Ehrennadel in Buchholz verliehen
Sie halten die Gesellschaft zusammen

Nach der Ehrung: (v. li.) Manfred Brandt, Tim Baranowski, Peer Kleiner, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Fabienne Helden, Lena Muth und Ute Stauss
  • Nach der Ehrung: (v. li.) Manfred Brandt, Tim Baranowski, Peer Kleiner, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Fabienne Helden, Lena Muth und Ute Stauss
  • hochgeladen von Oliver Sander

"Wir können als Staat nicht alles machen. Für viele Aufgaben brauchen wir Ehrenamtler. Sie halten die Gesellschaft zusammen." Das sagte CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke bei seinem Grußwort bei der Verleihung der Ehrennadel der Stadt Buchholz. Damit ehrt die Nordheidestadt in jedem Jahr Ehrenamtliche, die sich durch ihr herausragendes Engagement um die Allgemeinheit verdient machen. Die Verleihung der Ehrenurkunden fanden im Veranstaltungszentrum Empore statt.
Zu den Geehrten gehört Ute Stauss. Sie wurde für ihren Einsatz für die DLRG-Ortsgruppe Buchholz sowie für die ev.-luth. St.-Paulus-Kirchengemeinde ausgezeichnet. In der DLRG ist Stauss seit 1998 aktiv und kümmert sich u.a. um die Schwimmausbildung bei Erwachsenen und Kindern. Auch als Wasseraufsicht im Freibad war Ute Stauss bereits tätig. In der St.-Paulus-Kirchengemeinde sitzt Ute Stauss seit 1997 im Kirchenvorstand. Zudem gehen zahlreiche Angebote für Kinder und Erwachsene auf ihre Initiative zurück. "Ute ist unser Hansdampf in allen Gassen", lobte der Laudator, Pastor Arne Hildebrand. "Für mich ist es normal, mich ehrenamtlich zu engagieren", betonte Ute Stauss in einem Dankeswort. "Ich kann nur jedem empfehlen, es auch zu tun. Man bekommt so viel zurück!"
Für sein Engagement im Blasorchester Sprötze und im Stadtorchester Buchholz, das daraus hervorging, erhielt Manfred Brandt die Ehrennadel. Als Kassenwart des Schützenvereins Sprötze-Kakenstorf hatte der ehemalige Filialleiter der Volksbank Sprötze die Idee, das Blasorchester zu gründen. Durch seine diplomatische und verbindende Art habe er zum großen Erfolg des Orchesters beigetragen, lobte Laudatorin Claudia Meyer. Brandt habe auch einen großen Anteil daran gehabt, dass im Februar 2003 das Stadtorchester Buchholz gegründet wurde, als sich das Blasorchester Sprötze auflöste. Brandts Engagement zahlte sich aus: Das Stadtorchester mit derzeit 89 Mitgliedern ist bis heute hochangesehen.
Nicht vor Ort war Erhard Schulze, der für sein Engagement in der Radsportabteilung von Blau-Weiss Buchholz geehrt wird.
Die Ehrenmedaille für Jugendliche ging an Fabienne Helden, Lena Muth, Tim Baranowski und Peer Kleiner vom "Profil.team" der evangelischen Jugend der Nachbarschaft Buchholz. Das Quartett war maßgeblich daran beteiligt, dass während der Corona-Pandemie ein passendes Angebot für Jugendliche geschaffen wurde. "Ihr habt Struktur, Glauben, Zuversicht und Liebe gegeben", lobte der Laudator, Diakon Daniel Geßner. Die Geehrten hätten wichtige Impulse in der Arbeit mit Jugendlichen gegeben und "wertvolle Beziehungsarbeit" geleistet, lobte Geßner. (os).

Stadt Buchholz zeichnet Trio mit der Ehrennadel aus

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.