach eigenen Angaben seinen Beitrag zur Bewältigung einer Notsituation leisten. Ist das soziales Handeln oder nur ein geschickter unternehmerischer Schachzug?...

  • Rosengarten
  • 11.09.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.