Weltwassertag

Beiträge zum Thema Weltwassertag

Panorama
Unser Leitungswasser unterliegt strengeren Kontrollen als Mineralwasser und ist zudem preiswerter und nachhaltiger

Frisch aus dem Hahn trinken: Ein Appell zum Weltwassertag

(lt). Frisch und kühl sprudelt es aus dem Hahn, sobald wir ihn aufdrehen: Dass jeder von uns täglich beim Duschen, auf Toilette gehen, Blumen gießen oder Wäsche waschen rund 140 Liter Trinkwasser verbraucht, ist dabei aber wohl nur den wenigsten bewusst. Und obwohl es bei uns - im Gegensatz zu vielen anderen Ländern auf der Erde - keinen akuten Wassermangel gibt, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie wertvoll und nicht selbstverständlich sauberers Wasser ist, sagt Fred Carl,...

  • Stade
  • 23.03.18
Panorama
Freuten sich über das gute Ergebnis: Lehrer und Schüler der Eckermann-Realschule sowie
Vertreter der Volksbank und von "Viva con Agua"

5.754 Tropfen gesammelt - Realschule sammelte Pfandflaschen zum Weltwassertag / Spende übergeben

thl. Winsen. Große Freude bei den Schülern der Umwelt-AG an der Johann-Peter-Eckermann-Realschule: Anlässlich des Weltwassertages haben sie Pfandflaschen gesammelt und in Geld eingelöst. Dabei kamen 1.079 Euro zusammen, die von der Volksbank Lüneburger Heide auf 1.500 Euro aufgerundet wurden. Diese Summe wurde jetzt im Rahmen einer Feierstunde an die Organisation "Viva con Agua" übergeben, die das Geld für den Aufbau einer Trinkwasser- und Sanitärversorgung an einer Schule in einer ländlichen...

  • Winsen
  • 04.04.17
Panorama
Schulleiter Michael Haak (li), Jens Mellenthin (Famila, hinten 4. v. li.) und Lars Braitmeyer (Viva con Agua, hinten 4. v. re.) sowie die Schüler freuten sich über die Spendensumme

Spende zum Weltwassertag

thl. Winsen. Unter dem Motto „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, dann werden sie das Gesicht der Welt verändern“ rief die Umwelt-AG der Johann-Peter-Eckermann-Realschule unter Leitung von Lehrerin Insa Jäger anlässlich des Weltwassertages ihre Mitschüler zum Sammeln von Pfandflaschen auf. Vier Wochen lang wurden jeweils zwei Pfandflaschen in einen Papiertropfen einzutauschen. Diese Tropfen klebten die Schüler auf Plakate, die in ihren Klassen hingen. „Wir...

  • Winsen
  • 01.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.