Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sozialverbands-Kreisverband verbucht über 500 erfolgreiche Mitgliederberatungen

"Stetig wachsende Mitgliederzahl": SovD-Kreisvorsitzender Jürgen Groth
ce. Trelde. Mit dem Ziel gesellschaftlicher Solidarität und sozialer Gerechtigkeit arbeitet der Kreisverband Harburg-Land des Sozialverbandes Deutschland (SovD) seit vielen Jahren erfolgreich. Dieses wurde aus den Berichten des Kreisvorstandes während des jüngsten Verbandstages in Trelde sehr deutlich. So berichtet Kathrin Lohse, Leiterin des SoVD-Beratungszentrums in Winsen, von über 500 Fällen erfolgreicher Mitgliederberatungen und Rechtsvertretungen in den vergangenen vier Jahren. Laut Lohse wurden vor allem Verfahren rund um Rente, Erwerbsminderung, Pflege-und Unfallversicherung erfolgreich geführt. Die daraus jährlich erstrittenen Leistungen für die Mitglieder lägen im mittleren sechsstelligen Bereich.
"Der Erfolg des SoVD im Landkreis Harburg liegt zudem auch in der stetig wachsenden Mitgliederzahl - derzeit bereits über 6.200 Personen - begründet", ergänzte Jürgen Groth, Kreisvorsitzender sowie Mitglied im Landes- und Bundesvorstand. Das wäre ohne die sehr engagierte Tätigkeit des Beratungszentrums und der fleißigen ehrenamtlichen Mitglieder in den Ortsverbänden nicht möglich gewesen. Groth dankte allen Aktiven für geleistete Arbeit.
In seinem Bericht machte der Vorsitzende mit Blick auf die zur Zeit landesweit laufende SoVD-Kampagne "Ich bin nicht behindert, ich werde behindert" deutlich, dass der Verband auch im Landkreis Harburg die vollständige gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am öffentlichen Leben entscheidend voranbringen wolle. "Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen sollten gleichberechtigt und ohne Barrieren an der Gesellschaft teilhaben können - ob nun in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel oder in der Freizeit", betonte Jürgen Groth.
Die Delegierten des Kreisverbandstages bestätigten Groth, Vize-Vorsitzende Änne Heinrich, Kreisschatzmeisterin Anne Gedak, Schriftführer Alexander Bach und Erika Jahn, Sprecherin der Frauen, einstimmig in ihren Ämtern. Zu jeweiligen Stellvertretern wurden Jürgen Stender als Schatzmeister, Änne Heinrich als Schriftführerin und Hannelore Buls als Sprecherin der Frauen gewählt. Zum Vorstand gehören weiterhin jeweils fünf Beisitzer und Revisoren.