Alles zum Thema Thomas Friedrichs

Beiträge zum Thema Thomas Friedrichs

Wirtschaft
Stephan Schmidt: "Der jetzige Weg ist 
nicht der richtige"
2 Bilder

Stephan Schmidt will dem Niedergang des Einzelhandels entgegentreten
"Wir brauchen ein neues Wir-Gefühl"

os. Buchholz. An manchen Tagen erzielt er in seinem kleinen Ticket-Geschäft im Buchholzer Einkaufszentrum Buchholz Galerie genau null Euro Umsatz, berichtet Stephan Schmidt (55). Das sei natürlich nicht Usus, verdeutliche aber ein Problem, an dem viele Einzelhändler in ganz Deutschland leiden: Immer weniger Menschen finden den Weg in die Geschäfte, die Umsätze sinken bei gleichbleibend hohen Kosten. "Viele Einzelhändler arbeiten nur noch gegen die Kosten an", betont Stephan Schmidt. Miete und...

  • Buchholz
  • 14.06.19
Wirtschaft
Vertreter der Stadt, des Handelsverbandes, der IHK und der Arbeitsgemeinschaft Aktuelles Stade trafen sich mit Martin Kremming (5. v. li.) und seinem Team von der Beratungsagentur "CIMA" zur Stadtbegehung

Stadt lässt Einzelhandelskonzept überarbeiten
Die Stader Innenstadt stärken

lt. Stade. Die Stader Altstadt sei zwar ein Juwel, inzwischen aber auch in die Jahre gekommen und anderen Städten gegenüber im Rückstand - diesen Eindruck von der Hansestadt hat Martin Kremming, Büroleiter und Geschäftsführer der "CIMA"-Beratungsagentur. Kremming und sein Team aus Hannover haben den Auftrag, das Stader Einzelhandelskonzept aus dem Jahr 2012 zu überarbeiten und zu aktualisieren. Mit Vertretern der Stadt, der IHK Stade, des Handelsverbandes Nordwest und der Arbeitsgemeinschaft...

  • Stade
  • 07.05.19
Politik
Das Einkaufszentrum "Neuer Pferdemarkt" mit dem REWE-Lebensmittelmarkt 
brachte Aufwind für den Innenstadthandel   Foto: tp
2 Bilder

City-Einzelhandel in Stade weiter im Fokus

„Vitale Innenstädte 2018“: Stadt nimmt erneut an Studie teil / Studenten befragen Passanten tp. Stade. Die Stadt Stade nimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal an der Untersuchung "Vitale Innenstädte 2018" teil. Die Studie ist ein Programm des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln, bei dem die Einzelhandelsattraktivität in Deutschlands Innenstädten untersucht wird. Ziel der Studie ist es, aussagekräftige Informationen zur Besucherstruktur, Wettbewerbssituation und Einkaufsverhalten in den...

  • Stade
  • 02.10.18
Wirtschaft
Stades Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs ist eng mit dem CFK-Valley in Ottenbeck verbunden. Mittlerweile ist die Kohlefaser "aus Stade" im Alltag angekommen, 
ob im Tennisschläger, im Fahrradrahmen oder in einem Helm.  Fotos: bc/Strehl/CarbonTT
3 Bilder

Carbon, der Werkstoff der Zukunft

Vor der CFK-Fachmesse in Stade: WOCHENBLATT stellt zwei erfolgreiche Unternehmen vor, die auf Carbon setzen bc. Stade. Wenn in Stade über Fasern "gefaselt" wird, horcht die Fachwelt interessiert auf. Am 12. und 13. Juni findet zum zwölften Mal die Fachmesse "CFK Valley Convention" in der Hansestadt statt. Im Flugzeugbau gehören CFK-Fasern - Carbon auf deutsch - seit den 1980er Jahren zum Standard. Die ultraleichte und ultrastabile Kohlefaser, die als Werkstoff der Zukunft gilt, wird...

  • Buxtehude
  • 01.06.18
Politik

Berater für den Bildungscampus

Schulen, Sportstätten und Kitas in Riensförde: Experten präsentieren Konzepte tp. Stade. Einen Sachstandsbericht über den Bildungscampus Riensförde (BCR) in Stade erstattete der städtische Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs in der vergangenen Woche auf der jüngsten Sitzung des eigens gegründeten Ausschusses für den Bildungscampus Riensförde, der im Zuge einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP) errichtet werden soll. Nach dem Grundsatzbeschluss im Rat und dem Start des...

  • Stade
  • 17.04.18
Panorama
Küchenarbeit muss sein: Jendrik Schirdewan (li.) Jan-Niklas Garbers
7 Bilder

Stade - eine Studentenstadt ohne Studenten

"Wir sind einfach zu wenige": WG-Partner Jan-Niklas, Jendrik und Hagen fahren an Wochenenden oft nach Hause tp. Stade. Im Flur ein Ikea-Regal mit Schuhen und Getränkekästen, ein Schreibtisch unterm Hochbett und für jeden ein eigenes Fach im Kühlschrank: In ihren vier Wänden leben Jan-Niklas Garbers (21), Jendrik Schirdewan (22) und Hagen Hagens (20) in Stade in einer klassischen Studenten-Wohngemeinschaft. Wenig Studenten-Flair hingegen bietet das Umfeld: In der Nachbarschaft des Mietsblocks...

  • Stade
  • 23.05.17
Wirtschaft
Hier soll ein Supermarkt entstehen

Supermarkt in Stade-Riensförde: Der Bauantrag ist da

Rätselraten um künftigen Betreiber bc. Stade. Viele Einwohner Riensfördes warten schon sehnsüchtig auf den Supermarkt. Doch noch ist auf dem Grundstück gegenüber des im Bau befindlichen Seniorencampus' nichts zu sehen. Außer Brachland und ein Bauschild. Auf Nachfrage beim Investor "Rahlfs Immobilien" bzw. beim zuständigen Projektentwicklungsbüro hüllen sich die Verantwortlichen (noch) in Schweigen. Das WOCHENBLATT fragte bei Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs nach. Der bestätigte: Ja, der...

  • Stade
  • 05.04.17
Politik
Blick vom Dach der Sparkasse: Vom neuen Geschäftshaus, das am Pferdemarkt entsteht, 
verspricht sich die Stadt einen deutlichen Gewinn für die Innenstadt

Stade ist nur Durchschnitt: Bundesweite Studie zeigt Stärken und Schwächen auf

lt. Stade. Nicht hoffnungslos schlecht, aber auch nicht unschlagbar gut schneidet die Hansestadt Stade bei einer bundesweiten Untersuchung des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH) zum Thema „Vitale Innenstädte“ ab. Die Studie bewertet per Ampelsystem mit Hilfe von 15 verschiedenen Kategorien die Attraktivität der Innenstadt. Die insgesamt 203 im September 2016 befragten Passanten gaben der Stader City die Durchschnittsnote 2,7. Die Interviewten vermissen demnach vor allem Parkplätze...

  • Stade
  • 21.02.17
Panorama
Die Stadt hat sich eine Fläche westlich der Freiburger Straße zwischen dem Obstmarschenweg und dem nördlichen Bebauungsrand der Altstadt ausgeguckt. Hier führt später auch die Autobahn längs

Hansestadt Stade schafft Platz für neue Unternehmen

bc. Stade. Der Stader Haushaltsplan für 2017 liegt auf dem Tisch. Eine Position darin: die ungemein wichtige Bevorratung von Gewerbeflächen. Ziel der Verwaltung muss es sein, genügend Platz für expansionswillige Unternehmen und potenzielle Neuansiedlungen zu schaffen. Hinter den Kulissen des Rathauses laufen dafür die Planungen auf Hochtouren. Ein weitreichendes Grundstücksgeschäft könnte in diesen Tagen zum Abschluss gebracht werden. Die Stadt hat sich für die Ausweisung eines neuen...

  • Stade
  • 20.12.16
Politik
Die Große Schmiedestraße könnte von einem sogenannten Business Improvement District (BID) profitieren. Hier herrscht häufig Leerstand

"Business Improvement District": Es geht nur gemeinsam

bc. Stade. Business Improvement Districts (BID) - auch eine Idee für Stade? Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) mitsamt ihrer Rathaus-eigenen Wirtschaftsschaftsförderung sprechen sich dafür aus. Wohlwissend, dass die Anfangsinitiative nur von Immobilieneigentümern selbst ausgehen kann. „Richtig gemacht, gibt es Eigentümern und Einzelhändlern Instrumente an die Hand, ihr Quartier gemeinsam voranzubringen“, erklärt Nieber. Nur eine attraktive Innenstadt könne im Wettbewerb mit dem Onlinehandel...

  • Stade
  • 22.11.16
Wirtschaft
Gehen die Veranstaltungen Punkt für Punkt durch: Bürgermeisterin Silvia Nieber (Mitte) und Sophie Hagebölling von der Wirtschaftsförderung mit Vertretern von Stade aktuell (v. li.): Wolfgang Drusell, Jochen Köhler und Gerhard Hoffmann
5 Bilder

Neue Gastgeber werden gesucht

Wer soll ab 2018 die Feste in der Stadt Stade durchführen? sb. Stade. Noch 15 Monate organisiert die Arbeitsgemeinschaft "Stade aktuell" mit ihrer Veranstaltungs-GmbH ihre klassischen Events vom Trödel- bis zum Weihnachtsmarkt. Ende 2017 wird sich die GmbH dann auflösen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, sehen sich die Mitglieder von "Stade aktuell" nicht mehr in der Lage, die Veranstaltungen ehrenamtlich zu organisieren und durchzuführen. "Wir wollen uns wieder stärker und intensiver als...

  • Stade
  • 05.10.16
Wirtschaft
Bei der Vertragsunterzeichnung (v.li.): Staatssekretär Kurt-Christoph von Knobelsdorff (Schleswig-Holstein), Staatsrat Andreas Rieckhof (Hamburg), Staatssekretärin Daniela Behrens (Niedersachsen), Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz (Handelskammer Hamburg) und Dithmarschens Landrat Dr. Jörn Klimant

Unterelbe: „Leitbild für den Wirtschaftsraum“ unterzeichnet

bc. Stade. Im Stader Stadtrat und im Kreistag wurde das Leitbild für den „Wirtschaftsraum Unterelbe 2030“ bereits diskutiert. Am Mittwoch ist das neue länderübergreifende Regionalmanagement im historischen Rathaus in Stade nun unterzeichnet worden. Es soll als Orientierungsrahmen für künftige politische und unternehmerische Entscheidungen dienen. Drei Länder sind beteiligt: Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Als Vertreter des Landkreises Stade sitzen bei dem Projekt die...

  • Stade
  • 15.01.16
Politik
Entlang der Elbe sind verschiedene Unternehmen angesiedelt. Das Luftbild zeigt die Dow-Anlagen

Die Unterelbe als verbindendes Element

bc. Stade. Mit großer Mehrheit hat der Kreistag in seiner letzten Sitzung vor der Weihnachtspause ein Leitbild für den "Wirtschaftsraum Unterelbe 2030" verabschiedet. Ziel ist es, die Elbe als Trennlinie aufzubrechen. Drei Länder sind an an dem Leitbild beteiligt: Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Am 13. Januar soll das neue länderübergreifende Regionalmanagement im Rahmen einer Zukunftskonferenz vorgestellt werden. Es soll als Orientierungsrahmen für künftige politische und...

  • Stade
  • 12.12.15
Wirtschaft
Stades Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs

Stade gehen die Gewerbeflächen aus

bc. Stade. Die Hansestadt Stade ist nicht nur ein Touristenmagnet, sie ist auch ein Industriestandort. Das soll nach Ansicht von Stades städtischem Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs lange so bleiben. Das Problem: Der Platz für neue Firmenansiedlungen ist begrenzt. Bis auf wenige freie Grundstücke gibt es keine erschlossenen Gewerbeflächen mehr im Stadtgebiet. Die Stadt selbst verfügt über keine eigenen Flächen, auf denen sich Unternehmen ansiedeln könnten. Eine Situation, auf die...

  • Stade
  • 08.12.15
Politik
Stades Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs

Neues Leitbild für Wirtschaftsraum: Die Elbe als verbindendes Element

bc. Stade. Die Elbe als Trennlinie aufbrechen! Das ist das Ziel des Leitbildes für den "Wirtschaftsraum Unterelbe 2030". Der Kreistag befasst sich auf Antrag der Grünen am Montag, 7. Dezember, in öffentlicher Sitzung mit dem Thema (9 Uhr, Kreishaus). Drei Länder sind an an dem Leitbild beteiligt: Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Am 13. Januar soll das neue länderübergreifende Regionalmanagement vorgestellt werden, das als Orientierungsrahmen für künftige politische und...

  • Stade
  • 04.12.15
Panorama
Die Über- bzw. Unterführung, je nach Perspektive, ist in einem miserablen Zustand. Ein Neubau muss her
2 Bilder

Bahntunnel in Stade-Campe: Reparieren lohnt sich nicht

bc. Stade. Baustellen gibt es in Stade derzeit zuhauf. Eine weitere könnte in Zukunft dazukommen. Die Überführung der Deutschen Bahn am Gelände des alten Güterbahnhofs ist so marode, dass sie laut Konzernangaben in die schlechteste Zustandskategorie 4 eingestuft werden musste. Das heißt: Die Brücke müsse abgerissen werden, Reparieren sei zu teuer. Ein Neubau muss her. Gerd Allers, als Tiefbauamtsleiter im Rathaus zuständig für Straßen und Brücken, war die Bewertung der Bahn bisher nicht...

  • Stade
  • 26.08.15
Panorama

Mit dem Boot "zur Arbeit": maritimer Abschied von Stades Stadtbaurat

Häppchen und Sekt am Ufer für Kersten Schröder-Doms (68) tp. Stade. Jahrelang saßen sie beruflich "im selben Boot", zum Abschied in den Ruhestand bescherten Spitzen-Verwaltungsmitglieder der Stadt Stade sowie Kollegen der Bauabteilung Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms (68 hi. stehend, 2. v. li.) eine maritime Überraschung: Mit einem DLRG-Boot holte die Rathausmannschaft den wegen seines besonnenen Wesens und seiner Fachkenntnis geschätzten Stadtbaurat am Montag zum "letzten Arbeitstag" ab....

  • Stade
  • 21.07.15
Wirtschaft
Boarding-House: Mit diesem peppigen architektonischen Entwurf machte die Rahlfs Immoblien GmbH das Rennen
3 Bilder

Zwei Projekte in Stade - ein Investor

"Rahlfs Immobilen" aus Neustadt plant Seniorenheim und Boarding-House / Rat fällt Kaufentscheidung im Oktober tp. Stade. Wenn es nach dem Willen von Politik und Verwaltung der Stadt Stade geht, errichtet die Rahlfs Immobilien GmbH, ein Familien-Bauunternehmen aus Neustadt bei Hannover, ein modernes Seniorenheim nebst Supermarkt/Lebensmittel-Discounter im neuen Stadtteil Riensförde sowie ein Mietshaus für vorübergehendes Wohnen - ein sogenanntes Boarding-House - in der Salztorsvorstadt. Auf...

  • Stade
  • 14.07.15
Politik

Idee: Spielscheune für Stade

SPD beantrag neues, kinderfreundliches Freizeitangebot tp. Stade. Kinderfreundlicher Vorstoß von der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Stade: Die Sozialdemokraten setzten sich für die Errichtung einer Spielscheune im Stadtgebiet ein. Einen entsprechenden Antrag hat der Sozialdemokrat Bernd Pensing für die Sitzung des Kinder- und Jugendausschusses am Mittwoch, 8. Juli, um 17 Uhr im Rathaus gestellt. Laut Pensing erfreuen sich Spielscheunen, auch Indoor-Spielplätze genannt, in Deutschland...

  • Stade
  • 24.06.15
Politik
Stades Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs präsentierte die Umfrageergebnisse
3 Bilder

"Schwachstelle Bauverwaltung"

Umfrage Wirtschaftsförderung: Mittelstand will Flächen, Personal und rasche Antragsbearbeitung tp. Stade. Handfeste Ergebnisse hat die Unternehmensbefragung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Stade geliefert: Die Firmenbetreiber verlangen eine schnellere Bearbeitung von Bauanträgen, melden Bedarf an Flächen und Fachkräften. Das verkündete Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs auf der jüngsten Sitzung des Wirtschaftsausschusses. Wie berichtet, schickte die Wirtschaftsförderung im...

  • Stade
  • 28.10.14
Wirtschaft
Das ehemalige Museumsgelände
2 Bilder

"Noch Detailfragen zu klären"

Grundstück Ex-Technikmuseum: Bieter verfeinert sein Konzept tp. Stade. Das öffentliche Vergabeverfahren für das städtische Grundstück des ehemaligen Technik- und Verkehrsmuseums in Stade hat die Endphase erreicht: "Zurzeit verfeinert der von der Jury präferierte Bieter sein Konzept", sagt Stades Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Die sechsköpfige Jury aus Ratsmitgliedern befasse sich noch mit vielen Detailfragen von der Bodenbeschaffenheit über die...

  • Stade
  • 23.09.14
Wirtschaft

25 Prozent Rücklauf

tp. Stade. Bisher haben sich mehr als 25 Prozent der 492 mittelständischen Unternehmen an der Wirtschaftsbefragung der Stadt Stade beteiligt. Wie berichtet, hat die Wirtschaftsförderung unter der Regie von Thomas Friedrichs Mitte Juli sämtliche kleine und mittelgroße Firmen angeschrieben und gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Das Formular kann noch bis Freitag, 1. August, an die Stadt zurückgesandt werden. • Infos bei der Wirtschaftsförderung unter Tel. 04141 - 401141.

  • Stade
  • 28.07.14
Wirtschaft
Gespannt auf die Ergebnisse der Erhebung: Student Henrik Gerken (li.) und "Mittelstandslotse" Thorsten Kramer
3 Bilder

Den Mittelstand in Stade im Focus

Groß angelagte Fragebogen-Aktion: Stadt startet Erhebung unter 492 Betrieben tp. Stade. "Ihr kümmert euch zu wenig um den Mittelstand": Diesen Vorwurf "von der Straße" hat sich die Wirtschaftsförderung der Stadt Stade zu Herzen genommen. Ab sofort will sich die Stadtverwaltung stärker um die Betriebe mit zwei bis maximal 500 Mitarbeitern kümmern. Dazu hat das Team um Wirtschaftsförderer Thomas Friedrichs einen „Mittelstandslotsen“ eingesetzt. Die Aufgabe übernimmt Thorsten Kramer. Zum Einstieg...

  • Stade
  • 15.07.14
Wirtschaft
Für dieses Areal am Schnurweg nahe des Lokals "Scheune" sucht die Stadt einen Investor, der dort ein Studentenwohnheim oder ein "Boarding-House" errichtet
2 Bilder

Grundtstücke für Groß-Bauprojekte in Stade

Stadt expandiert: Studntenwohnheim in Altstadtnähe / Discounter in Riensförde tp. Stade. Die Kreis- und Industriestadt Stade ist weiter auf Expansionskurs. Es ist Ziel der Politik, die Bevölkerungszahl von aktuell rund 48.000 auf 50.000 Einwohner zu erhöhen. Allerorten sind Bautätigkeiten zu beobachten. Für neue Groß-Bauprojekte hat die Verwaltung unter der Regie des Wirtschaftsförderers Thomas Friedrichs jetzt Grundstücke zum Verkauf ausgeschrieben. Für ein 2.700 Quadratmeter großes...

  • Stade
  • 15.07.14
  • 1
  • 2