Frist für Einwendungen wird verlängert

Kämpfen gegen die Rastanlage: Angelika Gaertner und Rainer Weseloh
  • Kämpfen gegen die Rastanlage: Angelika Gaertner und Rainer Weseloh
  • hochgeladen von Katja Bendig

Formfehler im Verfahren spielt Bürgern in die Hände

kb. Meckelfeld. Gute Nachricht für alle Meckelfelder: Sie haben jetzt länger Gelegenheit, Einwendungen gegen die geplante Tank- und Rastanlage an der A1 zu machen. Grund ist ein Formfehler im Planfeststellungsverfahren. Die zuständige Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat versäumt, das Verfahrens im Amtsblatt es Landkreises Harburg zu veröffentlichen. Jetzt kommt es erneut zu einer Auslegung der Unterlagen vom 7. Januar bis 6. Februar im Rathaus in Hittfeld. Auch online stehen die Unterlagen weiterhin zur Verfügung. Einwendungen können noch bis zum 20. Februar eingereicht werden. Die bereits erhobenen Einwendungen bleiben nach Auskunft der Straßenverkehrsbehörde wirksam.
Wichtige Informationen und Hilfestellungen zum Verfassen der Einwendungen finden Bürger auf der Homepage der Bürgerinitiative "Gegen die Raststätte" unter www.rastplatz-im-moor.de. Angelika Gaertner und Rainer Weseloh informieren dort auch über alle geplanten Aktionen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen