Lieferservice der Buchholzer Stadtbücherei

Ben Meisborn ist einer von 17 ehrenamtlich tätigen Lieferboten. Katrin Müller (v. re.) von der Freiwilligenangentur "f.e.e" koordiniert den Service mit dem Leitungsteam der Bücherei, Uta Golombek und Martina Fäsecke
  • Ben Meisborn ist einer von 17 ehrenamtlich tätigen Lieferboten. Katrin Müller (v. re.) von der Freiwilligenangentur "f.e.e" koordiniert den Service mit dem Leitungsteam der Bücherei, Uta Golombek und Martina Fäsecke
  • Foto: Helms
  • hochgeladen von Oliver Sander

os/nw. Buchholz. Die Buchholzer Stadtbücherei ist seit einigen Wochen wieder geöffnet, doch der Besucher-andrang hält sich noch in Grenzen. Martina Fäsecke aus dem Leitungsteam der Bücherei kann die Zurückhaltung verstehen, verweist jedoch auf das Hygienekonzept der Einrichtung an der Kirchenstraße 6: "Hier kann man sich sorglos mit Medien versorgen", sagt Fäsecke. Viele neue Medien warteten darauf, entdeckt zu werden.
Wer sich die Medien lieber liefern lassen möchte, kann den Lieferservice nutzen, den die Bücherei in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur "f.e.e." (freiwillig, ehrenamtlich, engagiert) anbietet. 17 Fahrer stehen zur Verfügung. Wer Lesestoff braucht, schreibt eine E-Mail mit bis zu fünf Wunschtiteln an stadtbuecherei@buchholz.de. Wichtig: Leseausweisnummer nicht vergessen. Auch telefonische Bestellungen sind unter 04181-214280 weiterhin möglich, betont Martina Fäsecke. Aus der Wunschliste werden dann bis zu drei Titel ausgeliefert. "Sollten wir keinen Wunsch erfüllen können, weil die Werke vergriffen oder nicht im Bestand sind, packen wir einen Überraschungsbeutel", so Fäsecke. Leitfaden sind Genre und/oder Autoren der Leserwünsche.
Zurückgegeben werden können die Bücher in einer Box am Eingang oder zu den Corona-bedingt geänderten Öffnungszeiten (montags, mittwochs und donnerstags 10 bis 12 sowie 15 bis 18 Uhr, freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr, dienstags geschlossen).
• Die Freiwilligenagentur "f.e.e" freut sich über weitere ehrenamtlich tätigen Bücherboten. Interessenten melden sich unter Tel. 0176-51213136 oder per E-Mail unter fee@freiwilligenagentur.net.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Service

Zahl der akut Infizierten fällt unter 100er-Marke
Corona im Landkreis Stade: Zehn Fälle pro Tag bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade pendelt sich auf relativ niedrigem Niveau ein: Einige Tage lag der Inzidenzwert, bezogen auf die neuen Fälle innerhalb der vergangen sieben Tage (umgerechnet auf 100.000 Einwohner), über dem "Richtwert" von 35, jetzt ist er wieder unter diese Marke gefallen. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 24,9 (Stand 24.2.). Allerdings sind diese Schwankungen beim Inzidenzwert nicht ungewöhnlich. Bereits 20 zusätzliche Fälle in der Woche...

Panorama

Landkreis Harburg: Corona-Zahlen für den 26. Februar
211 aktive Fälle - so viel, wie seit einem Monat nicht mehr

lm. Landkreis Harburg. 211 aktive Fälle im Landkreis Harburg - so viele Corona-Fälle wie am heutigen Freitag, 26. Februar, wurden zuletzt vor gut einem Monat registriert. Am 28. Januar waren es 228. Auch die Inzidenz ist wieder leicht geklettert - von 62,1 am gestrigen Donnerstag auf heute 63,7. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Harburg insgesamt 4.325 Corona-Infektionen gemeldet. 83 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. 4.031 Personen habe ihre...

Panorama
Weit und breit nur Schafe: Werden die Elbdeiche zu Ostern wieder menschenleer sein?

Kreisverwaltung in Stade berät über Beschränkungen
Wird der Landkreis Stade Oster-Ausflüge an die Elbe auch in diesem Jahr verbieten?

jd. Stade. Diese Maßnahme sorgte im vergangenen Jahr für reichlich Unmut: Der Landkreis hatte zu Ostern und zur Kirschblüte ein Betretungsverbot für die Elbdeiche, das Deichvorgelände und Ausflugsziele entlang der Elbe wie beispielsweise den Lüheanleger verhängt. Ausnahmen gab es nur für die Anwohner. Damals hat wohl niemand damit gerechnet, dass es in diesem Jahr wohl wieder Corona-Beschränkungen von den Osterfeiertagen bis zum Ende der Obstblüte Anfang Mai geben wird. Unmut wegen Äußerung des...

Wirtschaft
Pascal Pinno zeigt auf die Fläche, die er sich reservieren wollte (gegenüber dem Bauschild). Doch weder den gewünschten Platz noch die gewünschte Größe soll er bekommen

Drestedter Unternehmer unzufrieden
Die Krux bei Gewerbeansiedlungen

bim. Drestedt. Pascal Pinno ist enttäuscht: Der Drestedter wollte als ortsansässiger Unternehmer im frisch ausgewiesenen Gewerbegebiet an der Trelder Straße in Drestedt seinen Eventservice ansiedeln. Doch statt der gewünschten 2.000 Quadratmeter will man ihm nur 1.600 Quadratmeter und die nicht an der von ihm favorisierten Stelle geben. Vermarktet wird die Fläche von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Landkreis Harburg (WLH), die Gemeinde Drestedt hat ein Mitspracherecht. Beide hatten...

Panorama
Seit 15 Jahren liegt Benni im
Wachkoma Foto: Friedrich

Viele Spenden für Wachkoma-Patient
Winsen: Hilfe für Benni - Großer Dank an die Leser

thl. Winsen. "Ich möchte den WOCHENBLATT-Lesern ein großes Dankeschön sagen. Sie haben dafür gesorgt, dass für meinen Benni das Leben wieder etwas lebenswerter ist", sagt Cornelia Friedrich glücklich. "Benni Friedrich aus Winsen liegt seit 15 Jahren im Wachkoma" titelte das WOCHENBLATT im Dezember vergangenen Jahres und berichtete über das Schicksal des heute 37-Jährigen, der nach einem Brand in seiner Wohnung eine schwere Rauchgasvergiftung hatte und nicht mehr aus dem künstlichen Koma...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen