Ulrich Bischoping

Beiträge zum Thema Ulrich Bischoping

Politik
Dr. Cornell Babendererde und André Bock freuen sich über die Zusage der Bahn

Installation noch im November

thl. Winsen. Was lange währt, wird endlich gut - auch bei der Deutschen Bahn. Nach längerem Warten hat die Winsener CDU endlich Antwort auf ihren offenen Brief bekommen, den sie im Oktober an Bahnchef Dr. Rüdiger Grube geschrieben hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Geantwortet hat allerdings nicht Grube selbst, sondern der Konzernbevollmächtigte für Bremen und Niedersachsen, Ulrich Bischoping. "Er teilte uns mit, dass eine Realisierung der Digitalen Schriftanzeiger (DSA) für Ende November...

  • Winsen
  • 22.11.16
Panorama
Mit einem Lärmschutzelement (v. li.):  Gerd Rexrodt (Bauamtsleiter Seevetal), Adolf Wendt (Ortsbürgermeister Fleestedt), Ulrich Bischoping (DB), Michael Grosse-Brömer (parl. Geschäftsführer CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Bürgermeisterin Martina Oertzen, Enak Ferlemann (parl. Staatssekretär), Svenja Stadler (SPD-Bundestagsabgeordnete), André Bock (CDU-Landtagsabgeordneter) und Heiner Schönecke (CDU-Landtagsabgeordneter)

"Bergfest" beim Lärmschutz in Seevetal

kb. Fleestedt. Hoher Besuch in der Gemeinde Seevetal: Enak Ferlemann (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, und Ulrich Bischoping, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für die Länder Bremen und Niedersachsen, kamen jetzt nach Fleestedt um „Bergfest“ zu feiern. In der Gemeinde Seevetal errichtet die Bahn derzeit entlang der Bahnstrecke Hamburg-Bremen auf knapp viereinhalb Kilometern Länge Schallschutzwände. Gut die Hälfte davon steht inzwischen....

  • Seevetal
  • 21.06.16
Panorama
Im Überblick: die Maßnahmen der Alpha-Variante

Y-Trasse: Siegt Alpha-Variante statt Neubaustrecke?

Dialogforum Schiene Nord: Bestehende Strecken sollen umweltverträglich ausgebaut werden ce. Landkreis. „Dies ist ein sensationeller Tag für Winsen und auch für die Dörfer im Landkreis Harburg“, freute sich jetzt Eberhard Leopold, Vorsitzender des Bürgerbündnisses Nordheide, über die guten Nachrichten bei der jüngsten Sitzung des Dialogforums Schiene Nord in Celle. Dort hatte der Generalbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG, Ulrich Bischoping, erklärt, dass die Bahn die Planungen für eine neue...

  • Winsen
  • 16.09.15
Politik
Blicken optimistisch in Richtung einer gemeinsamen Lösung (v. li.): Minister Olaf Lies (SPD), Bürgermeisterin Martina Oertzen und SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Kirchhoff auf der Decatur-Brücke

"Werden Gemeinde nicht alleine lassen": Land sagt Seevetal Hilfe bei Decatur-Brücke zu

kb. Seevetal. Rückendeckung vom Land Niedersachsen beim "Sorgenkind" Decatur-Brücke bekommt Seevetal jetzt : "Wir werden die Gemeinde nicht alleine lassen", sagte Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) am Dienstag bei seinem Besuch vor Ort. Wie berichtet, entspricht das marode Bauwerk über dem Rangierbahnhof Maschen nicht mehr modernen Berechnungsstandards, eine zeitweise geplante Sanierung ist damit hinfällig. Die Decatur-Brücke wird langfristig durch ein neues Bauwerk ersetzt werden...

  • Seevetal
  • 22.05.15
Panorama
750 Meter lang: Die marode Decatur-Brücke führt über den Rangierbahnhof Maschen
3 Bilder

Decatur-Brücke nicht mehr sanierungsfähig / Verkehr einspurig

Oertzen: "Wir stehen vor einer unlösbaren Aufgabe" kb. Seevetal. Paukenschlag in Seevetal: Die 750 Meter lange Decatur-Brücke die über den größten Rangierbahnhof Europas in Maschen führt, ist nicht mehr zu retten. Ein aktuelles Gutachten belegt, dass das Bauwerk nach neuesten Berechnungsstandards keine uneingeschränkte Standsicherheit mehr gewährleistet und auch nicht mehr sanierungsfähig ist. Das bedeutet im Klartext: Die Decatur-Brücke muss irgendwann abgerissen und durch einen Neubau...

  • Seevetal
  • 31.03.15
Panorama
Robert Isernhagen

Bahn knickte endlich ein - Unternehmen lässt Straßen und Wege reparieren

thl. Stelle. Was lange währt, wird endlich gut. Die Deutsche Bahn hat der Gemeinde Stelle zugesichert, die im Zuge des Baus des dritten Gleises kaputtgefahrenen Straßen und Wege zu reparieren. Die Gemeinde muss aufgrund von Vorschäden einen Kostenanteil von rund 80.000 Euro selbst tragen. Die gesamte Maßnahme, die im Frühjahr 2015 durchgeführt werden soll, schlägt mit etwa 330.000 Euro zu Buche. Das teilte Bauamtsleiter Robert Isernhagen jetzt mit. Zur Erinnerung: Über Monate hatte die...

  • Stelle
  • 09.12.14
Politik
Martina Oertzen mit DB-Vertreter Ulrich Bischoping

Seevetal: Nächster Schritt für besseren Lärmschutz

kb. Seevetal. Gute Nachrichten hatte jetzt Ulrich Bischoping, der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Niedersachsen und Bremen, bei seinem Besuch im Seevetaler Rathaus im Gepäck. Bis Ende dieses Jahres soll der Planfeststellungsbeschluss für den Bau einer Lärmschutzwand auf der Maschener Seite des Rangierbahnhofes gefasst werden. Der zusätzliche Lärmschutz wird im Zuge des geplanten Neubaus eines Umfahrungsgleises notwendig. "Der Baubeginn wird für 2016 angestrebt. Mit einer...

  • Seevetal
  • 02.09.14
Panorama
Lächeln für die Fotografen (v. li.): Ulrich Bischoping, Dr. Volker Kefer und Enak Ferlemann neben einem Bahnmaskottchen
2 Bilder

Drittes Gleis freigegeben

thl. Winsen. Großer Bahnhof am Winsener Bahnhof: Im Beisein von zahlreichen Gästen eröffnete der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, zusammen mit den Bahnvorständen Dr. Volker Keder und Ulrich Bischoping eine Bau-Gedenktafel und nahm damit das dritte Gleis zwischen Stelle und Lüneburg offiziell in Betrieb. „Ich freue mich, dass wir einen der großen Engpässe auf einer der viel befahrensten Schienenstrecken Norddeutschlands beheben konnten", sagte...

  • Winsen
  • 11.07.14
Politik
Heiner Schönecke kritisiert die Deutsche Bahn

Kritik am Gebaren der Deutschen Bahn

CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke wendet sich wegen der Lärmschutz-Debatte in Tostedt an den Konzernbeauftraggten bim. Tostedt. Bitter enttäuscht reagiert der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke auf die Ankündigung von Gerhard Warnke, Projektleiter der DB Netze, dass nur noch die Gemeinde Königsmoor vom Lärmschutz entlang der Bahnstrecke profitiert. Wie berichtet, hatte Warnke im Tostedter Planungsausschuss verkündet, dass Tostedt, Dreihausen und Kakenstorf nach einer...

  • Tostedt
  • 11.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.