Winsener Freizeitbad öffnet wieder
Winsener "Insel"-Bad startet durch

Wird in Kürze wieder eröffnet: das Winsener Freizeitbad "Die Insel"
  • Wird in Kürze wieder eröffnet: das Winsener Freizeitbad "Die Insel"
  • Foto: Christina Opeldus
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. Sofern alle behördlichen Genehmigungen vorliegen, soll das Winsener Freizeitbad "Die Insel“ am Dienstag, 30. Juni, wieder seinen öffentlichen Publikumsbetrieb aufnehmen. Das teilen die Stadtwerke Winsen als Betreiber mit.
Um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten und sich selbst zu schützen, hat das Bad-Team ein Sicherheitskonzept entwickelt, das sich an den neu festgelegten Hygieneregelungen des Landes Niedersachsen orientiert. Es sieht zunächst nur den reinen Schwimmbetrieb vor – für eine begrenzte Besucherzahl und Zeit. Maximal 108 Gäste können zeitgleich das Bad nutzen. Die maximale Verweildauer beträgt zwei Stunden – ab 15 Uhr und an Wochenenden sind das sogar drei Stunden. Der "Insel"-Besuch endet nach Ablauf des gewählten Zeitfensters – eine Verlängerung ist nicht möglich. Nachmittags und am Wochenende steht auch die "Insel"-Gastronomie zur Verfügung. Der Einlass für Kinder bis zehn Jahren ist nur in Begleitung einer volljährigen Aufsichtsperson gestattet.
Besuche sind nur mit gültiger Reservierung über www.freizeitbad-die-insel.de möglich. Eine Bestätigungs-Mail enthält ein Dokument, das beim Bezahlen an der Kasse als Nachweis dient. Bei der Reservierung unter Tel. 04171 - 88666 wird eine Buchungsnummer zum Nachweis vergeben. Das Reservierungssystem befindet sich derzeit im Aufbau.
Überall außerhalb des Wassers ist ein Mundschutz gefordert, die Abstandsregelung gilt im gesamten Gebäude - auch beim Schwimmen. Sämtliche Kursangebote entfallen und Umkleidekabinen, Garderobenschränke sowie Duschen und WCs werden nur eingeschränkt nutzbar sein. Nicht zur Verfügung stehen die Wertfächer, der Föhnraum, der Bademoden-Shop sowie alle weiteren Angebote, wie Rutschen, Startblöcke, Strömungskanal, Wasserspeier, Spielplätze und Wasserspielzeug.
Auf die Berücksichtigung der Regeln und Markierungen im Bad legt das "Insel"-Team besonderen Wert. "Wir freuen uns sehr auf die Wiedereröffnung und möchten unseren Gästen ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren“, betont Badbetriebsleiter Uwe Britze. Er zählt dabei auf die Mitwirkung der Besucher.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen