"Das Interesse ist riesig!"

"Daumen hoch" für den Hanstedter Stammtisch "Gut leben ohne Plastik 
Nordheide": Meeresbiologe und Umweltschützer Robert Marc Lehmann gefällt das neue lokale Aktionsbündnis, das Kirsten Ahsendorf (re.) und Dagmar Penzlin gegründet haben
2Bilder
  • "Daumen hoch" für den Hanstedter Stammtisch "Gut leben ohne Plastik
    Nordheide": Meeresbiologe und Umweltschützer Robert Marc Lehmann gefällt das neue lokale Aktionsbündnis, das Kirsten Ahsendorf (re.) und Dagmar Penzlin gegründet haben
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Stammtisch "Gut leben ohne Plastik Nordheide" zieht in das "Küsterhaus" um / Neue Aktionen geplant. 
mum. Hanstedt. Der Stammtisch "Gut leben ohne Plastik Nordheide" kommt richtig gut an! An den ersten Treffen nahmen jedes Mal etwa 30 Interessenten teil. Um genügend Raum für Austausch und die jeweiligen Schwerpunkt-Themen zu haben, zieht der Stammtisch in das "Küsterhaus" (Bei der Kirche 2a) in Hanstedt um: Schon das nächste Treffen am Mittwoch, 3. April, findet dort statt. Los geht es um 19.30 Uhr. Die Stammtisch-Organisatorinnen Dagmar Penzlin und Kirsten Ahsendorf freuen sich sehr, dass die Bürgerstiftung Hanstedt organisatorisch wie finanziell das Anmieten des "Küsterhauses" ermöglicht. "Wir sind unglaublich dankbar für diese Hilfe", sagt Penzlin. "Das gibt uns Rückenwind!"
Im Mittelpunkt stehen am 3. April verstärkt Tipps zum Reduzieren von Einweg-Plastik und Mikroplastik im eigenen Alltag. Der Stammtisch hat dazu ein eigenes Merkblatt entwickelt. Außerdem lernen die Besucher, wie man aus Rosskastanien Waschmittel herstellt. Es entstehen darüber hinaus erste Arbeitsgruppen. So hat ein mittlerweile sechsköpfiges Team mit den Vorarbeiten für die Recherchen zu einem Einkaufsratgeber begonnen. Das Thema "Plastikfreie Landschaft" stößt auch auf großes Interesse. Plastikmüll, der draußen rumliegt, ist ein großes Problem - unter anderem, weil er zu Mikroplastik zerfällt und Böden wie Gewässer vergiftet. Gleiches gilt für Zigarettenkippen. Auch deshalb hat sich Stammtisch-Mitglied Kirstin Lührs aus Marxen entschlossen, jeden Montag gemeinsam mit anderen Müll zu sammeln - los geht es an unterschiedlichen Orten, immer von 11 bis 12 Uhr (siehe Kasten). Der Wunsch von Kirstin Lührs ist es, den gesammelten Müll, darunter höchstwahrscheinlich viel Plastik, um 11.55 Uhr jeweils an einen Vertreter der Gemeinde zu übergeben: "Ich möchte klarmachen, dass es fünf vor zwölf ist und wir dringend unseren Umgang mit der Umwelt verändern sollten", so Lührs. Wer mitsammeln möchte, ist herzlich eingeladen. Nur bei Starkregen finden die Sammlungen nicht statt.
• Der Stammtisch "Gut leben ohne Plastik Nordheide" ist offen für alle Interessierten. Mehr Informationen gibt es unter www.oeko-jetzt.de/stammtisch.

Montags wird Müll gesammelt
Kirstin Lührs möchte immer montags mit Gleichgesinnten Müll zu sammeln. Hier die Termine für April:
1. April in Brackel (Startpunkt: Tankstelle in der Bahnhofstraße)
8. April in Asendorf (Startpunkt: Tankstelle an der Hanstedter Straße)
15. April in Harmstorf (Startpunkt: Maack’s Gasthaus an der Hauptstraße)
29. April in Hanstedt (Startpunkt: Edeka Conrad an der Winsener Straße)

"Daumen hoch" für den Hanstedter Stammtisch "Gut leben ohne Plastik 
Nordheide": Meeresbiologe und Umweltschützer Robert Marc Lehmann gefällt das neue lokale Aktionsbündnis, das Kirsten Ahsendorf (re.) und Dagmar Penzlin gegründet haben
Das Interesse an den Stammtisch-Treffen ist groß. Künftig finden die Treffen im "Küsterhaus" statt Fotos: Dagmar Penzlin
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

16. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert sinkt leicht weiter

(ce). Im Landkreis Harburg sinkt der Inzidenzwert nach wie vor weiter - und zwar von 40,5 am Samstag auf 39,7 am heutigen Sonntag, 16. Mai. Salzhausen hat mit 0,0 derzeit den niedrigsten, Hollenstedt mit 68,3 den höchsten Wert. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.444 (+1 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.144 (+13) wieder genesen. 189 aktive Fälle (-12) meldet der Landkreis für heute. Die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen ist gegenüber...

Panorama
Hier wird viel zu schnell gefahren, sind sich Sandra Lang mit Sohn Fiete(v.li.), Hildegard Büther und Markus Lang einig

Betroffene Bürger in Nindorf fordern: Es muss Schluss sein mit der Raserei
„Diese Straße gleicht einer Schnellstraße“

ig. Drochtersen. „Hier mit einem Kinderwagen die Straße zu überqueren, um auf den Fahrradeweg zu gelangen, ist schwierig und gefährlich“, schimpft Sandra Lang aus Drochtersen. Das gilt auch, wenn sie mit ihrem Auto aus der Ausfahrt von ihrem Grundstück fährt. Auch werde sie häufig angehupt, wenn sie abbremst, um in die eigene Einfahrt zu gelangen. „Oder man wird hupend überholt, weil man 50 km/h einhält.“ Auch Nachbarin Hildegard Büther ist sauer. Sie muss einen Rollstuhl benutzen und hat...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen