Das sind die Schulmeister: Golf-Teams Buchholz und Hittfeld siegreich im Bundesfinale

Das ist geballte Golf-Power aus dem Landkreis: die Deutschen Meister vom GAK und dem Gymnasium Hittfeld
  • Das ist geballte Golf-Power aus dem Landkreis: die Deutschen Meister vom GAK und dem Gymnasium Hittfeld
  • Foto: GAK
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Buchholz/Hittfeld. Wie stark der Landkreis Harburg im Golf ist, zeigte sich jetzt beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“. Gleich zwei Landkreis-Teams sind Deutscher Schulmeister:
• Den Meistertitel in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2000 - 2003) sicherten sich Jonas Demant, Jonah Heidbrink, Amélie Jacobs, Lukas Demant und Finn-Niklas Meineke vom Gymnasium Hittfeld. Damit konnten bereits zum dritten Mal Spieler des Hamburger Land- und Golf-Clubs Hittfeld diese bundesweite Meisterschaft für sich entscheiden. „Dieses großartige Ergebnis ist das Resultat von 15 Jahren Zusammenarbeit mit vier Schul-AGs“, sagt Clubmanager Michael Paletta.
• Gegen die starke Konkurrenz aus zehn Bundesländern in der Wettkampfklasse III (zwölf bis 15 Jahre) setzten sich Frederik Clement, Benno Kopsch, Emil Albers und Hugo Kopsch vom Buchholzer Gymnasium am Kattenberge (GAK) durch. „Das beste Team Deutschlands in einer Sportart - das gab es bei uns an der Schule noch nie, das klingt einfach phantastisch. Wir bedanken uns aber vor allem ganz herzlich beim Golfclub Buchholz für die tolle Kooperation, die diesen Titel überhaupt erst möglich gemacht hat“, zeigte sich Schulleiter Armin May beeindruckt. Vor diesem ersten Bundestitel haben Schüler des GAK im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in verschiedenen Disziplinen bereits zehn Landestitel errungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen