Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem Boot "zur Arbeit": maritimer Abschied von Stades Stadtbaurat

(Foto: tp)

Häppchen und Sekt am Ufer für Kersten Schröder-Doms (68)

tp. Stade. Jahrelang saßen sie beruflich "im selben Boot", zum Abschied in den Ruhestand bescherten Spitzen-Verwaltungsmitglieder der Stadt Stade sowie Kollegen der Bauabteilung Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms (68 hi. stehend, 2. v. li.) eine maritime Überraschung: Mit einem DLRG-Boot holte die Rathausmannschaft den wegen seines besonnenen Wesens und seiner Fachkenntnis geschätzten Stadtbaurat am Montag zum "letzten Arbeitstag" ab.

Einstieg war an der Wiepenkathener Schwingebrücke nahe Schröder-Doms' Wohnhaus, das an den Schwinge-Wiesen im Süden der Stadt liegt. An Bord nahmen u.a. die langjährigen Wegbegleiter (vo. v. li.) Erster Stadtrat Dirk Kraska, Nils Jacobs, Chef der Abteilung Bauen und Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs und die Beauftragte für Städtepartnerschaften, Karina Holst, Platz. Unterwegs winkten Kollegen von drei Brücken über den Burggraben, bevor die Besatzung am Holzhafen vor Anker ging. Dort gab es bei Sonnenschein Sekt und Häppchen unter freiem Himmel.