Beerdigung

5 Bilder

Zehn Jahre Blomenwagen in Neukloster und Geschäftserweiterung

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 01.11.2016

Buxtehude: De Blomenwagen | Zehn Jahre „De Blomenwagen“ in Buxtehude und ein neuer, zusätzlicher Geschäftsraum: Diese beiden Ereignisse möchten Inhaberin Carola Seel, ihr Mann Thomas Seel und die Mitarbeiterinnen gemeinsam mit Kunden und Interessierten feiern. Am Freitag, 4. November, lädt Familie Seel von 9 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei Getränken und Snacks können sich die Besucher in netter Atmosphäre den neuen Geschäftsraum...

3 Bilder

"Bestattungen Tibcke" - Helfer in schweren Stunden: Auf die Familie Dreist und ihr Team können Trauernde sich verlassen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 16.03.2016

jd. Harsefeld. Bei einem Todesfall sollten sich die Angehörigen auf das Wesentliche konzentrieren können: den Abschied von dem lieben Menschen, dem man im Leben so nahe gestanden hat. Damit den Hinterbliebenen genügend Zeit für eine angemessene Trauer bleibt, sollten sie sich an ausgewiesene Fachleute wie das Team von „Bestattungen Tibcke“ in Harsefeld wenden. Inhaber Norbert Dreist, seine Frau Heike, sein Sohn Oliver und...

1 Bild

Familie Stelzer übernimmt das Bestattungshaus Senf in Buxtehude

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.12.2015

Buxtehude: Bestattungshaus Senf | Das Bestattungshaus Senf in Buxtehude hat eine neue Leitung: Mit Familie Stelzer haben Klaus und Christa Senf erfahrene Nachfolger für ihr Familienunternehmen gefunden. Familie Stelzer, deren Familienunternehmen vor 125 Jahren in Stade gegründet wurde, hat im Jahr 1994 das Bestattungsinstitut Jückmann in Dollern übernommen, später in Horneburg und vor drei Jahren in Apensen weitere Filialen gegründet. In Buxtehude wird das...

1 Bild

Trauer braucht Raum und Zeit: Wie sich die Beerdigungskultur ändert und warum Traditionen Sinn machen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 15.11.2015

kb. Seevetal. Manchmal hat man ihn kommen sehen, manchmal trifft er die Menschen vollkommen überraschend: Der Moment, in dem ein naher Angehöriger stirbt. In großer Trauer geht es plötzlich auch darum, eine Vielzahl von Entscheidungen zu treffen. Einige der wichtigsten betreffen die Art und Weise, wie der Verstorbene beerdigt werden soll. Sarg- oder Urnenbestattung, Friedhof oder Ruheforst, welche Lieder sollen gesungen, an...

1 Bild

„Ihr dürft nicht trauern!“ - Hans-Hinnerk Aldag ist im Alter von 87 Jahren verstorben

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.04.2015

mum. Jesteburg. Das hat Tradition. Einmal in der Woche werden die neuen Patienten in der Jesteburger Waldklinik zu einem kleinen Vortrag eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen erzählen die Verantwortlichen etwas zur Geschichte des Hauses und zu den Therapie-Möglichkeiten. Eigentlich ist das Chefsache. Hans-Heinrich Aldag nimmt sich gern die Zeit für dieses Treffen. Erst neulich aber sprach ihn ein Gast, der den Vortrag bereits...

Einfühlsame Hilfe im Trauerfall: Das Team von Bestattungen Tibcke ist rund um die Uhr für Sie da

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.03.2015

Harsefeld: Bestattungen Tibcke | In schweren Stunden ein zuverlässiger und einfühlsamer Ansprechpartner: Familie Dreist und Mitarbeiter vom Bestattungsinstitut Tibcke bietet im Trauerfall in Harsefeld, Ahlerstedt, Wangersen und Umgebung rund um die Uhr kompetente Hilfe an. Darüber hinaus steht das Team des traditionellen Bestattungsinstituts auch in Dollern und Stade zur Verfügung. Wer sich an das etablierte Unternehmen wendet, kann sich sicher sein, dass er...

2 Bilder

Tostedt: Friedhofsdiebe ohne jegliche Skrupel

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.05.2014

Unbekannte haben einen Engel von einem Tostedter Grab gestohlen. mum. Tostedt. Diese Geschichte geht unter die Haut! Ingrid Meyer-Molnar aus Schneverdingen erlag im Alter von nur 61 Jahren einem Krebsleiden. Zehn Jahre kämpfte sie gegen die Krankheit, ertrug mehrere Chemotherapien. Am Ende schlief sie in einem Hamburger Hospiz ein. Am kommenden Sonntag ist das genau ein Jahr her. Das Andenken an die stets freundliche und...

1 Bild

Abschied nehmen mit Robbie Williams

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 19.03.2014

jd. Ahlerstedt. Leichte Klavierklänge statt schwerer Orgeltöne: Trauermusikerin aus Ahlerstedt bietet individuellen "Sound".Krokusse treiben ihre Köpfchen aus dem Boden und an den Knospen der Zweige zeigt sich das erste zarte Grün: Der Frühling kündigt sich an und die Vegetation erwacht zu neuem Leben. In diesen Tagen belasten sich die Menschen nicht mit düsteren Gedanken an Tod und Vergänglichkeit. Es sei denn, ein naher...

Keine Beerdigung am Samstagnachmittag

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 16.12.2013

Die Friedhofssatzung in der Samtgemeinde Apensen wird nicht geändert. Das haben die Politiker des Samtgemeinderates mit einer Stimmenthaltung entschieden. Bewohner aus Beckdorf hatten einen Antrag gestellt, dass Trauerfeiern am Samstag bis 15 Uhr ermöglicht werden. Das aber sei laut Samtgemeindebürgermeister Peter Sommer den Mitarbeitern des Bauhofs nicht zuzumuten.

1 Bild

Für einen würdevollen Abschied

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 12.12.2013

Ein Ort des Besinnens und der Erinnerung: Viele Trauernde finden Trost, wenn sie das Grab ihrer verstorbenen Angehörigen besuchen. In Buxtehude gibt es neben mehreren gepflegten Friedhöfen auch die Möglichkeit, sich im Friedwald Neukloster bestatten zu lassen. Während auf den Friedhöfen Erd- und Urnenbestattungen möglich sind, sind im FriedWald ausschließlich Urnenbestattungen gestattet. Die Urnen werden etwa 80 Zentimeter...

Tradition stirbt aus: Horneburger Leichlakenverein löst sich auf

Lena Stehr
Lena Stehr | am 29.10.2013

lt. Horneburg. Ein Stückchen Tradition geht in Horneburg verloren. Weil sich kein neuer Schriftführer fand, wird sich der Leichlakenverein, der älteste Verein Horneburgs, auflösen. Das haben gut 50 der insgesamt noch 122 Mitglieder jetzt beschlossen. Die ursprüngliche Aufgabe des 1738 von acht Horneburgern gegründeten Vereins war es, auch armen Menschen eine würdige Beerdigung zu ermöglichen. Zu diesem Zweck schaffte der...

1 Bild

Nachruf: Bürgermeister Christian Jedamski verstorben

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.10.2013

mum. Marxen. Die Gemeinde Marxen trauert um ihren Bürgermeister Christian Jedamski. Er verstarb am Dienstag, 22. Oktober, nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 60 Jahren. Jedamski hinterlässt eine Frau, drei erwachsene Kinder sowie einen Enkel. Seit November 1981 gehörte Christian Jedamski dem Rat der Gemeinde Marxen an. Von 1996 bis 1999 war er stellvertretender Bürgermeister; 1999 wurde er Bürgermeister. Seit 2011...

Die eigene Beisetzung selbstbestimmt planen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 24.10.2013

Schon zu Lebzeiten sollte man sich mit dem Sterben und dem Tod auseinandersetzen und die Bestattung regeln. Der äußere Rahmen der Bestattung kann schon früh geklärt werden. Damit geht man sicher, dass der eigene Wille Beachtung findet und nimmt gleichzeitig den Angehörigen die Sorge ab, sich in Zeiten der Trauer um Bestattungsfragen kümmern zu müssen. Bestatter bieten sogenannte Bestattungsvorsorge-Beratungen an. Gemeinsam...

Würdevoller Abschied: Lühning Bestattung in Elstorf bietet auch Vorsorge an

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 11.09.2013

Neu Wulmstorf: Lühning Bestattungen | Bei Lühning Bestattungen in Neu Wulmstorf, Lindenstraße 34, hält sich ein erfahrenes und einfühlsames Team für alle Fragen rund um den Trauerfall und für alle Bestattungsarten bereit. Trauernde Angehörige werden umfassend betreut: Heinrich Lühning, der das Familienunternehmen in dritter Generation leitet, und sein Team bieten ein breites Leistungsspektrum an, das von der Organisation eines würdevollen Abschieds bis zur...

1 Bild

Für einen würdevollen Abschied: Bestattungsunternehmen helfen Trauernden bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.08.2013

(djd). Nach dem Verlust eines geliebten Menschen machen sich bei den Angehörigen und Freunden große Trauer und oftmals auch Verzweiflung breit. Zugleich aber muss in der kurzen Zeit bis zur Bestattung auch alles sehr schnell gehen. Adressen von Verwandten und Freunden sind zusammenzustellen, die Trauerkarten müssen geschrieben werden. Vor allem aber ist die Beerdigung zu organisieren. Egal, für welche Form der Bestattung man...

1 Bild

Bestatter helfen kompetent: Liste für den Todesfall

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 19.06.2013

(sb). Ist ein lieber Angehöriger verstorben, gibt es viel zu tun und zu organisieren. Einfühlsame Bestatter informieren über die verschiedenen Möglichkeiten des Abschiednehmens und nehmen den Hinterbliebenen viele Wege ab. Trotzdem ist es hilfreich, einen „Fahrplan“ zu haben. Hier einige notwendige Schritte im Überblick: Nach Eintritt des Todes - Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist....