Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dritte Spende für Kinder aus Tschernobyl

Den Überschuß ihres Konzertes übergaben jetzt die Mitglieder der Initiative "Die6" an Ina Theml (v. li.), Vorsitzende des Vereins "Hilfe für Tschernobyl Kinder"
bs. Winsen. Bereits zum dritten Mal spendeten jetzt die Mitglieder der Winsener Kulturinitiative "Die6" den Überschuss ihrer Konzerte an den Verein "Hilfe für Tschernobyl Kinder". Stolze 2.222 Euro waren in diesem Jahr beim Konzert mit Abi Wallenstein im örtlichen Marstall Anfang März zusammengekommen. "Wir freuen uns sehr über die erneute Spende, denn wir sind dringend auf finanzielle Hilfe angewiesen. Das Geld nutzen wir für die Betreuung der 22 Kinder und deren Betreuer, die wir auch in diesem Jahr wieder für einen mehrwöchigen Erholungsurlaub nach Deutschland einladen", so die Vorsitzende des Vereins Ina Theml bei der Scheckübergabe am vergangenen Freitag. Während des Aufenthaltes legt der Verein besonderen Wert auf eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung, daneben stehen auch Freizeitaktivitäten, wie Sport und Ausflüge auf dem Programm der Kinder aus Tschernobyl.
Seit 2002 bringen "Die6" die Winsener Musikszene mit rund drei Konzerten jährlich in Schwung und engagieren sich seitdem auch sozial in der Luhestadt. Das nächste Konzert mit der Krissy Matthews-Band findet am 10. November im Marstall statt.
Wer helfen und den Verein unterstüzen möchte, findet die Kontonummer und alle weiteren Informationen auf www.hilfe-tschernobyl-winsen-luhe.de