Beiträge zum Thema Ute Kück

Politik
"Hier soll der neue Dorfplatz entstehen", sagen Ute Kück (vorne), Martin Wist und Margitta Bertram
2 Bilder

Das idyllische Dorf an der Oste erhält einen neuen Dorfplatz
Neue Mitte für Kranenburg

sb. Kranenburg. Auf einen neuen Dorfplatz freut man sich in Kranenburg. Die Planungen begannen bereits vor rund zwei Jahren, jetzt warten alle auf den offiziellen Förderbescheid aus dem Fördertopf "Lebendige Zentren" (zuvor "Kleinere Städte und Gemeinden"). "Zwar haben wir schon eine mündliche Zusage, vor schriftlichem Eingang des offiziellen Bescheids dürfen wir jedoch nicht loslegen", sagen Ortsbürgermeisterin Margitta Bertram, Martin Wist vom Bauamt der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.11.20
Politik
Michael Krüger

Nachfolger von Ute Kück steht fest
Michael Krüger neuer erster Samtgemeiderat für Oldendorf-Himmelpforten

sb. Oldendorf-Himmelpforten. Michael Krüger (45) wird der neue erste Samtgemeinderat in Oldendorf-Himmelpforten und tritt damit die Nachfolge von Ute Kück an. Der Drochterser Kämmerer, der im Südkehdinger Rathaus noch Fachbereichsleiter für Finanzen und Personal sowie allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters ist, hatte sich in einem aufwändigen Bewerbungsverfahren gegen andere Bewerber durchgesetzt und wurde jetzt einstimmig vom Samtgemeinderat gewählt. Krüger tritt am 1. Januar 2021 seine...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.11.20
Politik
Ute Kück verlässt beruflich die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Bewerbungsfrist ist abgelaufen
Wer wird Nachfolger von Samtgemeinderätin Ute Kück in Oldendorf-Himmelpforten?

sb. Oldendorf-Himmelpforten. Noch bis Ende September ist Ute Kück Samtgemeinderätin in Oldendorf-Himmelpforten. Dann erfolgt ein Wechsel nach Harsefeld, wo die Oldendorferin als Samtgemeinde-Bürgermeisterin die Nachfolge von Rainer Schlichtmann antritt. Diesen Montag ist die Bewerbungsfrist für Kücks Nachfolger in Oldendorf-Himmelpforten abgelaufen. "Bei uns sind interessante und qualifizierte Bewerbungen eingetroffen", verrät Holger Falcke, Samtgemeinde-Bürgermeister der "Allesamt-Gemeinde"...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.09.20
Politik
Dr. Marco Trips (re.) gratuliert Holger Falcke Corona-zeitgemäß mit Ellenbogenstupser statt Handschlag

Auszeichnung für Holger Falcke
20 Jahre Samtgemeinde-Bürgermeister

sb. Oldendorf-Himmelpforten. Das war eine echte Überraschung: In der Samtgemeinderatssitzung vergangene Woche wurde Holger Falcke für seine 20-jährige Tätigkeit als Samtgemeinde-Bürgermeister geehrt. Ursprünglich war die Zeremonie für März geplant, musste jedoch wegen Corona ausfallen. Im Amt ist Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke seit dem 1. Januar 2000 - zunächst für die Samtgemeinde Himmelpforten und nach der Fusion für die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten. Seine Ausbildung im...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.07.20
Panorama
In der Zulassungsstelle (v. li.): Cindy Spreen und Carmen Behnke mit Kundin Karin Mrusek aus Cadenberge   Fotos: tp
2 Bilder

700 Kunden pro Monat in der Kfz-Zulassungsstelle in Himmelpforten

Außenstelle wird gut angenommen / Service-Team im Rathaus wird verstärkt tp. Himmelpforten. Hunderte Kunden pro Monat nutzen die neue Kfz-Zulassungsstelle im Rathaus in Himmelpforten. Insgesamt 770 Bürger nahmen im Mai den Dienst in Anspruch, im Juni waren es 777 - Tendenz steigend. Darum ist laut Projektleiterin und Erster Samtgemeinderätin Ute Kück bereits die Einstellung einer weiteren Teilzeitkraft geplant. Das freundliche Kollegium um Teamleiterin Marian Burfeind mit den...

  • Stade
  • 19.09.18
Politik
Musikalische Friedensbotschaft: Morgaine und Tjorben
5 Bilder

1.000 Elektro-Hippies auf dem Maisacker in Himmelpforten

Goa auf der Geest: Kontrolle und Auflagen für Shining-Veranstalter  Michael Hentschel / "Peace" ist das Motto tp. Himmelpforten. Die einen wollen friedlich zu ihrer Lieblingsmusik feiern und freuen sich schon riesig auf das "Shining"-Festival auf der Stader Geest bei Himmelpforten, die anderen reagieren sensibel auf tieffrequente Bummerbässe, die vom Veranstaltungsgelände in Wohngebiete dringen könnten. Und Veranstalter und Organisator Michael Hentschel (31) tut es wieder: Trotz der...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.06.18
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke (re.) mit Mitarbeitern des Rathauses (v. li.): Personalratsvorsitzender Bernd Wellm, Sekretärin Susanne Schulze, Personalratsvorsitzender Wolfgang Trauth, die stellvertretende Ratsvorsitzende Kirsten Stüven-Diercks 
und die Erste Samtgemeinde-Rätin Ute Kück   Foto: tp

"Keiner traute mehr dem anderen"

Nach Rathaus-Razzien in Oldendorf und Himmelpforten: Ermittlungen gegen Samtgemeinde-Chef Holger Falcke eingestellt / Es bleiben Fragen tp. Himmelpforten. Psychischer Stress durch Verdächtigungen und die lange Zeit der Ungewissheit hat die 43 Mitarbeiter der Rathäuser in Oldendorf und Himmelpforten arg belastet: Nach 22 Monaten stellte die für Korruption zuständige Staatsanwaltschaft Verden ihre Ermittlungen jetzt zwar ein - die Justizbehörde sah keinen der rund 30 Vorwürfe gegen...

  • Stade
  • 18.05.18
Panorama
Ute Kück und Holger Falcke

Himmelpforten: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Samtgemeinde-Chef ein

tp. Oldendorf-Himmelpforten. Es standen Anschuldigungen wie Korruption, Betrug, Untreue und Vorteilsnahme im Raum und lösten ordentlich Wirbel in den Rathäusern in Oldendorf und Himmelpforten aus. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Verden das Ermittlungsverfahren gegen Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke und sieben seiner Mitarbeiter eingestellt. Das bestätigte die Erste Samtgemeinderätin Ute Kück am Donnerstagnachmittag auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Laut Ute Kück, die Falcke, der nach einer OP...

  • Stade
  • 26.04.18
Politik
Planungsgespräch (v. li.): Thorsten Ratzke (Projektteam Burweg), Jürgen Bührmann (ProPLAN) , Ute Kück (Gemeindedirektorin Burweg), Matthias Wolff und Jan Tiedemann (Bürgermeister Burweg und Hechthausen) und Holger Struck (Gemeindedirektor Hechthausen)

Starker Tourismus an beiden Oste-Ufern

Burweg und Hechthausen bewerben sich für Dorfentwicklungsprogramm tp. Burweg. „Gemeinsam Brücken über die Oste bauen und natürliche Grenzen überwinden“ -  unter diesem Motto bewerben sich die Gemeinden Burweg (Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten) und Hechthausen im Landkreis Cuxhaven für das Dorfentwicklungsprogramm Niedersachsen. Zusammen wollen die Kommunen den natürlichen Flusslauf der Oste touristisch nutzen. „Wir wollen zukunftsfähige und lebendige Dörfer entwickeln und Lust aufs Land...

  • Stade
  • 17.04.18
Politik
Verwaltungsspitze: Ute Kück und Holger Falcke

Nach Razzia in Himmelpforten: Die Trennung ist perfekt

Vergleich zwischen Samtgemeinde und Mitarbeiter tp. Himmelpforten. Die Trennung der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten von ihrem Mitarbeiter Frank S.* ist perfekt: Die Rechtsanwälte beider Parteien haben kürzlich vor dem Arbeitsgericht in Stade - nach einem zuvor gescheiterten Gütetermin - einen Vergleich geschlossen. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage erteilen Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke und die Erste Samtgemeinderätin Ute Kück zu dem zeitlichen und finanziellen Inhalt keine Auskunft....

  • Stade
  • 28.11.17
Politik
Erste Samtgemeinderätin Ute Kück mit einer Bauzeichnung im Dachgeschoss
3 Bilder

Ratssaal in Himmelpforten - das war einmal

Handwerker im Haus: Verwaltung schafft unter dem Dach Platz für Finanzabteilung tp. Himmelpforten. Der letzte Rathausumbau im Zuge der Kommunalfusion in Himmelpforten liegt erst ein paar Jahre zurück. Nun hat die Verwaltung wieder Handwerker im Haus. Um neue Büros zu schaffen, wird das Dachgeschoss ausgebaut. Dafür wird der Ratssaal geopfert. Im Zuge der ca. 450.000 Euro teuren Baumaßnahme erfolgt auch die energetische Gebäudesanierung und - zum Platzgewinn - der Bau von Dachgauben. Nachdem ein...

  • Stade
  • 14.11.17
Panorama
Informationen gab es in Oldendorf reichlich
12 Bilder

Gelungener Klimaschutztag in Oldendorf

Information und Mitmach-Aktionen an der Oberschule ig. Oldendorf. "Klima gewinnt" - unter diesem Motto stand am vergangenen Samstag der Klimaschutztag, organisiert vom Netzwerk der Energie-Initiative im Elbe-Weser-Raum, in der Grund- und Oberschule Oldendorf. Ziel des Aktionstags: Besucher für Klimaschutz zu sensibilisieren und zu informieren. Das sei gelungen, so die Erste Samtgemeinderätin Ute Kück. „Die Besucher konnten sich ein Bild machen und Verständnis aufbringen durch anfassen,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.09.17
Politik
"Betriebsfrieden war gestört": Ute Kück, Erste Samtgemeinderätin   Foto: tp

Himmelpforten: Kündigung nach Rathaus-Skandal

Personalratsvorsitzender muss gehen / "Vertrauen zerrüttet" tp. Himmelpforten. Die Leitung der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten zieht personelle Konsequenzen aus dem Rathausskandal, der nach einer Hausdurchsuchung am Rosenmontag, 27. Februar, hohe Wellen schlug. Die Verwaltungsspitze hat einem Mitarbeiter, dem bisherigen Personalratsvorsitzenden Frank S.*, in der vergangenen Woche mit sofortiger Wirkung gekündigt. Zur Begründung heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Ersten...

  • Stade
  • 21.07.17
Politik
Warten auf Akteneinsicht: der beschuldigte Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke und die Erste Samtgemeinderätin Ute Kück

Korruptionsgerücht in Himmelpforten: Anzeige aus eigenem Haus

Samtgemeinde-Chef Holger Falcke wartet noch immer auf Akteneinsicht tp. Himmelpforten. Seit der Rathaus-Razzia in den Verwaltungsräumen der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten und der Durchsuchung eines Home-Office' in der Wohnung eines Verwaltungsmitarbeiters am Rosenmontag ist das Betriebsklima in beiden Rathäusern gestört. Denn noch immer ist unklar, wer Strafanzeige gegen Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke erstattete und die Fahndung der für Korruption zuständigen Staatsanwaltschaft...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 21.03.17
Politik
"Das Betriebsklima leidet": Holger Falcke

Korruptionsvorwurf: Rathaus-Razzia in Oldendorf und Himmelpforten

Verwaltungschef Holger Falcke: "Ich bin mir keiner Schuld bewusst" tp. Himmelpforten. Die Rathausmitarbeiter sind verunsichert, Politiker reagierten ungläubig auf die Vorwürfe gegen den Chef der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, Holger Falcke (51, parteilos) und sieben Mitarbeiter: Im Raum stehen Gerüchten zufolge Beschuldigungen wie Korruption und Vorteilsnahme. Der Rosenmontag begann für die Belegschaft des Himmelpforter Rathauses und des Oldendorfer Bürgerhauses mit einer Polizei-Razzia....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.03.17
Panorama
Nicht nur als Deichgraf ein Macher und Kümmerer: Horst Wartner

Deichgraf mit Trillerpfeiffe

Horst Wartner (75) verlässt politische Bühne / Ehrenbürgermeister-Würde in Kranenburg / HSV zum Ausgleich tp. Kranenburg. Tagsüber ein Beruf in verantwortlicher Stellung, lange Ratssitzungen am Abend, danach zu Hause Schreibtischarbeit bis in die Nacht: Fleiß prägte die vergangenen Jahrzehnte im Leben von Horst Wartner (75) aus Kranenburg. Nach 35 Jahren Ratsmitgliedschaft, 32 Jahren als Bürgermeister und weiteren Posten, wie Deichgraf, tritt der engagierte Witwer nun aus dem politischen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.11.16
Politik
Der SPD-Fraktionschef und Bürgermeister von Estorf, Hans-Werner Hinck
5 Bilder

Zwölf Sitze: Christdemokraten bleiben stärkste Fraktion in Oldendorf-Himmelpforten

Kopf-an-Kopf-Rennen der SPD und CDU bis tief in die Wahlnacht / Groß-Einkaufszentrum bleibt Konfliktthema in neuer Ratsperiode / In Kürze beginnen Gespräche zur Gruppenbildung tp. Oldendorf-Himmelpforten. Spannung bis weit nach Mitternacht bei der Kommunalwahl in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten: Beim Ringen um die Sitze im Samtgemeinderat lieferten sich die CDU und SPD am Wahlabend ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst um 0.50 Uhr waren alle 25 Wahlbezirke ausgezählt. Die CDU erlangte rund 37...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 13.09.16
Politik
Auszählung im Rathaus in Himmelpforten. Erste Samtgemeinderätin Ute Kück (4. v. re.) und Mitarbeiter mit vielen Briefwahlformularen

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und CDU in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Rund 1.700 Briefwahlen in der Super-Kommune tp. Oldendorf-Himmelpforten. Spannung bei der Kommunalwahl in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten. Beim Kampf um die Sitze im kommenden Samtgemeinderat lieferten sich die CDU und SPD am Wahlabend ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Gegen 0.40 Uhr waren alle 25 Wahlbezirke ausgezählt. Die CDU erlangte rund 37 Prozent der Stimmen, gefolgt von der SPD mit 32 Prozent. Bislang lagen die Verhältnisse noch bei 43 Prozent für die CDU und 27 Prozent für die SPD. Die...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.09.16
Panorama
Im Café des öffentlich geförderten Markttreffs in Gülzow: Natalie Schwarz (hi.) bedient (v.li.) Heike Kruse, Bürgermeister Wolfgang Schmahl und Sabine Foth
6 Bilder

Tante-Emma-Laden mit Arztpraxis auch im Landkreis Stade?

Markttreff als Chance für kleine Dörfer: Bürgertreffpunkt und subventionierter Dorf-Kaufmann tp. Landkreis. Allerorten bleiben Landarztpraxen ohne Nachfolger, Tante-Emma-Läden und Dorfgasthöfe schließen. Auch in dünn besiedelten Gegenden des Landkreises Stade leiden Bürger unter dem Abbau der Einrichtungen, die ihr Dorf einst lebenswert machten. Zum Beispiel in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten: In den Oste-Dörfern Kranenburg und Großenwörden schlossen die kleinen Lebensmittelgeschäfte -...

  • Stade
  • 08.06.16
Panorama
Das Hohe Moor soll touristisch besser erschlossen werden
4 Bilder

Touristischer Erlebnispfad durch Moor und Wälder in Oldendorf

Gute Ideen stammen aus der Zukunftswerkstatt / Kosten: rund 682.000 Euro tp. Oldendorf. Die ehrenamtliche Arbeit im Rahmen des Bürgerbeteiligungs-Projektes Zukunftswerkstatt der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten trägt Früchte: Nach einer Idee des Landkreises Stade entwickelten die Beteiligten der Arbeitsgruppe „Natur, Tourismus und Heimatpflege“ einen touristischen „Erlebnispfad Moor-Wasser-Wald“ zwischen dem Hohen Moor und den Sunder Seen in Oldendorf. Die Kosten belaufen sich auf rund...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 16.12.15
Politik
Misthaufen vor der Asylbewerberunterkunft
3 Bilder

"Schandtat" gegen die Schwachen in Engelschoff

Vize-Samtgemeinde-Chefin Ute Kück verurteilt Misthaufen-Protest gegen Asylbewerber tp. Engelschoff. Als "Schandtat" verurteilt die Erste Samtgemeinderätin von Oldendorf-Himmelpforten, Ute Kück, eine feige und buchstäblich zum Himmel stinkende Protestaktion gegen Schwache: In der Nacht auf Montag luden Unbekannte eine Fuhre Pferdemist vor dem Gebäude an der Dorfstraße 23 in Engelschoff ab - offenbar ein Signal der Abweisung gegen die 34 Asylbewerber, die dort in Kürze einziehen sollen....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.10.15
Politik
Einkaufsmeile im Wandel: Bürgermeister Bernd Reimers begleit die Zentrumsplanung in Himmelpforten
2 Bilder

Ein Job für "verrückte" Rentner

Wie ehrenamtliche Bürgermeister die Doppellast Verwaltung und Politik schultern / "Nachfolge wird schwierig" tp. Himmelpforten. Dorfbürgermeister - bald nur noch ein Ehrenamt für Rentner mit viel Tagesfreizeit? Angesichts der sich stark verändernden Funktionen ländlicher Gemeinden weg vom Bauerndorf hin zum Wohn-, Gewerbe- und Versorgungsstandort mit städtischen Ansprüchen ihrer Bewohner steigen die Erwartungen an die "Häuptlinge". Holger Falcke, Kreisgeschäftsführer des Niedersächsischen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.05.15
Panorama
"Privatnutzung läuft dem Zuwendunggszweck zuwider": Projekt-Koordinatorin Ute Kück
3 Bilder

Keine Dauer-Liegeplätze für heimische Skipper

Bootsanleger an der Oste in Kranenburg und Brobergen dienen als Tourismus-Motoren / Vermietung nicht möglich tp. Kranenburg/Brobergen. Mit dem Bau des neuen Sportboot- und Ausflugsschiffs-Anlegers an der Oste in Kranenburg im Jahr 2014 und der Sanierung des Anlegers im Nachbarort Brobergen im Jahr zuvor hat die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten die Attraktivität der Stader Geest für auswärtige Gäste gesteigert. Doch die Anleger, die als Tourismus-Motoren dienen, sind auch bei privaten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.01.15
Service
Im neuen Bürgerbüro in Oldendorf: Susanne Quell (li.)  und Ira Reitmann
2 Bilder

Bürgerbüro kommt gut an

Servicestelle in Oldendorf durchgehend besetzt / Erweiterte Öffnungszeiten tp. Oldendorf.Der rund 32.000 Euro teure Bau des neuen Bürgerbüros in Oldendorf ist abgeschlossen. Die moderne Servicestelle am Rathauseingang hat Anfang Juli planmäßig ihren Betrieb aufgenommen. Seitdem ist mindestens eine der drei Mitarbeiterinnen, Susanne Quell, Britta Delventhal und Ira Reitmann, während der neuen, erweiterten Öffnungszeiten in dem gläsernen Foyer präsent. "Die Resonanz aus der Bevölkerung ist...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.09.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.