Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Prozess wegen Mordes beginnt

Thomas S. im April auf dem Weg zum Haftrichter (Foto: thl)

Hanstedter soll seine Frau erstochen haben

thl. Lüneburg. Vor der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht beginnt am kommenden Donnerstag, 20. September, der Prozess gegen Thomas S.. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 54-Jährigen Mord aus Heimtücke vor.
Wie berichtet, war Thomas S. am 11. April zur Polizei in Buchholz gefahren und hatte dort gestanden, kurz zuvor seine Frau Manuela (49) in der gemeinsamen Wohnung in Hanstedt mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. S. wurde daraufhin festgenommen. Beamte entdeckten wenig später den Leichnam der Frau. Einen Tag später wurde der Ehemann am Winsener Amtsgericht dem Haftrichter vorgeführt, der zunächst einen Haftbefehl wegen Totschlags erließ. Seitdem sitzt Thomas S. in Haft.