Stadt will altes MTV-Hallenareal an Mediziner verkaufen
Winsen: Grundstückstausch (fast) in trockenen Tüchern

Auf diesem Areal soll eine Arztpraxis gebaut werden.
Das DRK-Gebäude im Hintergrund wird wohl Mitte 2021 frei   Foto: thl
  • Auf diesem Areal soll eine Arztpraxis gebaut werden.
    Das DRK-Gebäude im Hintergrund wird wohl Mitte 2021 frei Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. "Grundstückstausch für Schulerweiterung?" fragte das WOCHENBLATT im November vergangenen Jahres und berichtete exklusiv über die Verhandlungen der Stadt mit dem Mediziner Muwafeg Abdel Qader, der seine Praxis in der Straße In den Twieten hat, über den Tausch seines Grundstücks mit dem der alten MTV-Halle.

Jetzt wird das Thema öffentlich und im morgigen Planungsausschuss (18 Uhr, Marstall) behandelt. Hintergrund: Die Alte Stadtschule platzt aus allen Nähten. Derzeit sind mehrere Klassen in Containern ausgelagert. Ein auf Dauer unhaltbarer Zustand. An dem wird sich allerdings auch nichts ändern, wenn die alte Sporthalle abgerissen und auf dem Schulsportplatz neu gebaut wird. Denn die Stadt wächst weiter, ergo kommen auch immer mehr Kinder dazu.

Zudem strebt die Stadt in dem Bereich einen "Bildungscampus" an, wie er in einem im Zuge der Rahmenplanung durchgeführten Quartierscheck angeregt wurde. "Der geplante 'Bildungscampus' setzt sich zusammen aus der Kita Eckermannstraße, dem auf der südlichen 'Bleiche' entstehenden 'SpielRaum Bleiche' (Integratives Sport- und Begegnungszentrum) sowie der Alten Stadtschule mit ihren umfangreichen, auch außerschulischen und generationsübergreifenden Angeboten und besonderen innerstädtischen Aufgaben", heißt es in der Vorlage für den Ausschuss.

Entwicklung beider Akteure wird durch Tausch ermöglicht

Und weiter: "Ein Zielkonflikt ergibt sich aus den Bedarfen einer mittig In den Twieten gelegenen Hausarztpraxis mit anliegendem Wohnhaus. Die Straße bindet fußläufig an den nördlich gelegenen Schanzenhofparkplatz an. Dies erzeugt zusammen mit dem bis zur Praxis möglichen Pkw-Verkehr ein erhebliches Sicherheitsrisiko für den laufenden Schulbetrieb, zumal auch die Praxis Erweiterungsbedarf hat und an einen Nachfolger übergeben werden soll. Die Stadt hat ein Interesse daran, die ärztliche Versorgung insbesondere in zentralen Lagen dauerhaft zu sichern." Deswegen strebe sie einen Tausch mit der ehemaligen MTV- und angrenzenden DRK-Fläche (wird ab Mitte 2021 frei) an, um beiden Akteuren (Schule und Praxis) die erforderliche Entwicklung zu ermöglichen.

Um zunächst die Voraussetzungen für eine bedarfsgerechte Überplanung des Bereichs südlich der Eckermannstraße zu schaffen, soll der Ausschuss einen Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan fassen. Die Bauleitplanung soll im beschleunigten Verfahren durchgeführt werden, ohne jedoch auf eine frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zu verzichten. Die Verwaltung geht davon aus, dass durch den Flächentausch der städtische Eigenanteil an den Planungskosten abgedeckt ist.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen