Ein Meilenstein für terra

Vor einem der drei Gebäude: die Familie Tietz mit (v. li.) Andreas, Hilke, Bodo und Michael Fotos: os
8Bilder
  • Vor einem der drei Gebäude: die Familie Tietz mit (v. li.) Andreas, Hilke, Bodo und Michael Fotos: os
  • hochgeladen von Oliver Sander

Buchholzer Unternehmen feiert Richtfest beim Neubauprojekt "Ole Wisch" an der Schaftrift

os. Buchholz. "Das ist ein Meilenstein für unser Unternehmen. Dieses Projekt ist das erste B-Planverfahren, das wir zum Abschluss gebracht haben." Das sagte Andreas Tietz, Geschäftsführer der terra Real Estate, am vergangenen Freitag beim Richtfest für das Neubauvorhaben "Ole Wisch" (Alte Wiese). Rund 80 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft kamen zu der kleinen Feierstunde.
Wie berichtet, baut terra Real Estate an der Schaftrift zwischen dem Buenser Weg und der Hamburger Straße drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 35 Sozialwohnungen (Größe: 45 bis 90 Quadratmeter), 14 frei vermietbaren Wohnungen (Größe: 64 bis 92 Quadratmeter), einer Kita und einer Gewerbeeinheit. Ein Projektpartner errichtet unter dem Projektnamen "to huus" sieben weitere Mehrfamilienhäuser, sodass letztlich insgesamt rund 180 Wohneinheiten entstehen.
Andreas Tietz dankte den Wegbegleitern, dass sie die Vision von terra mitgetragen haben. Die erste Überlegung, auf dem Grundstück Häuser zu errichten, kam im Herbst 2014 auf. Mit den Bauten löse sein Unternehmen das frühere Versprechen ein, bezahlbaren Wohnraum für Buchholz zu schaffen.
Als Erstes wird die Kita zum 1. August übergeben. Dort zieht für einen Übergangszeitraum von zwei Jahren der städtische Kindergarten Kinderwelt ein, während an der Klaus-Groth-Straße ein Neubau entsteht. "Ich bin mir sehr sicher, dass wir nach zwei Jahren keine Schwierigkeiten haben werden, einen Nachnutzer zu finden", betonte Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Die Sozialwohnungen gehen ab 1. November an den Markt, die frei vermietbaren Wohnungen sollen ab 1. Dezember nutzbar sein. Im Frühjahr 2019 ist das dritte Gebäude fertig.
Beheizt werden alle Wohnungen an der Schaftrift über das erste Quartier-Blockheizkraftwerk in Buchholz, das von den Stadtwerken Buchholz gebaut wurde. "Wir haben hier ein hochmodernes Energiekonzept", freute sich Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse. Projektleiterin Kamila Pienkos hofft, dass weitere erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke in Buchholz folgen werden.
• Wer sich für eine der frei vermietbaren Wohnungen interessiert, meldet sich bei Tari Van Noy von der terra Real Estate unter Tel. 300300 oder per E-Mail unter tari.vannoy@terra-real-estate.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.