Unfallgefahr

Beiträge zum Thema Unfallgefahr

Panorama
Vorsicht Stolperfalle: Nicht nur glatte Fliesen gibt es im Übergang zum Parkhaus, auch die ausgelegten Wischmopps können Passanten gefährlich werden
3 Bilder

Hoppla, nicht hinfallen!
Unfallgefahr im Übergang zum "Neuen Pferdemarkt" in Stade

jab. Stade. Achtung, Rutschgefahr! Darauf weisen regelmäßig die gelben Plastikaufsteller im Treppenhaus des Geschäftshauses "Neuer Pferdemarkt" hin. Auch bei nur leichter Feuchtigkeit werden die Fliesen dort zu einer rutschigen Angelegenheit. Doch inzwischen wurde das Gefahrenpotenzial im Übergang zum Parkhaus um eine weitere Stolperfalle erweitert. Dass die glatten Fliesen in diesem Treppenhaus nicht sonderlich geeignet sind, ist wohl jedem klar, der bei Nässe dort durch musste. Schnell ist...

  • Stade
  • 12.01.21
Panorama
WOCHENBLATT-Messung in Hagenah: Zwischen Fahrbahnrand und Asphaltoberkante beliegen rund zehn Zentimeter
2 Bilder

Warnung vor Gefahren-Kante an der B74

Nach Millionen-Sanierung: WOCHENBLATT-Leser wittert "Baupfusch" / Behörde weist Vorwürfe zurück tp. Stade. An der kürzlich für rund drei Millionen Euro sanierten Bundesstraße zwischen Stade-Wiepenkathen und Bremervörde-Elmerheide müssen Verkehrsteilnehmer achtsam sein. Nach Beobachtungen des kritischen WOCHENBLATT-Lesers Stefan Dahlke (49) aus Fredenbeck lauere dort ein Unfallrisiko wegen einer „lebensgefährlichen Kante“ in weiten Teilen des rund zwölf Kilometer langen Bauabschnittes. Er...

  • Stade
  • 30.06.17
Panorama
Polizeiwagen im Gebüsch
2 Bilder

Ampel-Chaos in Stade: Passant ärgert sich über Polizei

Radfahrer sauer: "Die stehen nur und gucken!" / Beamte zunächst nur als Beobachter tp. Stade. Stress, Chaos und Angst vor Verkehrsunfällen beherrschte am Donnerstagmittag die Atmosphäre an der vielbefahrenen Bundesstraßenkreuzung B73/B74 im Südwesten von Stade. Grund war ein Ampel-Totalausfall. Was Passanten missmutig stimmte: Zwei Polizisten waren vor Ort, doch statt die Verkehrsteilnehmer sofort zu unterstützen, parkte das "Freund und Helfer"-Duo mit dem Bus im Gebüsch und beobachtete das...

  • Stade
  • 27.05.16
Politik
Pkw-Fahrer haben mit ihren Autos beiderseits der Johannisstraße die ebenerdigen Fußwege zugeparkt

Risiko für Radler und Fußgänger

Verkehrsbrennpunkte in Stade: SPD will nachbessern tp. Stade. Zwei Gefahren-Brennpunkte für Radfahrer und Fußgänger bringt jetzt der Stader SPD-Fraktions-Chef Kai Holm in die politische Diskussion. Auf seinen Antrag soll sich der Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr (FSV) auf seiner außerplanmäßigen Sitzung, die am Dienstag, 23. September, um 18 Uhr im Rathaus, stattfindet, mit der Platznot auf der Johannisstraße in der Altstadt und mit einem fehlenden Fahrstreifen für Radler im...

  • Stade
  • 19.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.