Alles zum Thema Vergewaltiger

Beiträge zum Thema Vergewaltiger

Blaulicht
Der 19-Jährige wollte nicht erkannt werden, als er bei einem vorangegangenen Prozesstag in den Verhandlungssaal geführt wurde

Sieben Jahre Haft für Vergewaltiger

thl. Winsen. Das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Winsen hat heute (Dienstag) einen 19-jährigen Ägypter wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung, räuberischer Erpressung, Raub in Tateinheit mit versuchter Vergewaltigung und wegen Körperverletzung, dabei in einem Fall in Tateinheit mit Nötigung, sowie wegen Diebstahls schuldig gesprochen und gegen ihn eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren und zwei Monaten verhängt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der...

  • Winsen
  • 27.02.18
Blaulicht

Es droht die Höchststrafe

thl. Winsen. Ein 18-jähriger Ägypter soll in Winsen eine Frau vergewaltigt und ihr das Handy geraubt haben. Zudem soll er auch in Pinneberg eine Frau überfallen und ihr das Handy geklaut haben (das WOCHENBLATT berichtete). Was droht dem jungen Mann jetzt, wenn das Gericht ihn schuldig sprechen sollte? Die Strafe für die Vergewaltigung ist im Paragraphen 177 im Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Die Mindeststrafe liegt bei zwei Jahren Gefängnis. Sollte der Täter eine Waffe benutzt haben, um sein...

  • Winsen
  • 27.10.17
Blaulicht

Angeklagter aus Drochtersen soll in Sicherungsverwahrung

Plädoyers gegen mutmaßlichen Kinderschänder am Stader Landgericht tp. Stade. Im Prozess um den mutmaßlichen Vergewaltiger (39), der sich, wie mehrfach berichtet, im August in Drochtersen an einem Mädchen (damals 5) vergangen haben soll, wurden am Montagnachmittag am Landgericht in Stade unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Plädoyers gehalten. Die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage haben für den mehrfach vorbestraften Angeklagten laut Gerichtssprecherin Petra Baars eine...

  • Stade
  • 05.04.16
Blaulicht
Das Stader Landgericht

Opfer soll persönlich vernommen werden

Verzögerung im Vergewaltiger-Prozess am Stader Landgericht tp. Stade. In dem Prozess am Landgericht Stade gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger (38), der sich im Sommer an einem Mädchen (5) in Drochtersen vergangen haben soll, sollte der Gerichtsgutachter Dr. Harald Schmidt am Montag seinen Bericht über den Angeklagten erstatten. "Dazu kam es aber nicht", sagt Gerichtssprecherin Petra Paars. Grund: Die Verteidigung habe einen weiteren Beweisantrag gestellt. Der Antrag gehe dahin, dass das Opfer...

  • Stade
  • 23.02.16
Blaulicht
Nach der Tat habe er sich vor sich selbst geekelt, sagte Pascal D., hier mit seinen Verteidigern

"Wenn du nicht mitkommst, stirbst du"

bc. Stade/Buxtehude. Wie erklärt man das Unerklärbare? Pascal D. hat es getan. Der Tischlergeselle aus Buxtehude hat zwei brutale Vergewaltigungen gestanden. „Für das, was ich getan habe, gehöre ich ins Gefängnis“, sagte der 22-Jährige mit tränenerstickter Stimme. Den Zuhörern im Schwurgerichtssaal wurden die Grausamkeiten der Taten vor Augen geführt, die im Februar eine ganze Stadt in Angst versetzten. Zu Beginn des zweiten Prozesstages erhob sich Pascal D. von der Anklagebank des...

  • Buxtehude
  • 16.09.14
Blaulicht
Nach den Vergewaltigungen habe er sich vor sich selbst geekelt, gab der beschuldigte Pascal D. vor dem Landgericht Stade an

Landgericht Stade: Vergewaltiger gesteht seine Taten

bc. Stade/Buxtehude. Zu Beginn des zweiten Prozesstages gegen den mutmaßlichen zweifachen Schulhof-Vergewaltiger erhob sich der beschuldigte Pascal D. (22) von der Anklagebank des Landgerichtes Stade, um vor der Vorsitzenden Richterin Gudrun Pudimat ein umfassendes Geständnis abzulegen. "Ich bereue die Taten zutiefst und würde alles dafür tun, sie rückgängig zu machen", sagte D. unter Schluchzen. Er räumte alle Anklagepunkte gegen ihn ein. Wie berichtet, wirft ihm die Staatsanwaltschaft...

  • Buxtehude
  • 12.09.14
Blaulicht
Pascal D. am vergangenen Freitag beim Prozessauftakt in Stade: Im Anschluss verschickten seine Verteidiger Heiko Granzin (re.) und Cornelius Diedrich eine Erklärung: Sein Mandant stelle sich ohne Wenn und Aber der Tat

Vergewaltiger will am Freitag gestehen

bc. Stade/Buxtehude. Der mutmaßliche zweifache Vergewaltiger von Buxtehude, Pascal D. (22), wird in zwei Tagen ein umfassendes Geständnis vor dem Landgericht Stade ablegen. Das kündigten seine Anwälte Heiko Granzin und Cornelius Diedrich in einer Presse-Erklärung an. Darin heißt es: „Der Angeklagte bekennt sich vollständig zur Schuld der von ihm begangenen Taten.“ Er wolle das Verfahren beschleunigen und dem Genugtuungsinteresse der Opfer Genüge tun. Granzin und Diedrich argumentieren, dass...

  • Buxtehude
  • 09.09.14
Blaulicht
Das Facebook-Foto des mutmaßlichen Sexualstraftäters. Er will seine Taten gestehen.

Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger will Geständnis ablegen

thl. Buxtehude. Der mutmaßliche Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger will laut seiner Anwälte seine Taten gestehen. "Unser Mandant hat sich entschlossen, die ihm zur Last gelegten Taten vollständig einzuräumen", so die beiden Hamburger Strafverteidiger Dr. Heiko Granzien und Cornelius Diedrich in einer Presseerklärung. Darüber sei die Staatsanwaltschaft informiert worden. Die beiden Rechtsanwälte erklären: "Unser Mandant lässt sich bei dieser frühzeitigen Erklärung insbesondere von dem Wunsch...

  • Buxtehude
  • 09.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.