4.000 Schüler ausgebildet - Verkehrswacht Harburg-Land blickte auf ein aktives Jahr zurück

Der Vorstand der Verkehrswacht (v. li.): Adolf Falken, Klaus Werner, Andreas Bollow, Christian Riech, Dirk Poppinga und Rainer Tews
  • Der Vorstand der Verkehrswacht (v. li.): Adolf Falken, Klaus Werner, Andreas Bollow, Christian Riech, Dirk Poppinga und Rainer Tews
  • Foto: Verkehrswacht Harburg-Land
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Die Verkehrswacht Harburg-Land hat ein aktives Jahr hinter sich. Darauf wies Vorsitzender Christian Riech in seinem Geschäftsbericht auf der Jahreshauptversammlung hin.
• Die Mobile Jugendverkehrsschule machte an 81 Einsatztagen 4.094 Grundschüler aus 219 Schulklassen fit im Fahrradfahren. Zudem ist nach dem Ausscheiden von Hannes Beecken mit Rolf-Dieter Raddatz das Moderatorenteam wieder vollständig.
• Bei den monatlichen Fernfahrerstammtischen der Polizeidirektion Lüneburg beteiligte sich die Verkehrswacht an drei Aktionstagen.
• Mit der Aktion "Sicher im Auto" wurden Senioren die Neuigkeiten aus den Straßenverkehrsvorschriften nahe gebracht. Außerdem wurde mit ihnen das richtige Einparken geübt.
Zudem unterstützte die Verkehrswacht Harburg-Land die Aktion "Tippen tötet" der Landesverkehrswacht, die Schutzengel- und Buslotsenprojekte des Landkreises und finanzierte die Prüfbögen und Fahrradpässe für die von der Polizeiinspektion Harburg an Grundschulen durchgeführten Radfahrprüfungen.
"Auch in diesem Jahr stehen wieder viele Termine an", so Riech. Dazu gehören u.a. eine Motorrad-Präventionsveranstaltung sowie Infostände auf dem Winsener Stadtfest, bei der Abschlussveranstaltung des Hamburger Motorradgottesdienstes in Buchholz und beim Kirch- und Markttag in Salzhausen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.