Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide

Beiträge zum Thema Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide

Panorama
Ein prachtvolles Bild: Jetzt beginnt die Heideblüte

Die Heideblüte beginnt

(mi). In den nächsten Tagen zeigt sich die Lüneburger Heide wieder von ihrer schönsten Seite: Die Blüte des Heidekrauts hat bereits begonnen. In diesem Jahr rechnet der Verein "Naturschutzpark Lüneburger Heide" mit einer besonders prachtvollen Heideblüte. Die Pflanzen profitierten von Pflegemaßnahmen und den ergiebigen Frührjahrsniederschlägen. Für Heidebesucher ist das die beste Zeit die atemberaubende Kulturlandschaft zwischen Schneverdingen, Undeloh, Egestorf und Hanstedt auf knapp 400...

  • 25.07.14
Panorama
Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind da

Die ersten Schnuckenlämmer sind da

(kb). Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind geboren. Insgesamt werden in diesem Jahr etwa 2.000 Lämmer in den sechs Herden des Vereins Naturschutzpark. Lammzeit, das bedeutet Schwerstarbeit für die Schäfer, die beinahe rund um die Uhr bei „ihren“ Schnucken sind. 20-Stunden-Arbeitstage sind in dieser Zeit keine Seltenheit. In einigen Wochen werden die anfangs schwarzen Lämmer mit ihren Muttertieren in den jeweiligen Beweidungsgebieten der einzelnen...

  • 31.01.14
Panorama
Ob er ahnt, dass er fotografiert wird? Dieser Wolf tappte kürzlich mitten in der Lüneburger Heide in eine Fotofalle

Naturschutzpark Lüneburger Heide: Wolf tappt erstmals in die Fotofalle

(kb). Vermutet worden war es schon länger, jetzt herrscht Gewissheit: Auf den Flächen der Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide (VNP) hält sich ein Wolf auf. Das Tier tappte kürzlich in eine Fotofalle. „Im Rahmen des Birkhuhnschutzprojektes Lüneburger Heide, dass der VNP seit dem Jahr 2004 durchführt, konnten wir jetzt den Nachweis für die Anwesenheit des Wolfes erbringen“, berichtet Marc Sander, zuständiger Wolfsberater des VNP. Bereits in der Vergangenheit habe es vereinzelt Hinweise auf...

  • Hanstedt
  • 20.09.13
Panorama
Abschied vom Dienst (v. li.): Polizeihauptkommissar Christian Müller und sein scheidender Mitarbeiter Horst Richter

Rekordverdächtiger Abgang

ce. Salzhausen. Er ist seit 41 Jahren Polizist in Salzhausen und damit der dienstälteste Gesetzeshüter in Salzhausen: Polizeioberkommissar Horst Richter (62), der am 31. März in den wohlverdienten Ruhestand ging. Der in Etzen bei Amelinghausen geborene Horst Richter wäre als Jugendlicher am liebsten Seemann geworden. "Meine Eltern waren aber dagegen. Also machte ich meinen zweiten Berufswunsch Polizist wahr", blickt er heute zurück. Nach der Ausbildung in der Polizeischule Hannoversch-Münden,...

  • Salzhausen
  • 03.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.