Alles zum Thema Zwangsversteigerung

Beiträge zum Thema Zwangsversteigerung

Politik
Die beiden Wohnungen, die zwangsversteigert werden, gehen nach Expertenmeinung sehr schnell weg
3 Bilder

Auch einfache Wohnungen gehen in Buxtehude gut weg

Wieso der Wohnungsmarkt überhitzt ist und was das für Folgen hat, erklären zwei Experten tk. Buxtehude. Die beiden Wohnungen, die im Amtsgericht Buxtehude zwangsversteigert werden, laufen nicht gerade unter Topimmobilien. In einem Wertgutachten wird ihnen dennoch eine gute Vermietbarkeit bescheinigt. Zu dieser Einschätzung kommt der Experte unter anderem aufgrund der "allgemeinen Situation auf dem Wohnungsmarkt". Als "völlig überhitzt" haben Buxtehudes Sozialpolitiker jüngst die Situation...

  • Buxtehude
  • 11.07.17
Panorama
Laut eigenen Angaben steckt Selim Yildiz mehr als 100.000 Euro in die Sanierung der Immobilien

Mittelnkirchen: Gebetsraum-Plan ist geplatzt

bc. Mittelnkirchen. Aus dem kurdischen Treffpunkt mit Gebetsraum in Mittelnkirchen wird jetzt doch nichts. Das teilte Investor Selim Yildiz (50) auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. Der Grund: Seine Landsmänner, für die er den Treff einrichten wollte, seien abgesprungen. Jetzt will Yildiz das Gebäude an der L140, in dem früher eine Bäckerei beheimatet war, am liebsten wieder verkaufen. Demnächst soll eine entsprechende Annonce geschaltet werden. „Wenn das nicht klappt, werde ich vermieten. Ich habe...

  • Buxtehude
  • 06.12.16
Panorama
Die Zwangsversteigerung des „Herbstprinzes“ hält Andreas S., der nicht mit Bild abgelichtet werden möchte, für rechtswidrig

"Herbstprinz": Neues Kapitel im Altländer Krimi

bc. Jork. Andreas S. (56) hat nur knapp einen Mordanschlag überlebt, ein gebrochener Mann ist er dennoch nicht. Fast fünf Jahre später kämpft er um Gerechtigkeit, vor allem aber um seine wirtschaftliche Existenz. Vor wenigen Wochen wurde das Haus, in dem er in Jork lebt, zwangsversteigert (das WOCHENBLATT berichtete). Er sagt: „Diese Zwangsversteigerung war nicht rechtens und ist eine Fortsetzung des missratenen Mordversuchs an mir.“ Gleichzeitig kündigt S. an, Rechtsmittel gegen die...

  • Jork
  • 15.01.16
Panorama
Das Ruinen-Grundstück verschandelt den Obstmarschenweg seit mehr als drei Jahren

Für 240.000 Euro: „Herbstprinz“ versteigert

bc. Jork. Schon beim ersten Zwangsversteigerungstermin kam die abgebrannte Jorker Traditionsgaststätte „Herbstprinz“ am Donnerstag im Amtsgericht Buxtehude unter den Hammer. Neuer Eigentümer ist Tim Schulenburg (29), Sohn des Buxtehuder Architekten Gerhard Schulenburg. Für 240.000 Euro bekam er den Zuschlag. Die Hauptgläubigerin, ein Versicherungskonzern mit Sitz in Wiesbaden, hatte keine Bedenken, das Gebot anzunehmen. Was Schulenburg auf dem Grundstück am Obstmarschenweg plant, wollte er...

  • Jork
  • 27.11.15
Panorama
Seit 2012 verunstaltet die Ruine das Straßenbild im Alten Land

Jork: Ruine zu versteigern

bc. Jork. Na, endlich, werden viele Altländer sagen. Am Donnerstag, 26. November, kommt der abgebrannte, als Schandfleck in Verruf geratene Gasthof „Herbstprinz“ unter den Hammer. Die Jorker Ruine, um die sich so viele rätselhafte Geschichten ranken, verunstaltet das Straßenbild am Obstmarschenweg seit 2012. Nachdem das Grundstück mit der anderen Brandruine „Altländer Hof“ wenige hundert Meter weiter kürzlich von der Volksbank Stade-Cuxhaven gekauft wurde, die dort ein Mehrfamilienhaus...

  • Jork
  • 06.11.15
Panorama

"Altländer Hof" in Jork: Versteigerung erneut geplatzt

bc. Jork. Der Verkauf des „Altländer Hofes“ in Jork scheint sich immer mehr zu einer unendlichen Geschichte zu entwickeln. Zum wiederholten Male scheiterte am Mittwoch eine Zwangsversteigerung vor dem Amtsgericht Buxtehude. Das Höchstgebot lag nur bei 50.000 Euro. Der Zuschlag wurde von Amts wegen versagt, weil das gesetzliche Mindestgebot von 68.500 Euro (5/10-Grenze) nicht erreicht wurde. Andernfalls hätte die Sparkasse Harburg-Buxtehude als Hauptgläubigerin der insolventen Eigentümerin...

  • Jork
  • 06.12.14
Panorama

"Altersarmut kann jeden treffen"

Ehemals erfolgreicher Geschäftsmann erzählt von seinem wirtschaftlichen Niedergang (os). Er war über viele Jahrzehnte im Beruf erfolgreich, wohnte in einem schmucken Haus in einer kleinen Gemeinde im Landkreis Harburg, besaß ein tolles Auto, lebte ein gutbürgerliches Leben - niemals hätte Peter U.* (75) gedacht, dass ihn Altersarmut treffen könnte. Es kam anders: Heute müssen Peter U. und seine Frau jeden Cent zweimal umdrehen, um über die Runden zu kommen. Die Rente wird vom Staat...

  • 06.06.14
Service
Unter anderem sollte dieser Radlader versteigert werden
3 Bilder

Zwangsversteigerung geplatzt

Auktion landwirtschaftlicher Geräte abgeblasen / Bauer kritisiert Amtsgericht als "unprofessionell" tp. Stade/Großenwörden. "Mächtig in die Hose gegangen" ist nach Ansicht des Landwirts Marco S.* (41) eine Zwangsversteigerung des Amtsgerichts Stade in Großenwörden bei Himmelpforten. Die Auktion wurde unvermittelt abgebrochen. Marco S., der extra aus der Wingst im Kreis Cuxhaven angereist war, und weitere Interessierte aus der Region mussten ohne Ware wieder nach Hause fahren, weil ein am...

  • Stade
  • 26.07.13
Panorama
Der neue Investor müsste zunächst die Brandruine beseitigen

Keiner will die Brandruine "Altländer Hof" kaufen

bc. Jork. Niemand will das Grundstück mit dem abgefackelten "Altländer Hof" in Jork (das WOCHENBLATT berichtete) kaufen. Bei der Zwangsversteigerung am Mittwoch vor dem Buxtehuder Amtsgericht wurde kein einziges Gebot abgegeben. "Das ist sehr bedauerlich und eine Katastrophe für das Ortsbild", schimpft Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein). Das Mindestgebot lag bei 95.900 Euro. Der Verkehrswert für das Grundstück beträgt 137.000 Euro. 2011 sollte das Traditionsrestaurant (Baujahr 1758)...

  • Jork
  • 15.02.13