Zahl der Verkehrstoten sinkt: Aber - Fahranfänger verursachen alle elf Stunden einen Unfall

Mitte Februar vergangenen Jahres kam es auf der B3 zwischen Welle und Sprötze zu einem Unfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt worden
  • Mitte Februar vergangenen Jahres kam es auf der B3 zwischen Welle und Sprötze zu einem Unfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt worden
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

(mum). Diese Zahl ist alarmierend: Alle elf Stunden hat im vorigen Jahr ein Fahranfänger (bis 24 Jahre) einen Unfall im Landkreis Harburg verursacht. Das hat die Polizeiinspektion Harburg mit Sitz in Buchholz am Dienstag bei der Vorstellung der Unfallstatistik mitgeteilt. „Insgesamt ist auffällig, dass gerade junge Autofahrer häufiger an Unfällen beteiligt sind“, so Polizei-Sprecher Jan Krüger. Junge Autofahrer würden dazu neigen, ihre Fähigkeiten zu überschätzen. Zudem würde ihnen die Erfahrung fehlen, Situationen richtig einzuschätzen.
Aber es gibt auch gute Nachrichten: Die Zahl der Verkehrstoten ist gesunken. Im vergangenen Jahr kamen neun Menschen auf den Landkreis-Straßen ums Leben - zwei davon auf der Autobahn. In den zwei Vorjahren waren es jeweils 14 Opfer. In Niedersachsen ist die Zahl der Verkehrstoten sogar auf einen historischen Tiefststand gesunken: 412 Menschen kamen vergangenes Jahr im Straßenverkehr ums Leben, 2012 waren es noch 486. Seit dem Start der Unfallstatistik 1953 wurden in Niedersachsen nie weniger Verkehrsopfer gezählt. Sicherere Autos sowie schnellere und bessere medizinische Hilfe hätten zu dem Rückgang beigetragen, ebenso Tempokontrollen und Präventionsmaßnahmen.
Positiv ist auch, dass die Anzahl der Unfälle im Landkreis insgesamt gesunken ist - von 6.434 Unfällen im Jahr 2012 auf 6.106 in 2013. Auch auf der Autobahn kam es zu weniger Unfällen (961 statt zuvor 989).
Vor allem die Anzahl der Wildunfällen sei im vorigen Jahr deutlich gesunken (von 1.356 auf 1.082). Warum dies so ist, sei laut Krüger schwer zu beantworten. „Es kann an den neuen blauen Reflektoren liegen. Vielleicht wurden auch mehr Wildschweine geschossen“, so Krüger.
Regelmäßige Kontrollen zeigen offensichtlich Wirkung: Autofahrer verzichten immer häufiger aufs Selbstfahren, wenn sie getrunken haben. Voriges Jahr gingen den Beamten 362 alkoholisierte Fahrer ins Netz (2012 waren es noch 466). 115 Fahrer waren aufgrund ihres Konsums in einen Unfall verwickelt (2012 waren es 107). Gestiegen ist hingegen der Drogenkonsum. Die Polizisten stoppten 199 Verkehrsteilnehmer, die etwas „eingeworfen hatten“ (2012 waren es 144). Fünf Unfälle geschahen unter Drogeneinfluss (Vorjahr: 9).

Unfall-Countdown:
alle 86 Minuten hat die Polizei einen Verkehrsunfall aufgenommen
alle 8 Stunden ereignete sich ein "Wildunfall"
alle 11 Stunden hat ein Fahranfänger einen Unfall verursacht
alle 3 Tage war Alkohol- oder Drogenkonsum unfallursächlich
alle 3,6 Tage wurde ein Kind bei einem Unfall verletzt
alle 4,9 Tage wurde ein Radfahrer verletzt
alle 5,1 Tage gab es einen „Baumunfall“ mit Verletzten oder Toten
alle 15,9 Tage wurde ein Fußgänger verletzt
alle 40,6 Tage wurde ein Verkehrsteilnehmer bei einem Unfall getötet

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama

Ab Montag gelten strenge Kontaktbeschränkungen
Corona: Leben wird weitgehend heruntergefahren

(os). Nach dem starken Anstieg der Infektionszahlen in den vergangenen Tagen hatte sich dieser Schritt angekündigt: Das öffentliche Leben in Deutschland wird zum zweiten Mal nach März weitgehend heruntergefahren. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer einigten sich auf strikte Maßnahmen, um der zweiten Corona-Welle zu begegnen. Sie umfassen vor allem strenge Kontaktbeschränkungen und das Aussetzen der allermeisten Kultur- und Freizeitaktivitäten. Anders als im März...

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben / Corona-Ampel steht...

Politik

Kommentar zum neuen Shutdown
Eigenverantwortung hat nicht funktioniert

Jetzt haben wir den nächsten Shutdown. "Wir befinden uns zu Beginn der kalten Jahreszeit in einer dramatischen Lage. Die betrifft uns alle. Ausnahmslos", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Regierungserklärung am Donnerstagmorgen. Wer dem vehement widerspricht, verteidigt weder individuelle Grundrechte noch die parlamentarische Demokratie.  Richtig ist, dass manche Einschränkungen für sich und isoliert betrachtet zu streng erscheinen. Auf das Gesamtpaket kommt es nämlich an....

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen